Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
The Martian Hörbuch

The Martian

Regulärer Preis:26,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

2015 Audie Award WINNER, Science Fiction
2015 Audie Award Finalist, Solo Narration: Male
2014 Voice Arts Award Finalist, Science Fiction

"One of the best thrillers I've read in a long time. It feels so real it could almost be nonfiction, and yet it has the narrative drive and power of a rocket launch. This is Apollo 13 times ten." -Douglas Preston, #1 New York Times bestselling author of Impact and Blasphemy

"A book I just couldn't put down! It has the very rare combination of a good, original story, interestingly real characters and fascinating technical accuracy...reads like MacGyver meets Mysterious Island." -Astronaut Chris Hadfield, Commander of the International Space Station and author of An Astronaut's Guide to Life on Earth

"The best book I've read in ages. Clear your schedule before you crack the seal. This story will take your breath away faster than a hull breech. Smart, funny, and whiteknuckle intense, The Martian is everything you want from a novel." -Hugh Howey, New York Times bestselling author of Wool

"The Martian kicked my ass! Weir has crafted a relentlessly entertaining and inventive survival thriller, a MacGyver trappedon Mars tale that feels just as real and harrowing as the true story of Apollo 13." -Ernest Cline, New York Times bestselling author of Ready Player One

"Gripping...shapes up like Defoe's Robinson Crusoe as written by someone brighter." -Larry Niven, multiple Hugo and Nebula Award-winning author of the Ringworld series and Lucifer's Hammer

"The tension simply never lets up, from the first page to the last, and at no point does the believability falter for even a second. You can't shake the feeling that this could all really happen." -Patrick Lee, New York Times bestselling author of The Breach and Ghost Country

"Strong, resilent, and gutsy. It's Robinson Crusoe on Mars, 21st century style. Set aside a chunk of free time when you start this one. You're going to need it because you won't want to put it down." -Steve Berry, New York Times bestselling author of The King's Deception and The Columbus Affair

Six days ago, astronaut Mark Watney became one of the first people to walk on Mars.

Now, he's sure he'll be the first person to die there.

After a dust storm nearly kills him and forces his crew to evacuate while thinking him dead, Mark finds himself stranded and completely alone with no way to even signal Earth that he's alive - and even if he could get word out, his supplies would be gone long before a rescue could arrive.

Chances are, though, he won't have time to starve to death. The damaged machinery, unforgiving environment, or plainold "human error" are much more likely to kill him first.

But Mark isn't ready to give up yet. Drawing on his ingenuity, his engineering skills - and a relentless, dogged refusal to quit - he steadfastly confronts one seemingly insurmountable obstacle after the next. Will his resourcefulness be enough to overcome the impossible odds against him?"

©2012 Andy Weir (P)2013 Podium Publishing

Kritikerstimmen

"The Martian is a crackling, often humorous, listen." (AudioFile)

Hörerrezensionen

Bewertung

4.8 (1636 )
5 Sterne
 (1377)
4 Sterne
 (215)
3 Sterne
 (35)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.8 (1559 )
5 Sterne
 (1271)
4 Sterne
 (234)
3 Sterne
 (42)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.8 (1556 )
5 Sterne
 (1281)
4 Sterne
 (227)
3 Sterne
 (43)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Sable SCOTTSDALE, AZ, United States 30.10.2013
    Sable SCOTTSDALE, AZ, United States 30.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Not easily impressed, and loved this book"

    When looking for a new book, I begin by reading the less positive reviews; the less positive reviews are often written by people who aren't easily impressed. But there were no negative reviews for this on the U.S. Audible site.

    I was still wary. Perhaps it hadn't been read widely enough to garner enough reviews so that some might be negative?

    But, after having listened to "The Martian", I'm happy to report that all of the glowing praise is indeed justified.

    The author clearly did an enormous amount of research; the story was believable on top of being endlessly clever.

    Don't allow the attention to the science details fool you, however. This book is funny, and the highly intelligent solutions the character develops to meet the many challenges he faces are delivered with a whole lot of laugh-out-loud humor.

    The author also gets bonus points for writing strong, smart female characters without making a huge deal about their gender. As the story is presented, it is taken for granted that women can be strong, good characters, and without all of the tired clichés (constant crying, needing men to save them, behaving like men if they're supposed to be strong, etc.) that authors typically employ for female characters. He wrote them as real women, and it was definitely a refreshing change.

    If you're looking for a smart, entertaining book, you're going to enjoy this.










    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    papercuts1 Deutschland 26.02.2014
    papercuts1 Deutschland 26.02.2014

    Ich liebe Hörbücher - auch in Englisch! So höre ich Bestseller oft schon lange, bevor es sie auf Deutsch gibt!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    561
    Bewertungen
    Rezensionen
    134
    94
    Mir folgen
    Ich folge
    28
    9
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "MacGyver meets Robinson Crusoe meets John McClane"

    ...auf dem Mars!

    So würde ich THE MARTIAN zusammenfassen, sollte ich es in zwei Sätzen tun müssen.

    Als die Geschichte beginnt, ist die große Aufregung eigentlich schon wieder vorbei. Der Sandsturm, der Schuld an dem ganzen Dilemma ist, hat sich gelegt. Die 'Hermes' ist mit fünf statt sechs Astronauten auf dem Rückweg zur Erde, und man trauert um den vermeintlichen toten Astronauten Mark Watney. Mark, der aufgrund glücklicher physikalischer Zufälle noch am Leben ist, hält sich derweil nicht lange mit Wehklagen oder Schuldzuweisungen auf, sondern macht das, was er offenbar am besten kann: Probleme erkennen und sie lösen.

    Die NASA sucht ihre Leute gut aus, das merkt man sofort. Mark ist nicht nur Botaniker und Ingenieur (beides unabdingbar für sein Überleben), sondern auch ein unglaubliches Stehaufmännchen. Was immer der Mars ihm auch für eine 'Scheiße hinwirft' (O-Ton Mark, nicht ich!) - er begegnet allen Unwägbarkeiten mit Pragmatismus, Erfindungsreichtum und und stoischem Nach-Vorne-Schauen.

    Und Humor. Es ist unglaublich, wie viel ich gegrinst und tatsächlich laut gelacht habe beim Hören. Ob es um die furchtbare Disco-Musik von Mark's Kommandantin geht, um das 'total männliche' Tragen von Windeln oder die grünhäutige Marsgöttin, der Mark beibringen möchte, was das menschliche 'love-making' bedeutet - der Humor in THE MARTIAN ist auf den Punkt, hemdsärmelig und unglaublich sympathisch. Das hat zwischendurch natürlich auch mit comic relief zu tun, aber noch viel mehr mit der Hauptperson.

    Ein Großteil der Geschichte besteht nämlich aus Mark's eignen Log-Einträgen. Also sowas wie ein Tagebuch. Denn selbst wenn er sein Abenteuer auf dem Mars nicht überleben sollte, geht er davon aus, dass die nächste Mars-Mission seine Eintragungen finden und auswerten wird. So bekommen wir nicht nur eine Menge persönlich geprägter Sprüche von Mark, sondern auch die minutiöse wissenschaftliche Aufzeichnung all seiner Aktivitäten, untermalt mit reichlich 'F'-Wörtern.

    Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Weltraumtechnik - THE MARTIAN haut uns das um die Ohren, allerdings in der erdverbundenen und gottseidank wenig abstrakten Art von Mark Watney. Eine Menge Zahlen jongliert er bei der Berechnung von Sauerstoffmengen, Gefriertemperaturen, Bodenfläche und 'Sols' (so nennen sich die Tage auf dem Mars). Wenn man will und gut aufpasst, ist alles sauber nachvollziehbar und verständlich. Ich gehe sogar davon aus, dass das Meiste wissenschaftlich korrekt ist (weiß es aber nicht und kann das als Mathe-Hirni auch nicht überprüfen.) Durch den sympathischen Erzählton wird es auch nie wirklich langweilig. Es ist, als würde man eine Sondersendung von 'MacGyver auf dem Mars' schauen. Aber ich gebe zu, dass streckenweise Längen aufkommen und es langweilig zu werden droht.

    Bevor das passiert, reist Andy Weir aber immer wieder das erzählerische Steuer rum. Er hat das wirklich raus! Gerade fängt man an, eine unzufriedene Schnute zu ziehen - da eröffnet Weir plötzlich eine neue Erzählperspektive, bringt frische Figuren ins Spiel oder lässt ganz einfach Mars aufmucken und stürzt dessen tapferen Bewohner in neuerliche Todesgefahr. Perfektes Timing, und zwar das ganze Hörbuch hindurch.

    Was mir ein bisschen fehlt, sind die ganz großen Gefühle und Gedanken. Mark lässt sich nicht unterkriegen, flucht zwar öfters rum oder denkt über seine Überlebenschancen nach, aber richtige Angst oder gar Verzweiflung zeigt er nie. Klar, die NASA schickt keine Hosenschisser ins Weltall. Auch im wahren Leben dürfen nur die Belastbarsten in die Rakete. Wie gesagt - John McClane im Raumanzug.

    Aber ein bisschen mehr Emotionalität wünsche ich mir manchmal. Wenn man so allein ist, dann kommt man doch unweigerlich ins Grübeln. Da philosophiert man doch automatisch. Über Einsamkeit. Über das Leben und den Tod. Ich würde das jedenfalls. Mark nicht. Der redet sehr realistisch über seine Überlebenschancen und schaut sich bei Langeweile 70er-Jahre Serien auf dem Bordcomputer an.

    Will man tiefere Bedeutung sehen, muss man sich an die Fragen über Verantwortung, Opferbereitschaft, Gehorsam und Schuld halten, die ganz leise zwischen den Zeilen stehen und nicht ausgewalzt werden. Wie viele Menschenleben darf man aufs Spiel setzen, um einen Einzelnen zu retten? Wieviel Geld in eine scheinbar ausweglose Rettungsaktion investieren?

    Über den Verlauf der Geschichte verrate ich gar nichts. Das würde eure Neugier dämpfen und die Spannung nehmen. Auch nicht, ob Mark überlebt oder nicht. Seid allerdings gefasst, dass ihr das Hörbuch in den letzten 40 Minuten nur noch schwer aus den Ohren nehmen könnt.

    Zum Sprecher:

    Nicht von ungefähr wurde R.C. Bray's Lesung von THE MARTIAN gerade für einen Audie Award nominiert. Das ganze Buch strotzt einfach nur vor Glaubwürdigkeit und hört sich ganz nah am echten Leben an. Mark kommt genauso sympathisch rüber, wie der Text das suggeriert. Ein Mensch ohne Schnörkel - eine feste, kerlige Stimme, auf die man sich verlassen kann. So hört sich das an, wenn ein kluger Typ nicht nur die Nerven behält, sondern auch noch den Schalk im Nacken hat.

    Die gleiche Authentizität gilt für die anderen Figuren. Ob es um die toughe Hermes-Kommandantin, den indischen NASA-Ingenieur, die aufgeregte Pressereferentin oder die mexikanischen und deutschen Crew-Kameraden geht - Bray hat sie alle im Griff, ohne dass die Akkzente jemals künstlich klingen. Das ist echtes Talent.

    Alles, was Bray von sich gibt, kaufe ich ihm ab. Natürliche Bodenständigkeit - das braucht dieses Hörbuch, und bekommt sie von diesem Sprecher auch. 1 A mit Sternchen.

    Fazit:

    Eine Mars-Robinsonade mit viel Wissenschaft, Abenteuer, Spannung, Drama und unerwartet viel Humor. Mark Watney ist ein einsamer, aber rundum überzeugender Held, der mit seiner sympathischen Art und seinem Erfindungsreichtum alle Herzen gewinnt. Daher möchte das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch zu Ende hören und unbedingt wissen, ob Mark überlebt. Er trägt die Geschichte über weite Teile allein und bringt uns eine Menge aus dem Reich der Naturwissenschaften bei. Drohende Längen wendet Weir mit gut getimter Dramatik und wechselnden Erzählperspektiven ab. Etwas mehr Tiefgang könnte die Geschichte haben, lässt sich aber so gut und knackig weghören, dass das nicht schlimm ist.

    Sehr realistische Science-Fiction mit hohem Abenteuerfaktor! Wer sich vor dem hohen wissenschaftlichen Anteil nicht scheut, wird diese Geschichte lieben. Erst recht, wenn sie von einem Sprecher vorgetragen wird, dem man jedes Wort und jede Figur glaubt. Ein erstaunlicher Erstling von Andy Weir.

    Mission accomplished!



    16 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    C Reinhard Bielefeld, Deutschland 20.09.2014
    C Reinhard Bielefeld, Deutschland 20.09.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    28
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ausgezeichnet!"

    Ich habe eine Schwäche für Science-Fiction, Naturwissenschaften und Englisch. Auf den ersten Blick also eine perfekte Buchwahl.
    Aber würde das Buch eines einsamen Marsüberlebenden nicht doch ziemlich langatmig- oder genauer echt dröge? Und dann noch dieser Yankee- Sprecher?? Mit Englisch meine ich schließlich gepflegtes, ohrschmeichelndes, britisches Englisch....
    Doch schon nach kurzer Zeit hat mich dieser Sprecher begeistert! Mit perfekter, kerniger Charakterisierung und Intonation verleiht er dem Buch Lebendigkeit, Spannung und vor allem Witz.
    Humor kommt allgemein wirklich nicht zu kurz trotz der furchtbaren Situation eines völlig auf sich gestellten Überlebenden, des einsamsten Menschen, der je gelebt hat: allein auf einem ganzen Planeten! Was für eine Vorstellung!
    Es ist schon toll beschrieben, wie der Astronaut Mark Watney sich nicht vom Unfassbaren überwältigen lässt, sondern seine gesamte Energie auf die zahllosen, immer neuen und überraschenden Probleme konzentriert.
    Das genau macht auch einen großen Teil der Faszination aus, an was für Probleme der geneigte Leser eben NICHT gedacht hätte, und welche Lösungen Mark Watney jedesmal wieder findet, wobei alles überzeugend und durchdacht wirkt.
    Eine Art Hirntraining für jeden, der auch dazu tendiert, verbissen bis spät in die Nacht am PC oder anderen elektronischen Geräten herumzufummeln mit dem einzigen Gedanken: "Das MUSS doch irgendwie gehen!!".
    Ich konnte nicht anders und habe schon in der Mitte des Buches den Schluß angehört, was der Spannung aber in keinster Weise Abbruch getan hat. Wenn DAS kein Qualitätskriterium ist.
    Für mich eines der besten Hörbücher seit langem!
    Nur eine Warnung vorab: selbst gute Englischkenntnisse schützen nicht vor einem leichten Gefühl der Überforderung, wenn man während detaillierter naturwissenschaftlich- technischer Erklärungen eigentlich gleichzeitig konzentriert Putzen will/ wollte/ sollte.
    Deswegen sieht es hier auch immer noch so aus wie vor 20 Kapiteln :[

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mintho 15.04.2014
    mintho 15.04.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    123
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Moderne Robinsonade"

    Aufgrund unglücklicher Umstände wird ein Astronaut auf einer Mars-Mission beim fluchtartigen Verlassen des Planeten aufgrund eines Sandsturms für tot gehalten und zurück gelassen. Allerdings hat besagter Astronaut extrem viel Glück im Unglück und überlebt, alleine Auf dem Mars mit genug Proviant für maximal 500 Tage und ohne die Möglichkeit mit der Außenwelt zu kommunizieren.

    So beginnt "The Martian" und es entwickelt sich schnell eine packende Geschichte in welcher der arme Astronaut abwechselnd alle Arten an Höhen und Tiefen, an Hoffnung und Verzweiflung erleben muss. Andy Weir bleibt bei seiner Erzählung dabei extrem realistisch. Alles was er schreibt scheint Plausibel zu sein...nur das Ende war dann im Sinne des Spannungsbogens vielleicht etwas übertrieben. Technisch dürfte fast alles was hier beschrieben wird im Bereich des schon heute machbaren sein, abgesehen vielleicht von der Landekapsel und eventuell dem Mutterschiff welches die Astronauten zum Mars und wieder zurück bringt. Beides ist aber so authentisch, dass es keiner großen Phantasie bedarf sich dies in naher Zukunft vorstellen zu können.

    Dabei ist das Buch nicht nur realistisch und somit informativ, sondern auch schlicht packend. Jedes mal wenn ein neues Unglück hereinbricht fiebert man mit wie unser Held denn nun mit diesem Rückschlag umgeht, was er tun kann um um sein vermeintlich sicheres Ende doch noch einmal hinauszuzögern. Und trotzdem strotzt das Buch auch noch von Humor. Die Ironie mit welcher die Logbucheinträge verfasst wurden sind schlicht köstlich und dank des hervorragenden Sprechers kommt dies auch alles bestens beim Hörer an.

    Am Ende war ich enttäuscht, dass es so schnell zu ende war. Selten habe ich ein Hörbuch so schnell beendet. In jeder freien Minute musste ich einfach erfahren wie es weiter geht. Bravo, davon gerne mehr!

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cornelia Eichstätt, Deutschland 02.01.2015
    Cornelia Eichstätt, Deutschland 02.01.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    42
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Alleine auf dem Mars. Mit Kartoffeln."

    Die Crew einer Marsmission muss wegen eines Sandsturms frühzeitig den Aufenthalt abbrechen und lässt dabei einen bei einem Unfall ums Leben gekommenen Astronauten zurück. Nur ist der gar nicht tot. Sondern ganz lebendig. Und ziemlich alleine da draußen. Sein Essen reicht für einen Monat, die nächste Mission wird in drei Jahren erwartet. Was tun?
    Zum Glück ist der Held der Geschichte einfallsreich....und sympathisch. Nur so kann man es sich erklären, dass man zehn Stunden von "nun wird ihm noch ein Stock zwischen die Beine geworfen" aushält, dabei ziemlich viel über Technik, Physik, Chemie und Schrauben erfährt und die ganze Zeit nur bangt und hofft.

    Wird er es überleben? Ich war mir nicht sicher, nicht bis zur letzten Minute - und das heisst keineswegs, dass er überlebt, nicht wahr? :D

    Spannende, unterhaltsame, kurzweilige, gänzlich romantik-freie und stellenweise richtig witzige Handlung, brilliant vorgetragen und qualitativ hochwertig.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Walter Wolfsberg, Österreich 28.04.2014
    Walter Wolfsberg, Österreich 28.04.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    72
    Bewertungen
    Rezensionen
    388
    131
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Murphy Murphy on Mars"

    This is the story of an astronaut on Mars - and his name is Murphy Murphy. No, not really but still for this guy everything that can go wrong goes wrong. BUT he still keeps on fighting to survive and the result is one of the very best "hard" SF story ever!

    Detached from all the romanticism of traditional SF - t is a very harsh environment and only functioning technology can keep man alive there. And if things go wrong? And as Murphy said, everything will - sooner or later... Well, remember Apollo 13, one has to operate on shoe-strings, or rather duct-tape...

    The permanent challenges and their solution are brilliantly described from the POV of the astronaut and the NASA team who try to organize a rescue. It is all there: technical stuff, emotions and humor. A really brilliant combination.

    The performance by R. C. Bray is also top notch and contributes much to the enjoyment of this book. This is the kind of audiobook one listens to more than once (though I will get a print copy nevertheless).

    Now if only it was true...

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    majusgajus 25.02.2014
    majusgajus 25.02.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    57
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "simply put: MASTERPIECE"

    I listendes to hundreds of audiobooks, but THIS HERE!
    Immediately after finishing it, I was searching for R. C. Bray. This audiobook is superb and I bet it's so in part because Bray's reading it.
    English is my second language, but damn, what a clear, concised and marvellous way of reading and putting character, drive and humor in the main characters. I was sucked into Mars and Watney's adventurous survival.

    The story is well balanced, thrilling, perfectly paced (though it might add 2 hours more imho). However, finally a book not wasting useless space for unnecessary information or backgrounding. Perfectly written!

    The main character Mark Watney is one of the best I've ever encountered. I try imagining which actor could play him but cannot come up with one; this is something new, for me at least. Great humor, great attitude. Reminds me an important lilfe-lesson! So there's even a paedagogical aspect in this story: Uncompromisable positive thinking! Thanks for that Mr. Weir

    The scientific backgrounds are astounding and make - for a layman - perfect sense.

    Honestly people. I could not go to bed yesterday until I had finished the book.
    Took me a lot of audiobooks to say that: Perfect entertainment!

    Andy Weir -I don't know who you are, but anything with your name on it will be given a try.

    Why are there not more books read by Bray? Great art! Really made my week!

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Fuchs 06.12.2016
    Fuchs 06.12.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Most excellent!"

    This was most wonderful. For scientifically interested people a pure "must read"! The audio version is very nice and properly reflects the character's development and mood.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    werauchimmer 20.11.2016
    werauchimmer 20.11.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Good, but not overwhelming"
    Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

    Easy to listen to. Good premise. Interesting. Obviously good research into the matter.

    Unfortunately I am still not very happy with the book overall.


    Was hätte Andy Weir anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

    Weir did a good job researching, but especially the language and attitude of the characters is not very authentic. E.g. no mechanical engineer would say stuff like "I won't bore you with the maths" when he is writing a logbook for NASA. After a few months completely alone everyone has some psychological issues. Not Rodney! Character development? Meh, just for one character a little (I think Mandy was her name).

    Another thing was the overdrawn harmony on earth. In the whole story nobody is trying to take advantage of the situation, no serious disagreements, no money problems. The final words of the (audio-)book made my teeth ache. Seriously, for the kind of money they put in this mission they could have saved literally millions of people in third world countries - and your final conclusion is, that humans are always stepping in to help others, srly??? While thousands of people day everyday in holes, because they don't have enough money to buy food or medicine?

    The book also uses weird clichés sometimes. A German who is intelligent enough to be sent to Mars should also be able to use an operating system in English (there is one scene where the OS is set to German because of the German astronaut on-board). And I guess a guy that is socially capable enough to be chosen as an astronaut is also able to get laid. I study physics myself - and yes there are nerds that have problems wrapping their heads around the concept of showers - but most of them are people with a more or less normal social life.

    One very last thing is, that I don't think that the format of a logbook is a very good choice. It gets somewhat annoying after about four entries.


    Wie hat Ihnen R. C. Bray als Sprecher gefallen? Warum?

    I think he did a good job.


    Wenn dieses Hörbuch ein Film wäre, würden Sie ihn sich ansehen wollen?

    Since there is a movie: I plan on seeing it soon. Don't expect much though. Guess it has great pictures.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabine 13.11.2016
    Sabine 13.11.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "elektrisierende spannung fuer technik affine"

    know-how, logik, wagnis, brillianz und unbaendiger ueberlebenswille in unmenschlicher umgebung garantieren durchgehende spannung.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.