Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die blendende Klinge (Die Licht-Trilogie 2) | [Brent Weeks]

Die blendende Klinge (Die Licht-Trilogie 2)

Regulärer Preis:39,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Gavin Guile stirbt. Der hoch geehrte Lord Prisma glaubte, er hätte noch fünf Jahre zu leben - doch jetzt bleibt ihm nicht mal mehr eines. Viel zu wenig Zeit, um auch nur seine drängendsten Probleme zu lösen: Denn die alten Götter werden wiedergeboren und setzen sich an die Spitze einer unbesiegbaren Armee, die Tausende von verängstigten Flüchtlingen vor sich hertreibt. Gavins einzige Chance, dem tödlichen Chaos Einhalt zu gebieten, könnte ausgerechnet sein Bruder sein - dessen Leben er vor sechzehn Jahren raubte...

"Die blendende Klinge" ("The Blinding Knife", 2012) ist der zweite Band der im Deutschen unter der Bezeichnung "Licht-Trilogie" bekannten Serie "The Lightbringer" von Brent Weeks.

©2012 Blanvalet (P)2012 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.7 (498 )
5 Sterne
 (371)
4 Sterne
 (112)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.7 (255 )
5 Sterne
 (187)
4 Sterne
 (53)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.8 (261 )
5 Sterne
 (205)
4 Sterne
 (48)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Christian Bernburg (Saale), Deutschland 29.01.2013
    Christian Bernburg (Saale), Deutschland 29.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    52
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "wie zu erwarten: Genialität höchster Güte"

    Wie auch der Teil 1 der Licht-Trilogie ("Schwarzes Prisma") ist dieses Hörbuch spannend, packend und süchtig-nach-mehr-machend!
    Hervorragend gelesen von Bodo Primus (mittlerweile mein Lieblingssprecher), der einen in jeder vorkommenden Situation in die richtige Stimmung versetzt.

    Aber es gibt ein ABER:

    Der nächste Teil dieser Trilogie soll den Namen "Der Blutspiegel" tragen und erst irgendwann im Jahr !! 2014 !! erscheinen. Dann natürlich erst als "The Blood Mirror" und, logischerweise verrät es der Titel, in englischer Sprache. Dann muss es erst übersetzt werden, die Rechte für den Vertrieb als Hörbuch klar gemacht werden und dann muss es auch erstmal gelesen werden, was mich befürchten lässt, dass wir Endnutzer erst 2015 demit rechnen können!!!! (meine Quelle ist die "Brent-Weeks-Wiki-Site", die übrigens auch sagt, dass bereits ein 4. Teil angekündigt wurde...)

    Womit zum Geier soll ich mir diese verdammt lange Wartezeit erträglich machen?

    Mal ehrlich, das ist doch Knete :-(

    43 von 52 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bernd Berlin, Deutschland 21.09.2013
    Bernd Berlin, Deutschland 21.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    373
    Bewertungen
    Rezensionen
    821
    34
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "'Schwarzes Prisma' war schon nicht so doll..."

    ...verglichen mit dem gewohnten Brent Week-Standard, aber die nun vorliegende Fortsetzung ist nur noch absoluter Nonsens, leider ohne die vergnüglichen Anteile desselben.

    Ich quäle mich normalerweise auch durch nicht so dolle Hörbücher, aber um hier mehr als drei Stunden zu 'schaffen' müsste schon eine ordentliche Prise Schmerzensgeld angeboten werden.

    Insbesondere dieser unappetitliche, quallenartige 'Bastard' Kip mit seinem ständigen weinerlichen Gejammere, dem zudem alle fünf Minuten 'die Tränen in die Augen schiessen', ist auf die Dauer nicht zu ertragen. Daß seine vorlaute Schnauze stets um Lichtjahre schneller ist als sein Hirn macht ihn nicht gerade sympatischer, da dies wiederum dazu führt, daß er schon wieder anfängt zu flennen sobald seine Ganglien seine zumeist dämlichen bis arroganten Sprüche eingeholt haben. Andere Rezensenten haben dieses Gehabe als 'Selbstreflektion' geschönt - ich kann das nicht so sehen, da zu einer solchen entsprechende Erkenntnisse und Folgerungen seitens des 'Patienten' gehören würden, von denen jedoch weit und breit nichts zu erkennen ist. Im Gegenteil - sein stammelndes Gechwafel wird immer konfuser, und zudem noch dusseliger sobald ein weibliches Kleidungsstück in seiner Nähe auftaucht, das seine frühpubertäre Hormonaussschüttung anregt. Ach, was ist dieses liebenswerte Kerlchen (schade nur, daß niemand das je bemerkt) doch für ein aufrechter Mann, und ein kleiner Casanova...

    Bedauerlicherweise ist besagter Möchtegern-Casanova ein echter Widerling. Und er ist nicht auszuhalten.

    Fazit:

    Was mein Interesse an der 'Licht-Trilogie' geweckt hat (inzwischen ist die Trilogie übrigens laut amazon.de zu einer Tetralogie mutiert) ist bedauerlichweise seit dem dritten (Download-) Teil des 'Schwarzen Prisma' vom Wust des allgemeinen Geschwätzes erdrückt worden, da haben die revolutionären Ideen (wenn man von der hochwertigen Schlacht und deren Beschreibung absieht) nicht mal für einen Band ausgereicht. Einige weitere nette Ideen wurden durch ein plötzlich auftretendes Leiden erstickt: Seit diesem vorgenannten dritten Teil leiden viele handelnde Personen unter einem epidemisch auftretenden Grinsen - er grinste, sie grinste zurück, usw. und so fort. Ständig, wie unter Zwang - leider auch ohne daß der Leser/Hörer irgendeinen Sinn darin erkennen könnte.

    Aber kommen wir zurück zum Gegenstand dieser Rezension: Ich habe diesen zweiten Teil zu früh gekauft - ein Fehler der sich nicht wiederholen wird. Hätte ich das 'Schwarze Prisma' zuerst zu Ende gehört, wäre dieser Kauf ganz sicher unterblieben. Glücklicherweise bietet audible seit Neuestem die Möglichkeit, solche Fehler durch Umtausch bei Nichtgefallen zu 'reparieren'.
    Dafür gebührt audible mein Dank, und meine ausdrückliche Hochachtung.

    Die Geschichte selbst erhielt von mir zwei Sterne, da in dem von mir gehörten, dreistündigen Teilstück mit Ausnahme der (ziemlich absurden) "Seeschlacht' des Prisma mit dem Meeresdämon absolut nichts passiert, was der Erinnerung wert wäre, geschweige denn einer Erwähnung.

    Die fabelhafte Lesung von Bodo Primus verdient eine 5-Sterne-Wertung, die in einer Gedamtwertung von drei Sternen resultiert.

    8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Marcel 14.05.2014
    Marcel 14.05.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Starke Geschichte mit leichten Abstrichen"

    Die blendende Klinge führt die Licht-Trilogie (oder Tetralogie, je nachdem ob man nun Amazon oder Audible glauben will) nahtlos fort und erzählt in gewohnt starker Weise die Geschichte rund um Gavin, Kip und die anderen altbekannten Gesichter weiter.

    Ich muss gleich am Anfang anmerken, dass mich die Buchbeschreibung bei Audible doch leicht geärgert hat. Man konnte sich nach dem ersten Teil zwar denken, dass Gavin unter schwerwiegenden Folgen zu leiden haben wird, aber trotzdem wäre es doch nicht nötig gewesen diese Tatsache so offen jedem "reinzudrücken" der den Fehler macht die paar Zeilen zu überfliegen. Naja...seis drum.



    Bodo Primus leistet, wie auch schon im ersten Teil, fantastische Arbeit und gehört für mich zu einem der aktuell besten Sprecher überhaupt. Er liest auf eine recht ruhige und trotzdem mitreißende Art und Weise, so dass man tatsächlich mehrere Stunden ohne Unterbrechung zuhören und mitfiebern kann. Das ist schon ein Lob wert, denn es gibt leider auch einige Negativbeispiele auf dem Hörbuchmarkt.


    Bei der Bewertung der Geschichte selbst tue ich mir ehrlich gesagt etwas schwer. Erzähltechnisch ist daran wenig auszusetzen, jedoch ist gerade die erste Hälfte des Buches, eher noch mehr, sehr von Kip und seinen Erlebnissen während der Ausbildung geprägt. Es fühlt sich so an als würde seine Geschichte alle anderen Erzählstränge völlig überlagern und in den Hintergrund drücken. Das wäre ja erstmal nichts Schlechtes, jedoch bin ich nicht unbedingt der größte Kip-Fan, muss ich ehrlich zugeben. Seine Selbstzweifel werden meiner Meinung nach völlig übertrieben dargestellt, ständig hat man das Gefühl jemandem mit einem gewaltigen Minderwertigkeitskomplex zuzuhören. Dass er sich in gewissem Sinne verloren und schwach fühlt kann ich ja nachvollziehen, aber es wird teilweise wirklich übertrieben. Das ändert sich auch während des größten Teils des Buches überhaupt nicht, leider.

    Natürlich ist das nur meine Meinung und vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, wer weiß.

    Ansonsten gibt es eigentlich nur Positives zu sagen. Das Drama zwischen Gavin und Karris wird weiter gesponnen, Gavin ist gewohnt charismatisch und es macht einfach Spaß seinen Erlebnissen zuzuhören, seien sie nun fröhlich oder traurig. Der Farbprinz wird näher beleuchtet, der Leser/Hörer erhält mehr Einsichten in die Schwarze Garde und auch ein bisschen Politik bekommt man geboten.

    Was mich jedoch mit am meisten interessiert hat war die Moralfrage welche sich der Leser/Hörer vermutlich schon im ersten Teil gestellt hat. Die Frage ob es denn tatsächlich richtig ist die Wandler ab einem bestimmten Punkt zu "befreien", ob es denn nicht auch andere Möglichkeiten gibt. Denn offensichtlich scheint die Verwandlung zum Farbwicht kein automatischer Garant für Wahnsinn zu sein. Kann es also richtig sein einfach jeden auf "Verdacht" zu töten?
    Dieses Problem wird im Buch näher beleuchtet und es bleibt dem Leser/Hörer überlassen sich ein (vorläufiges) Urteil darüber zu bilden.


    Was bleibt also zu sagen? Eine, trotz der leichten Kip-lastigkeit, absolut wunderbare Geschichte, ein starker Erzähler, eine würdige Fortsetzung. Empfehlung für jeden Fan des ersten Teils.

    Buch 3, bitte!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    fleming Alzenau, Deutschland 04.02.2013
    fleming Alzenau, Deutschland 04.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Bestes hörbuch ever!!!"

    Das Hörbuch ist einfach perfekt! Genau wie schon in der ersten triologie ist alles gut verständlich, der vorleser ist einfach perfekt und obwohl das Hörspiel fast 24 stunden dauert ist mir nie langweilig geworden und ich hab das buch(trotz Schule) in 4 tagen durchgehört! Ich kann nur sagen: Große kaufempfehlung und weiter so Brent.

    10 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Fred Göttingen, Deutschland 13.03.2014
    Fred Göttingen, Deutschland 13.03.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    5
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hoffnung"

    Hoffentlich lässt das dritte Buch nicht so lange auf sich warten, die Spannung zereist mich sonst noch

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peachy31 Deutschland 01.03.2013
    Peachy31 Deutschland 01.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    74
    Bewertungen
    Rezensionen
    282
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Brent Weeks der Meister des Fantasy!"

    Und wieder ein Buch das seines gleichen sucht! Sensationell! Kaum ein Schriftsteller der Fantasywelt macht so süchtig. Die Angel Triologie habe ich bestimmt auch schon füntrilliarden dreihundersechsundachtigtausend,5 mal gehört ;-) Man muss auch klar sagen, dass das zu mindestens 50 % an Bodo Primus liegt. Für mich der Beste. Vor allen anderen wie Jäger, Bierstedt, Nathan, Geke ... etc.
    Unglaublich wie die Charaktere durch seine Art an Form gewinnen. Man hört nicht nur zu - man ist dabei.

    Die Geschichten sind einzigartig: Magie. Die Intrigen und Machtkämpfe, Freundschaft, Liebe und Feindschaft. Neben viel Fanatasy sämtliche menschliche Abgründe. WOW!

    Oh Gott wie soll man das bis zum nächsten Band nur aushalten!

    Fazit: Unbedingt kaufen!

    8 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    thomas 06.02.2013
    thomas 06.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    221
    Bewertungen
    Rezensionen
    63
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    "super (hör-)buch"

    Wie auch schon der erste Teil ist dies ein sehr sehr gutes Buch

    Ich muss mich leider jedoch sehr gedulden für die nächsten Bücher da diese erst noch geschrieben werden müssen.

    6 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sosiom Felsberg, Schweiz 29.07.2013
    sosiom Felsberg, Schweiz 29.07.2013

    Erzählen Sie ein-zwei Worte über sich.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    26
    Bewertungen
    Rezensionen
    74
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Konnte kaum mehr genug schlafen bis zum Ende!"

    Ich muss zugeben. Den ersten Teil fand ich ziemlich harzig und die Charaktere waren mir auch nicht sonders ans Herz gewachsen. Am schlimmsten fand ich die ständige Farbtheorie, welche bei uns zum Grundschulstoff gehört und daher nur langweilig war.

    Nicht desto trotz hat mich dieses Buch kaum noch schlafen lassen. Plötzlich waren mir die Hauptcharaktere so sympatisch wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe. Je schlimmer das Schicksal wird desto mehr gönnt man ihnen ihre, im Kontext zu den anderen Figuren betrachtet, übertriebenen Fähigkeiten, Intelligenz, Kraft etc. Kann es nur empfehlen und warte jetzt ungeduldig auf Teil 3.

    4 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hildebrandt Chieming, Deutschland 01.10.2013
    Hildebrandt Chieming, Deutschland 01.10.2013
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "1a"

    Das beste was ich im Bereich Fantasie jemals gelesen habe! Was für ein unglaublicher Ideenreichtum und was für eine spannende Geschichte! 1a mit Stern

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Elke 86899 Landsberg am Lech, Deutschland 07.05.2013
    Elke 86899 Landsberg am Lech, Deutschland 07.05.2013

    earthwitchll

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    16
    Bewertungen
    Rezensionen
    19
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "einfach guter Fantasy"

    Bodo Primus wieder schlichtweg genial, er schafft es einfach immer wieder aus einem guten Buch ein absolutes Hörerlebnis zu machen ...
    Das Buch selbst verdient sich seine 5 Sterne absolut zu recht .... der zweite Teil ist noch besser als der erste .... zur Story selbst brauche ich nichts zu schreiben, da alle die den ersten Teil kennen, wissen um was es geht und alle die den ersten Teil nicht kennen, sollten sich diesen zuerst anhören, da sie ansonsten die Story nicht verstehen können ...

    das einzige Manko ist ... warum dauert die Fortsetzung so lange ....

    3 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 13 Ergebnissen ZURÜCK12WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.