Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Dämon (Fallen Angels 2) Hörbuch

Der Dämon (Fallen Angels 2)

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Der Ex-Biker Jim Heron ist wahrhaftig kein Unschuldslämmchen. Doch er ist der auserwählte Gefallene Engel, und sein neuester Auftrag hat es in sich. Jim soll einem Exsoldaten helfen, wieder auf die Beine zu kommen - denn Isaac Rothe, ehemals Elitekrieger und nun ein gefürchteter Boxer in illegalen Kämpfen, steckt tief in der Klemme. Nach einem beinahe tödlichen Kampf wird Isaac verhaftet, und sein Leben liegt nun endgültig in Scherben.

Der einzige Lichtblick in Isaacs Leben ist seine hinreißende Verteidigerin, die sich für ihren Klienten geradezu aufopfert, und auch Isaac ist nicht unempfänglich für ihre Reize. Als sich jedoch ein finsterer Dämon einmischt und Jagd auf Isaacs Seele macht, muss Jim Heron in dem Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis selbst in den Ring steigen. Schließlich soll der Gefallene Engel nicht nur Isaacs Seele, sondern auch die Hoffnung auf eine neue Liebe retten...

©2011 Heyne Verlag (P)2011 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (198 )
5 Sterne
 (105)
4 Sterne
 (56)
3 Sterne
 (23)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (8)
Gesamt
4.3 (77 )
5 Sterne
 (43)
4 Sterne
 (19)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (78 )
5 Sterne
 (47)
4 Sterne
 (23)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    kesi589 02.06.2012
    kesi589 02.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gibt es J.R. Ward 2x??"

    ...oder liegt es an der Übersetzung? Wie kann ein Autor eine solch geniale Serie wie die Black Dagger schreiben und dann so ein Fäkalbuch? Vielleicht lesen bzw. hören sich die Sch... wörter in Englisch besser an? Tut mir leid, mir entschlüpft bestimmt auch einmal das Sch...wort, aber es sich in jedem Kapitel 10-15x anzuhören mit kleinen Abänderungen wie verf...Sch..., das ist unterste Gossensprache. Die Story an sich hat Potenzial und wäre ohne diese Fäkalsprache garantiert super zu hören gewesen, aber so gibt es nur einen Stern für die Story, alles andere ist unterste Schublade.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Irene Taylor 17.12.2011
    Irene Taylor 17.12.2011

    ich höre alles, von Liebesschnulzen über Wissensbücher, Komady, Romanen bis hin zum Thriller, Abwechslung ist eben alles.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    254
    Bewertungen
    Rezensionen
    186
    67
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    12
    Gesamt
    "romantisch, erotisch und unterhaltsam"

    ja, eine Liebesschnulze, aber warum eigendlich nicht? Die Story ist dennoch spannend und interessant und es ist trivial. Trivial ist nicht gleich schlecht, es ist Entspannung für zwischendurch, bei einem Abo brauche ich immer wieder auch mal leichte Kost, die richtige Mischung macht`s.
    Das Hörbuch wurde auch gut gelesen.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hermine 03.10.2011
    hermine 03.10.2011

    hermine

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    130
    Bewertungen
    Rezensionen
    176
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    "Ich liebe die Fallen Angels"

    Diese Serie ist wirklich toll und hat alles was ich bei einem guten Buch möchte.
    Der Erzählstil ist flüssig, es gibt Spannung, der Humor kommt nicht zu kurz und es gibt eine Liebesgeschichte - was will Frau mehr.
    Mir gefällt auch der Vorleser Uwe Büschken, obwohl er die hohen Stimmer der Frauen nicht kann und sollte es auch nicht versuchen, dass hört sich meiner Meinung nach nicht so toll an.
    Ich freue mich aber auf jeden Fall auf den nächsten Teil.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jzenner Mettlach, Deutschland 18.10.2011
    jzenner Mettlach, Deutschland 18.10.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    41
    Bewertungen
    Rezensionen
    366
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Interessante Story verkommt zur Liebesschnulze"

    Nach einem spannendem ersten Teil, der aus dem gewohnten Einerlei herausstach, bastelt der Auto eine Schnulze, wie man sie sonst in Groschenromanen findet. Nach meiner Empfindung nimmt die Handlung höchstens 10% des Buches ein. Der Rest ist Seifenoper. Schade, aber für mich ist mit Teil 2 Schluß.
    Die ausgiebige, blumenreiche und vor allem monotone Beschreibung von Empfindungen zerreißt nicht nur den Handlungsstrang. Sie erfordert auch viel, sehr viel Geduld und nahm mir letztendlich den Hörspaß. Der "Held" fühlt sich als viel zu schlecht für seine "Göttin", die ihn jedoch bedingungslos erliegt und dabei die Pille vergisst... so, wie ich, als Hörer, die Handlung vergessen habe.
    Die letzten Minuten konnte ich nicht mehr zuhören und machte das, was ich schon früher hätte tun sollen...ausschalten - löschen.

    3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sunny Dee Halberstadt 04.07.2014
    Sunny Dee Halberstadt 04.07.2014

    78sunny

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    65
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "packend und emotional"

    Ich muss mich hier wirklich zusammenreißen, da dieses Buch mir so gut gefallen hat, dass ich hier wahre Lobeshymnen singen könnte. Für mich ist ein einfach perfekt gewesen und hat mich wirklich von Anfang bis zum Ende gefesselt und emotional sehr berührt. Das schafft kaum ein Buch. Der Band war sogar noch einen Tuck besser als Band 1.

    Gleich mal im Voraus: Diese Reihe muss man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen! Sie bauen aufeinander auf!

    Inhaltlich kann ich nicht all zu viel sagen ohne zu Band 1 zu spoilern. Jim Heron ist die Hauptperson im Buch und er schwebt sozusagen über allem. Ich habe noch nie so einen Storyaufbau gesehen, da neben Jim noch weitere Charaktere einen Haupt- und nicht etwa nur eine Nebenrolle spielen. Vor allem die Liebesgeschichte spielt sich hier, wie schon im ersten Band, zwischen zwei anderen Charakteren ab – Isaac und Grea. Also hat man im Prinzip drei Hauptcharaktere. Jim ist der große Spieler im Wettstreit zwischen Gut und Böse. In dieser Reihe geht es darum, dass die Engel gegen die Dämonen in einer Art Wettstreit um 7 Seelen konkurrieren. Wer die meisten Seelen für sein 'Team' gewinnt, wird die Macht über die Menschen erringen. Beide Seiten haben sich auf den einen großen Spieler geeinigt, der auch direkt auf die Menschen, um die es geht, einwirken kann. Dieser Spieler ist Jim. Unterstützt wird er dabei von seinen beiden 'Kumpeln' Adrian und Eddy. Wer oder was die sind kann ich hier nicht verraten, dazu müsst ihr Band 1 lesen. Wie schon in Band eins ist nicht von vornherein bekannt um welche Seele es dieses Mal geht. Das muss Jim ganz allein herausfinden und dann versuchen denjenigen auf die Seite zu ziehen, die er für richtig befindet. In den zwei von mir bereits gelesenen Bänden hat Jim eine ganz konkrete Seite bezogen und ich bin gespannt, ob er diese irgendwann noch einmal wechselt. Hoffen tue ich es nicht.

    Die Spannung wird im ganzen Buch aufrecht erhalten. Man weiß nie, ob sich Jim gerade um die richtige Seele bemüht und was er tun muss, um diese zu beeinflussen. Seine Gegenspielerin Devina ist abgrundtief böse und versucht alles um die Seelen für sich zu gewinnen. Gedacht war das Spiel am Anfang nicht so, aber nun ist es ins Rollen gekommen. Ich finde das alles unglaublich originell und gut durchdacht. Außerdem weiß man nie wie sich die Seele schlussendlich entscheiden wird und somit ist der Ausgang der Geschichte nicht vorhersehbar. Das fand ich total spannend. Auch in diesem Teil gibt es wieder mehrere Nebenstränge in der Handlung, die ebenfalls sehr interessant und spannend waren. Zum Schluss fügt sich dann alles zusammen. Genial.

    Emotional hat mich das Buch einfach umgehauen. Jim Heron ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere. Ich fiebere und fühle mit kaum jemandem so mit wie mit ihm. Er ist rau, teilweise sogar ungehobelt und doch so sympathisch, loyal und stark. Auch die raue Männerfreundschaft in dieser Reihe gefällt mir einfach großartig. In diesem Band muss Jim ganz schön was aushalten und das war stellenweise sehr schwer für mich zu ertragen, aber es war immer in dem Maß, dass man noch Hoffnung hatte und ihm durch seine mentale Stärke zutraute alles mehr oder weniger gut zu überstehen. Devina ist einer der schrecklichsten Charaktere von denen ich je gelesen habe und das war für mich nervenaufreibend. Also eigentlich alles was ich sonst nicht in Geschichten mag, aber hier war es durch Jim einfach ertragbar und sogar unterhaltend. Es ist sehr schwer zu beschreiben. Jim ist so ein herzensguter und starker Mensch, dass er einen einfach in die Geschichte zieht und alles mit erleben und mit ertragen lässt.

    Oh man, ich hab ja bereits gesagt, dass es mir schwer fallen wird mich kurz zu fassen. Neben Jim gibt es noch jede Menge andere Charaktere, die ich einfach nur unglaublich genial finde. Sie sind mit soviel Tiefe ausgestattet, dass ich mich richtig an sie binden konnte und mit ihnen mitfühlte. Vor allem Jims Freunde waren wieder herrlich, aber auch Isaac und Grea machten die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Grea ist eine selbstbewusste Frau, die aber auch etwas ganz besonderes im Bezug auf den Kampf zwischen Gut und Böse darstellt. Was möchte ich hier nicht verraten. Isaac ist ein Ex-Kollege von Jim und wer Teil 1 gelesen hat, weiß wie schwierig es ist aus dem 'Verein' auszutreten. Isaac hat das gleiche Problem und darum dreht sich hier fast alles. Das er sich in Grea verliebt, die ihn am Anfang als seine Strafverteidigerin aus dem Knast holt, macht natürlich alles noch komplizierter. Wie die Autorin hier die einzelnen Handlungsstränge untereinander verknüpft ist beeindruckend.

    Die Liebesgeschichte zwischen Isaac und Grea hat mich voll überzeugen können. Man merkt die Anziehungskraft, aber auch das Zögern von Isaac ist sehr realistisch. Schließlich weiß er, dass sie durch ihn in Gefahr gerät. Die erotischen Szenen sind eher selten und werden sehr schön in die Handlung integriert. Hier wirkt nichts aufgesetzt. Die Wortwahl/Die Gedanken der männlichen Charaktere sind manchmal sehr rau und teilweise vulgär, aber das passte einfach zu ihnen.

    Das Hörbuch:
    Der Sprecher, Uwe Büschken, war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Teilweise kam er mir etwas ruppig beim vorlesen vor. Später viel es mir dann aber gar nicht mehr auf. Ich kann das ganze also auch sehr gut als Hörbuch empfehlen.


    Grundidee 5+/5
    Schreibstil 5+/5
    Spannung 5/5
    Emotionen 5+/5
    Charaktere 5++/5
    Liebesgeschichte 5/5
    Sprecher: 4/5


    *Fazit:*
    5+ von 5 Sternen
    Ich liebe dieses Buch und diese Reihe. Für mich ist es eine der besten Urban Fantasy/Paranormal Romance Reihen. Jim Heron ist einer der beste Hauptcharaktere, die ich kenne. Durch seine unglaublich sympathische und doch raue Art hat er sich in mein Herz geschlichen und ich fühle und fiebere mit ihm mit. Das Buch war vom ersten bis zum letzten Satz unglaublich originell, spannend und emotional. Für mich war es das momentane Highlight in diesem Jahr.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sonne 13.10.2011
    sonne 13.10.2011

    Hörbücher und das Lesen bereichern mein Leben.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1378
    Bewertungen
    Rezensionen
    350
    347
    Mir folgen
    Ich folge
    111
    2
    Gesamt
    "wirlich gutes Hörbuch aber der Sprecher!!!!"

    Ich liebe die Bücher von J.R. Ward. Sie ziehen einen in ihren Bann. Die Geschichten machen Spass sie zu lesen und sie sind äußerst unterhaltsam. Deshalb wollte ich auch unbedingt die Hörbücher. Nur eins ist sehr schade und enttäuschend, dass kein besserer Sprecher ausgesucht wurde. Der Sprecher hat solch einen großen Einfluss, ob das Hören zum Erlebnis wird! Schön wäre es, wenn die Folgebücher mit einem anderen Sprecher besetzt würden. Uwe Büschken liest das Buch fast monoton, die Personen sind schwer zu unterscheiden und damt kommt kein Gefühl auf.

    3 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.