Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Sehnen der Nacht (Midnight Breed Novelle 2) Hörbuch

Das Sehnen der Nacht (Midnight Breed Novelle 2)

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Die Stammesgefährtin Danika ist nach dem Tod ihres Geliebten Conlan in ihre Heimat zurückgekehrt, um ihren kleinen Sohn in Frieden aufzuziehen. Als sie nach Schottland reist, erfährt sie durch Zufall von dunklen Machenschaften eines Gangsterbosses. Danika ist fest entschlossen, den kriminellen Vampir zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei trifft sie auf dessen Gefolgsmann Brannoc, der ihr unerwartet zur Hilfe kommt - und ihr Herz nach langer Trauer wieder höher schlagen lässt.



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Egmont Lyx (P)2015 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (107 )
5 Sterne
 (60)
4 Sterne
 (31)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.3 (98 )
5 Sterne
 (55)
4 Sterne
 (29)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.6 (98 )
5 Sterne
 (65)
4 Sterne
 (26)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Beate Bavaria 25.07.2015
    Beate Bavaria 25.07.2015

    Lese und höre sehr gerne Fantasy Romance, leichte Romane, Erotikgeschichten und alles an "Trivialliteratur" was das Leben leichter macht!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6343
    Bewertungen
    Rezensionen
    321
    276
    Mir folgen
    Ich folge
    258
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Zu wenig"

    Diese zweite Kurzgeschichte war mir einfach zu wenig.Das hat nichts mit der Qualität des Romans zu tun, sondern eher damit, daß es so wirkt, als hätte Lara Adrian das Bedürfnis verspürt Sie wäre Ihren Fans die Geschichte um Danika noch schuldig.Fand aber nicht die Zeit, das alles ein bisschen ausführlicher zu schreiben.Es fehlen komplette Szenen.Zum einen sind Kampfszenen mehr als dünn gesät, der Tod des Widersachsers Riva wird von Malcolm mit einem Satz festgestellt.Man erfährt weder WER/WIE/WAS/WO.Also mir ist das eindeutig zu wenig.Auch die Liebesgeschichte ist ziemlich schnell abgehandelt.Einmal Sex und schon Liebe auf ewig.Obwohl Danika sich ja in der Vergangenheit mit dem besten Freund von Malcom nämlich Connor verbunden hat.Wie Riva Sie am Flughafen gefangen nimmt, wird auch nur in zwei Sätzen erzählt.Mehr erfährt man hier nicht.Sie wird gefangen genommen und ist im Herrenhaus.Sorry, es ist zwar ein Kurzroman, aber hier hätte es eindeutig ein bisserl mehr sein dürfen.Richard Barenberg in mittlerweile guter Marnier!Für alle Midnight Breed Fans natürlich ein MUSS.

    23 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sandra 07.08.2015
    Sandra 07.08.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zu Kurz"

    Viel zu kurz .Ich finde , dass die Geschichte von Danika nicht genug Platz in dieser Reihe bekommt.Es kann ja auch mal eine Story ausserhalb des Ordens geben .

    8 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Fluxly Magdeburg 31.07.2015
    Fluxly Magdeburg 31.07.2015 Bei Audible seit 2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    303
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    28
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "In der Kürze, liegt diesmal keine Würze..."
    Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

    Es war leider viel zu kurz. Die Story beherbegt Handlung und Material für einen vollständigen Roman und wirkt als Novelle komplett zerhackt und beschnitten.

    Jedoch ist es keine schlechte Story. Sie spielt im Midnight Breed Universum und hat die typische Handschrift von Lara Adrian.
    Danika wirk auf mich sehr souverän und doch sehr gefühlvoll, was ihren Sohn angeht. Sie wird nicht als leidende Witwe dargestellt, welche sich nur im Hintergrund hällt, sondern glaubt an sich selbst und hat sich nach dem Tod von Conlan nicht aufgegeben. Sie liebt ihren Sohn und beschützt sie mit all ihrer Macht.

    Die größte Überraschung, war Brannoc für mich.
    Er wurde bisher noch nie erwähnt oder wenn doch, dann nie so, dass er mir im Gedächtnis geblieben ist. Er ist ein Teil von Danikas Vergangenheit und wie sollte es auch anders sein, der Stützpfeiler, der ihr mit Conlans Tod weggerissen wurde.

    Leider ist die Zusammenführung vom Danika und Brannoc, viel zu schnell von statten gegangen. Sie sahen sich, sie trafen sich, sie liebten sich, sie waren Eins für immer und ewig. Es war wie im Märchen, abgesehen von den blutigen Zwischensquenzen.
    Wie sagt man so schön... lange Rede kurzer Sinn....

    Sie Story ist gut nur eben viel zu kurz.


    Welches andere Buch würden Sie mit Das Sehnen der Nacht (Midnight Breed Novelle 2) vergleichen? Warum?

    Man kann viele der anderen Midnight Breed Romane mit dieser Novelle vergleichen, zumindest was den Story-Hintergrund betrifft und den Verlauf, welcher die Handlung nimmt. Von der Komplexität her steht es den anderen Romanen von Lara Adrian aber in sehr vielem nach, was der Handlung nicht zum Besten kommt.


    Wie hat Ihnen Richard Barenberg als Sprecher gefallen? Warum?

    Richard Barenberg ist wieder wunderbar. Er gibt der Handlung Komplixität. Jeder Charakter ist zu erkennen, jede Emotion spürbar. Man lebt, liebt und leidet mit den Charakteren. Seine Stimme reißt das Manko der zu kurzen Handlung ein wenig aus dem bodenlosen Abgrund. Seine Stimme wird einem nie zu nervig oder zu schrill, sie ist wie warme Milch mit Honig.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Man sollte die Midnight Breed Romane kennen, da diese Novelle Themen aufgreift, die man nur vollständig erfasst, wenn einem die Hintergrund Geschichte bekannt ist. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass die Story noch abgehackter und löchriger daher kommt.
    Als Fan von Lara Adrian und Midnicht Breed, ist diese Novelle jedoch ein Muss, auch wenn sie ein paar kleine Mängel hat.

    4 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Volker Braunschweig, Deutschland 24.07.2015
    Volker Braunschweig, Deutschland 24.07.2015

    Ist deine Wahrnehmung normal oder meine?

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    302
    Bewertungen
    Rezensionen
    322
    67
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "In der Kürze liegt doch Würze -oder- Es geht doch!"

    Na also, geht doch. War ich mit Kurzroman Nummer 0.5 (Chronologie nach Lara Adrian herself) "Versprechen der Nacht" noch total unzufrieden, so musste ich nun feststellen, dass sich unsere Lara bei ihrem zweiten Kurzroman mit der Nummer 9.5 "Das Sehnen der Nacht" doch deutlich mehr ins Zeug gelegt hat. Ich wage sogar zu behaupten, dass diese Kurzgeschichte um Danika (die wir schon aus dem Hauptroman 1 "Geliebte der Nacht" kennen) alles hat, was eine Kurzgeschichte halt haben soll. Alles wird auf den Punkt gebracht und ihr neuer Partner Malcom/Bran wurde in der Kürze sehr gut portraitiert.
    Fast hat die Autorin es geschaft, mit diesem Kurzroman an die epische Dichte ihrer Hauptroman heranzureichen. Mehr kann man nicht verlangen.
    Chapeu Frau Adrian!

    4 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kirstin Alsbach-Hähnlein, Deutschland 19.11.2015
    Kirstin Alsbach-Hähnlein, Deutschland 19.11.2015 Bei Audible seit 2012

    www.kruemelmonsterag.de

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    156
    Bewertungen
    Rezensionen
    75
    60
    Mir folgen
    Ich folge
    33
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die Story schwächelt aufgrund der kurzen Dauer"

    Bereits bei meiner Rezension zum ersten Teil der Serie habe ich betont, dass es sich um eine Novelle handelt, also einer Erzählung kürzeren oder mittleren Umfangs, die von einem einzelnen Ereignis handelt und deren geradliniger Handlungsablauf auf ein Ziel hinführt. Dies akzeptiert, konnte mich die Geschichte um Gideon und Savannah durchaus begeistern.

    Die zweite Novelle schwächelt jedoch stark aufgrund der wirklich extrem kurzen Dauer. In „Das Sehnen der Nacht“ steckt unglaublich viel Potential, sie regt enorm die Fantasie des Lesern an – und wirkt gnadenlos beschnitten.

    Danika ist mir persönlich nie besonders aufgefallen. Sie war die schwangere Frau des inzwischen gefallenen Conlan. Fertig. Jetzt tritt sie als selbstbewusste Witwe auf, die sich nicht von ihrer Trauer auf die Knie zwingen lässt. Sie ist kämpferisch und tapfer. Ein toller Charakter, der den Kontakt zum Orden nie verloren hat. Brannoc hingegen war mir – obwohl er in Danikas und Colans Vergangenheit eine tragende Rolle spielte – bis dahin leider gar kein Begriff.

    Sieht man von Danikas erster und vor allem verhängnisvoller Begegnung mit dem skrupellosen Gangsterboss mal ab, wurden beinahe ausnahmslos alle Geschehnissen viel zu schnell, teilweise mit nur einem oder zwei Sätzen abgehandelt. Ich dachte stellenweise, ich hätte irgendetwas überhört. Aber nein. Selbst die Verbindung von Danika und Brannoc – man sieht sich, erinnert sich, hat Sex und Schwupps! ist es die ewige Liebe. Oder die endgültige Vernichtung des Gangsterbosses – seit sieben (oder fünf?) Jahren in Planung. Ratzfatz ist er erledigt, was mit ein paar wenigen Worten dem Leser kundgetan wird. Schade, schade.

    Ihrem wunderbaren Schreibstil bleibt Lara Adrian dankenswerter Weise treu und auch Richard Barenberg liest wieder grandios. Danke dafür.

    3 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cornelia Auer 03.03.2016
    Cornelia Auer 03.03.2016 Bei Audible seit 2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    16
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Einfach genial, spannend vom Anfang bis Ende."

    So spannend durchgehend vom Anfang bis zum Ende dass man fast keine Pause einlegen mag. Und dazwischen Erotik pur.

    3 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mivida Deutschland 03.08.2015
    Mivida Deutschland 03.08.2015 Bei Audible seit 2010

    ...süchtig nach Hörbüchern - am liebsten Fantasy

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    296
    Bewertungen
    Rezensionen
    292
    61
    Mir folgen
    Ich folge
    39
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kurz aber gut..."

    An alle Nörgler: ihr lest Fantasy!
    Und NEIN, es war nicht sofort Liebe auf ewig, sondern schon lange davor. Man muss nur zuhören. Ich finde es zwar schade, dass es nur noch Kurzgeschichten sind, aber immerhin mit alten Bekannten :-)

    1 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.