Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
The Martian Chronicles Hörbuch

The Martian Chronicles

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ray Bradbury is a storyteller without peer, a poet of the possible, and, indisputably, one of America's most beloved authors. In a much-celebrated literary career that has spanned six decades, he has produced an astonishing body of work: unforgettable novels, essays, theatrical works, screenplays and teleplays, and numerous superb short-story collections. But of all the dazzling stars in the vast Bradbury universe, none shines more luminously than these masterful chronicles of Earth's settlement of the fourth world from the sun.

Bradbury's Mars is a place of hope, dreams, and metaphor - of crystal pillars and fossil seas - where a fine dust settles on the great empty cities of a silently destroyed civilization. It is here the invaders have come to despoil and commercialize, to grow and to learn - first a trickle, then a torrent, rushing from a world with no future toward a promise of tomorrow. The Earthman conquers Mars...and then is conquered by it, lulled by dangerous lies of comfort and familiarity, and enchanted by the lingering glamour of an ancient, mysterious native race.

Bradbury's The Martian Chronicles is a classic work of 20th-century literature whose extraordinary power and imagination remain undimmed by time's passage.

The 27 stories contained in The Martian Chronicles are "Rocket Summer", "Ylla", "The Summer Night", "The Earth Men", "The Taxpayer", "The Third Expedition", "---And the Moon Be Still as Bright", "The Settlers", "The Green Morning", "The Locusts", "Night Meeting", "The Shore", "The Fire Balloons", "Interim", "The Musicians", "The Wilderness", "The Naming of Names", "Usher II", "The Old Ones", and more.

©1958 Ray Bradbury (P)2010 Tantor

Hörerrezensionen

Bewertung

3.3 (3 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Gesamt
3.5 (2 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
3.0 (2 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Junovis Potsdam 12.08.2016
    Junovis Potsdam 12.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    43
    25
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schwülstiges Melodram nervtötend präsentiert"

    Ray Bradbury erzählt in einer Reihe chronologisch angeordneter Kurzgeschichten die Erforschung und Besiedlung des Mars, den Untergang der Marsianer und letztlich den Untergang der Menschheit.

    Das klingt nach einem tragischen Epos, ist aber ein nur ein Test der eigenen Leidensfähigkeit, wenn man es sich anhören muss. Vor allem quält die unsagbare Dummheit der Figuren, egal ob von Mensch oder Marsianer. Da sind zum Beispiel die ersten Erforscher, die naiver als Rotkäppchen in ihr Verderben laufen. Nur die Expeditionsleitung auf der Erde scheint noch blauäugiger zu sein, wenn sie immer neue Forscher nachschickt, ohne jemals zu fragen, was wohl mit den vorherigen passiert sein könnte. Und so geht es weiter: wenn es eine dümmstmögliche Weise gibt, sich zu verhalten, so werden die Figuren sich meist dafür entscheiden. Es ist zum schreien! Richtiggehend anstößig wird es, wenn der letzte Mann auf dem Mars die letzte Frau des Mars' aufspürt, die, wie er scharfsinnig schließt, in einer Schönheitsfarm sein muss; typisch Frau halt.

    Die Marsianer selbst sind im wesentlichen geifernde Irre: hysterisch und explosiv-gewalttätig (bei Ankunft der ersten Erdlinge), schizophren-halluzinierend (beim zweiten Schub Erden-Forscher), psychopathisch-gewaltig (noch mehr Forscher), und depressiv-melancholisch (OK, da sterben sie gerade aus. Es sei ihnen verziehen.)

    Letztlich stört mich eine wiederkehrende stilistische Schwäche des Autors, nämlich dass seine Figuren in Dialogen dauernd Hintergründe für den Leser erklären, die den Figuren selbst bekannt sein sollten.

    Scott Brick liest mit seiner gewohnt weinerlichen, theatralischen Stimme. Das gibt diesem dümmlich melodramatischen Buch den Rest. Mit unerbittlicher Ernsthaftigkeit schluchzt er die schwülstigen Passagen, dass es wehtut. Hier wäre eine augenzwinkernde Präsentation viel angebrachter gewesen. Die einzige Lesung, die ich kenne, in der Scott Bricks Tonfall einigermaßen gut zum Buch passt, ist Philip K. Dicks "Bladerunner".

    Finger weg von diesem Buch, besonders in dieser Lesung! Wer ein wirklich gutes Epos zum Thema Weltuntergang hören möchte, sollte zu "A Canticle for Leibowitz" von Walter M. Miller greifen. Das gibt es auch hier.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Werner 16.01.2016
    Werner 16.01.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "fantastische Reise in Zukunft und Vergangenheit"

    Eine großartige Sammlung lose zusammenhängender sozialkritischer Geschichten über die Kolonialisierung des Mars. Die Geschichten sind jeweils in sich geschlossen und decken verschiedene Themen ab, von Fortschrittsglauben, Liebe und Hass, Problemen in der Begegnung fremder Kulturen, Imperialismus und Überlegensheitsgefühl- und Ansprüchen Atomkrieg.
    Der Vorleser Scott Brick, leistet perfekte Arbeit (wie auch bei Ayn Rands Atlas Shrugged), weil er ein sehr gutes Gefühl für die meist sentimentalen Stimmungen hat.

    Absolute Empfehlung!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.