Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die dunklen Gassen des Himmels (Bobby Dollar 1) Hörbuch

Die dunklen Gassen des Himmels (Bobby Dollar 1)

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Bobby Dollar ist ein Engel. Als Anwalt kehrt er hin und wieder herab zur Erde, um die Sterbenden gegen die Mächte der Hölle zu verteidigen und in den Himmel zu geleiten. Dieser Krieg zwischen Himmel und Hölle verschärft sich, als plötzlich eine dritte, unbekannte Macht auf den Plan tritt...

©2012, 2013 Tad Williams, J.G. Cotta'sche Buchhandlung (P)2013 Der Hörverlag

Kritikerstimmen


Simon Jäger setzt dieser ungewöhnlichen Geschichte noch eins drauf.
-- Ostfriesischer Kurier


Action, irre Einfälle, sarkastischer Humor, gut zu lesen und - noch besser - von Simon Jäger mit toller Stimmvielfalt vorgelesen zu kriegen.
-- Neue Presse


Unglaublich unterhaltsam.
-- Virus

Hörerrezensionen

Bewertung

4.4 (1856 )
5 Sterne
 (1082)
4 Sterne
 (527)
3 Sterne
 (167)
2 Sterne
 (50)
1 Stern
 (30)
Gesamt
4.3 (1734 )
5 Sterne
 (897)
4 Sterne
 (545)
3 Sterne
 (203)
2 Sterne
 (52)
1 Stern
 (37)
Geschichte
4.7 (1732 )
5 Sterne
 (1395)
4 Sterne
 (247)
3 Sterne
 (68)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (9)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Bert 29.09.2013
    Bert 29.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    43
    Bewertungen
    Rezensionen
    40
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich finde das Hörbuch Klasse!"

    Vorweg: Dies ist meine erste Rezension und ich schreibe sie deshalb, weil ich so gänzlich anderer Meinung bin als viele meiner Vorrezensenten.

    Ausnahmsweise mal das Fazit zuerst, damit die eiligen Leser gleich informiert sind:

    Dieses Buch ist für Menschen, die sich auf „Dreck und Schmutz“ einlassen können und eine gemeine aber feine und hintersinnige Kriminalgeschichte in einem ungewöhnlichen fantastischen Umfeld hören/lesen möchten. Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam und habe mich gut amüsiert. Wenn überhaupt ein Kritikpunkt zu erwähnen wäre, dann der, dass die Geschichte etwas Zeit benötigt um auf den Punkt zu kommen, aber das ist auch der teilweise sehr filigranen und ausschweifenden Erzählweise geschuldet. (ich liebe sowas!). Der Sprecher ist extraklasse!


    Für die interessierten Leser folgt eine ausführliche Kritik.

    Es ist mein erstes Buch von Tad Williams. Vielleicht hat der eine oder andere Leser/Hörer etwas anderes erwartet weil er schon andere seiner Bücher gelesen/gehört hat. Ich habe die Inhaltsangabe gelesen und finde, dass es genau das ist, was beschrieben wird.
    Humor:
    Was den "schwarzen" Humor anbelangt, finde ich, schon die Idee einen Engel als "Lost Detectiv" ähnlich wie bei Hammett oder Chandler zu kreieren, bedarf einer Menge Humor. Dazu noch eine Erzählform zu wählen, die dem Hörer keine Möglichkeit bietet, sich von den Gedanken und Gefühlen des Protagonisten zu distanzieren, ist ein weiterer genialer Schachzug. Hier muss man sich allerdings auf diese Erzählweise einlassen können um den Humor zu erkennen. Ich jedenfalls fühle mich köstlich unterhalten und freue mich auf die Fortsetzung nach jeder Hörunterbrechung. Wobei sich der Humor bei mir nicht in einem lauten Lachen, sondern eher in einem breiten Grinsen über die nächste haarsträubende Situation des Titelhelden niederschlägt.
    Die Sprache:
    Es gehört meiner Meinung nach eine große schriftstellerische Fähigkeit dazu, böse und defätistische Aussagen so sympathisch rüber zu bringen, dass man mit dem Titelhelden mitleidet und möglicherweise seine Sichtweise sogar versteht. Wenn man gut zuhört, dann erkennt man, wie feinsinnig Tad Williams die „Gossensprache“ einsetzt.
    Um die Ironie der Geschichte nachvollziehen zu können, benötigt der Hörer allerdings ein solides religiöses Grundwissen. Natürlich höre ich genau diese Menschen schon „Blasphemie“ rufen, aber vielleicht sollte man sich mal vor Augen halten, dass wenn Gott den Menschen nach seinem Bildnis schuf und man jetzt die hierarchischen Systeme der irdischen Kirche oder der Verwaltung als Spiegel von Gottes Himmels sieht, wird einem der Protagonist um so sympathischer, je mehr man seine eigenen Erfahrungen mit diesem System wiedererkennt. Und so merkwürdig es sich anhört, es macht das Göttliche in dieser Geschichte menschlicher.
    Das ist natürlich pure Unterhaltung, man darf niemals vergessen: Es ist halt Fantasy!

    Ein letztes Wort zum Sprecher:
    Ich habe bisher immer gedacht, dass Reinhard Kuhnert ( Das Lied von Eis und Feuer) der Beste seines Fachs wäre, aber jetzt muss ich sagen: Simon Jäger ist ebenso genial. Er bringt nicht nur den Charakter des Titelhelden in seiner Sprache glaubhaft rüber, er schafft es außerdem, dass man schon fasst meint es sei ein Hörspiel, da jede Figur allein durch seine Sprache (und die Geräuschen von Schlürfen, Grunzen, Schmatzen usw.) eine eigene Persönlichkeit erhält. Ich habe selten so eine wandlungsfähige Stimme gehört. SUPERKLASSE!!

    Zu meiner Person:
    Ich höre sehr viele Hörbücher und bin ein Fan von George R. R. Martins Saga "Das Lied von Eis und Feuer" und Anne Bishops "Die schwarzen Juwelen". Höre aber auch sehr viele Krimis (McFaydyen, Fitzek) Somit denke ich, dass ich durchaus eine gewisse Erfahrung sowohl mit Fantasy-Literatur als auch mit Thrillern besitze.

    41 von 42 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mihardy 13.09.2013
    Mihardy 13.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    145
    Bewertungen
    Rezensionen
    66
    64
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Liege ich dieses Mal so weit daneben?"

    Ich bin gerade mit dem HB durch und wollte meine Rezension noch schreiben, sol lange die Eindrücke noch frisch sind. Und da sehe ich 1 Stern... höchstens 2 oder 3 bei den letzten Hörern. Da war ich denn doch etwas erschrocken. Hey ... so mies war das Ganze nun doch nicht. Wer natürlich Logiklöcher sucht wird IMMER welche finden. Ich höre (oder lese) Bücher um von der Realität weg zu kommen (obgleich die so schlecht auch nicht ist :-) ).... da ist es mir egal ob das eine oder andere mal etwas "schief" daher kommt.
    Ich finde die Idee super, dazu: Tad Williams Art zu schreiben fasziniert mich. Ich hatte mal ein Buch mit vielen Kurzgeschichten diverser Autoren. Tad Williams ist mal wieder heraus gestochen - obgleich erst am Ende der Autor genannt wurde. So auch hier. Super Schreibstil. Kurzweilig die Geschichte ... es gibt halt nicht nur strahlende Superhelden.

    Simon Jäger macht seinen Job super gut .. aber John Cusack? Simon Jäger ist doch die deutsche Stimme von Jet Li, Matt Damon, Josh Hartnett und Heath Ledger.. letzterer möge in Frieden ruhen. Welch ein Verlust.

    Also ich sage: Buch kaufen... hören... und ruhig mal ein wenig Gehirn abschalten. Wer kann mir schon ein HB empfehlen, das ohne Logiklöcher auskommt UND unterhaltsam ist. UND bei dem man mal abschalten kann von der Realität.

    53 von 57 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Alexander Nentershausen, Deutschland 13.08.2014
    Alexander Nentershausen, Deutschland 13.08.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    78
    Bewertungen
    Rezensionen
    103
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Genau mein Ding"

    Mittlerweile habe ich meine Schwierigkeiten, Nachschub an Hörbüchern zu finden, die in mein Beuteschema passen in den Genres SciFi und Fantasy. Mehrfach hatte ich schon den Klappentext gelesen und immer gedacht "Äh nee, hört sich merkwürdig an". Jetzt hatte ich aber den "Große Schwerter Zyklus" von Tad Williams durch und da ich auch ein großer Simon Jäger Fan bin, habe ich dieses Hörbuch heruntergeladen.

    Ich finde an diesem Hörbuch alles klasse. Der Erzählstil aus der Ich-Perspektive, bei dem man das Gefühl hat, man säße in einem Vortrag, da man als Hörer immer mal wieder direkt angesprochen wird, gepaart mit der flapsigen lockeren Sprache, die Simon Jäger so genial rüberbringt, haben mich total in Ihren Bann genommen.

    Die Story finde ich super. Zwar ist die Geschichte an sich kein super komplexer Krimi/Thriller mit zig Wendungen, jedoch durch das etwas abgedrehte Setting bei dem immer wieder neue Aspekte der Beziehungen zwischen Himmel, Hölle und Erde dazu kommen, sehr abwechslungsreich.

    Alles in allem hat mich das Hörbuch schon an die Hörbücher von Christopher Moore erinnert, die auch von Simon Jäger gelesen werden. Es geht auf jeden Fall in die gleiche Richtung.

    Alles in allem sollte man sich auf gewisse Aspekte einlassen können, die evtl. nicht jedermanns Sache sind:

    - Derbe Sprache
    - schwarzer Humor
    - relativ ausführliche Darstellung von Sex und Gewalt
    - blasphemische Darstellungen diverser Religionen

    Wer hinter diese Stichpunkte ein "schon ok" setzen kann, ist mit diesem Hörbuch prächtig unterhalten.

    Anmerkung:
    Nun wurden hier auch einige sehr negative Rezensionen verfasst, was aus meiner Sicht auch zu erwarten ist, wenn es um Himmel, Hölle, Engel und Dämonen geht und einige Aspekte der Religion durch den Kakao gezogen werden. Allerdings kann man vor Kauf des Hörbuchs am Klappentext und der Hörprobe erkennen, ob das Thema einem zusagt und die Sprache gefällt. Aber da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind gibt es überall Leute denen etwas nicht gefällt, was man selbst gut findet. Damit habe ich auch gar kein Problem.

    Allerdings finde ich es nicht in Ordnung wenn sinngemäß geschrieben wird dass nur Leute von diesem Buch begeistert sind, die selbst keinen wirklichen Humor haben. Rezensionen sind dazu da, seine Meinung über ein Produkt zu schreiben und nicht über die Personen, die ein Produkt mögen oder nicht mögen, erst recht nicht, wenn ganz plump pauschalisiert wird.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nadine Bielefeld, Deutschland 06.10.2013
    Nadine Bielefeld, Deutschland 06.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannende, sarkastische Geschichte"

    Schade, dass so viele dieses Höhrbuch als so schlecht bewertet haben, meinen Geschmack und Humor hat es getroffen. Außer das mit dem Ende, was mehrfach angesprochen worden ist teile ich absolut. Schade, das die letzte Seite so viel offen lässt... Sollte es irgendwann einen zweiten Teil geben, ich würd ihn lesen oder hören.
    Das Highlight des Buches war jedoch der Sprecher!!!!

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kunde 13.09.2013
    Amazon-Kunde 13.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Amüsant"

    Auch wenn es Hörer gibt, die die flapsige Art und gewisse Arroganz von Bobby Dollar nicht mochten... ich hab mich köstlich amüsiert. Natürlich darf man Tad Williams die Blasphemie nicht übel nehmen, denn dieses Buch ist mit Augenzwinkern und Ironie geschrieben. Mich hat die Art der Geschichte an Detektivromane aus den 30ger Jahren (z.B. Philipp Marlowe) erinnert und diese habe ich immer gemocht. Bobby ist ein Engel mit menschlichen Schwächen... er trinkt gern, nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau und hat so seine Probleme mit den Frauen. Er ist ein Lausbub mit Machogehabe, aber dennoch sympatisch, weil er sich Gedanken über sein Tun macht und die Entscheidungen seiner Vorgesetzten grundsätzlich hinterfragt.
    Wer einen nicht so ernst zu nehmenden Fantasy-Detektivroman sucht, wird an der Geschichte seinen Spaß haben. Das Buch ist exzellent von Simon Jäger gelesen, ich habe mehrmals schallend gelacht, weil der Sprecher es verstanden hat, Bobby so darzustellen, wie er aus meiner Sicht gedacht ist... ein frecher, keine Obrigkeit anerkennender Revolverheld mit einem Hang zu den falschen Frauen und trotz allem Getue sehr verletzlich.

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefan HANNOVER, Deutschland 17.09.2013
    Stefan HANNOVER, Deutschland 17.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    157
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    31
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "What a plot"

    Es gibt ihn, den lieben Gott, es gibt den Teufel, die Dämonen und die Engel. Letztere manchmal mit ihren traditionellen Flügeln, häufig als eine Art Jurist und selten sogar mit Pumpguns. In dieser "Welt" lebt unser Held. Er zählt zu den Engeln, die nach dem Tod mit einem Vertreter der Hölle um die Seele des frisch Verstorbenen feilschen - und das darf man gerne wörtlich nehmen. Er macht das recht ordentlich, bis auf einmal bei einem Verstorbenen nichts da ist, um was man feilschen müßte; und dann geht so ziemlich alles schief, was irgendwie schiefgehen kann: nur gut, daß er eine äusserst gewalttätige Zeit bei einer Counters Strike Einheit des Himmels hatte und bestens auf diverse Bedrohungen vorbereitet ist....

    Daß Tad Williams im Vorbeigehen neue, spannende Welten erschaffen kann, ist ja wahrlich kein gut behütetes Geheimnis: aber Die dunklen Gassen des Himmels sind viel mehr: sie sind ungemein witzig. Der Held bringt sich mit seiner unglaublicher Dreistigkeit und seinem erfreulich losem Mundwerk immer wieder in Ärger, dessen Menge ausreicht, um einen normalen Blockbuster im Kino wie ein Dokumentarfilm über die Stempel Österreichs im 19 Jahrhundert erscheinen zu lassen.

    Ein ganz besonderes Lob verdient sich Simon Jäger, dem es hörbar Spaß macht, dieses Buch zum Leben zu erwecken. Er liest nicht einfach vor: er zelebriert jede einzelne Silbe, und man hat häufig das Gefühl, daß er nur mit Mühen das Lachen über dieses wunderbare Buch unterdrücken kann.

    Es wird gemunkelt, es solle weitere Bände davon geben: her damit, aber dalli!

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nadine Nürtingen 22.01.2014
    Nadine Nürtingen 22.01.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1065
    Bewertungen
    Rezensionen
    166
    138
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Amüsantes Zwischenspiel"

    Die dunklen Gassen des Himmels erforscht man an der Seite eines "Engels" - was oft lustig sein kann- es bringt zum Nachdenken - was passiert jetzt eigentlich wirklich . Die Darstellung ist filmreif. R.I.P.D. kann man im Anschluss wohl gut schauen.
    Übertriebene Kämpfe machen das Buch kurzweilig und es gibt sogar eine Lovestory- was will man mehr.

    Simon macht seine Sache sehr gut ---
    also gut hörbar.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    thomas 15.08.2013
    thomas 15.08.2013 Bei Audible seit 2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    273
    Bewertungen
    Rezensionen
    104
    32
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    0
    Gesamt
    "super gutes Buch"

    Das Buch an sich ist gut geschrieben, auch an manchen Stellen sehr Lustig geschrieben, was durch die Klangfarbe des Vorlesers sehr gut zur Geltung kommt.
    Die Mischung aus Tad Williams und Simon Jäger ist nahezu perfekt.

    Kann dieses Buch nur empfehlen und da es der Serienauftakt sein soll freue ich mich jetzt schon auf die weiteren Bände

    42 von 59 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Daniela 05.09.2015
    Daniela 05.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    284
    Bewertungen
    Rezensionen
    295
    69
    Mir folgen
    Ich folge
    33
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ja..."

    Endlich eine neue Serie die mir persönlich gefällt. Leicht und super gesprochen. Das Ende zwingt mich sofort das zweite Buch zu laden...

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Euphemia 21.11.2014
    Euphemia 21.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    21
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "auch Engel sind nur Menschen ;-)"

    Ich muss gestehen dass ich Hörbücher ganz gezielt in die engere Wahl nehme, wenn sie ungekürzt sind - und ich auch den Sprecher sehr mag.

    Die Story ist herrlich abgedreht, wer wüsste nicht gern mehr über den Himmel, über Engel und alles was damit zusammenhängt? ;-) Und man stellt schnell fest, Engel sind auch nur Menschen *g*... nun ja, zumindest haben die auf der Erde lebenden Anwaltsengel viele Macken und Eigenarten von Menschen angenommen. Schräger Humor von der schönsten Sorte, schräge Typen, schräge Monster, haarsträubende Verwicklungen, schweißtreibende Situationen. Es ist viel drin in dieser Story.

    Cornelia Holfelder-von der Tann hat wohl einen super Job mit der Übersetzung gemacht - die Story sprudelt nur so von Sarkasmus und Humor - und Simon Jäger ist einfach fantastisch. Er liest nicht, er 'spielt' und verleiht jedem Charakter sein ganz eigenes Ding. Für dieses Genre ist sein Talent wohl unübertroffen. Könnte ich 10 Punkte für ihn vergeben, ich würde es tun.

    Kleine Abzüge gibt es für die Geschichte nur deshalb, weil einiges vielleicht ein wenig zu detailverliebt für meinen Geschmack geschildert wurde.

    Ansonsten, absolute Kaufempfehlung - wenn man es eben 'schräg' und manchmal auch 'derb' mag :-)

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.