Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Elantris Hörbuch

Elantris

Regulärer Preis:30,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Elantris was built on magic, and it thrived. But then the magic began to fade, and Elantris began to rot. Now its shattered citizens face domination by a powerful Imperium. Can a young Princess unite the people of Elantris and lead a rebellion against the imperial zealots?

Brandon Sanderson's debut fantasy showed his skill as a storyteller and an imaginer of baroque magical systems to be fully developed from the start.

©2005 Brandon Sanderson (P)2008 Recorded Books LLC

Hörerrezensionen

Bewertung

4.5 (133 )
5 Sterne
 (85)
4 Sterne
 (36)
3 Sterne
 (10)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.5 (106 )
5 Sterne
 (70)
4 Sterne
 (24)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.4 (107 )
5 Sterne
 (65)
4 Sterne
 (30)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Kid Khan Deutschland 13.12.2012
    Kid Khan Deutschland 13.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    379
    Bewertungen
    Rezensionen
    165
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Ein typischer Debutroman"

    Brandon Sandersons Debutroman "Elantris" von 2005 hat bereits alle Anlagen, die seine folgenden Werke so erfolgreich machen: Ein durchdachtes, komplexes und vor allem neues Magiesystem, ausgefeilte Charaktere, epische Szeneriebeschreibungen, parallele Handlungsstränge sowie politische, religiöse und persönliche Verwicklungen.

    Und genau darin liegt auch das Problem des Romans: Hier hat jemand ein Buch geschrieben, der sich vorher sehr genau überlegt hat, WIE man einen erfolgreichen Fantasyroman verfasst und sein gesammeltes theoretisches Wissen darüber in EIN Werk gesteckt hat, als gäbe es kein Morgen. Alles ist irgendwie übertrieben, zu viel, über das Ziel hinaus, ohne dabei jemals den Geruch des Konstruierten, des genralstabsmäßig durchgeplanten Projekts "Ich schreibe jetzt ein Buch" zu verlieren.

    Das beginnt mit der Namensgebung: Nicht nur Eigennamen von Personen und geografischen Elementen sind Fantasy-gerecht verfremdet, nein, auch gesellschaftliche und religiöse Titel und Anreden, Bezeichner für Sachgegenstände, Flüche, selbst fremdsprachliche Elemente werden eingebaut. Das macht das Verständnis - gerade der englischen Version als Nicht-Muttersprachler - streckenweise etwas schwierig.

    Die Handlung beginnt interessant, mysteriös, fremdartig - die Grundidee: eine gefallene Hochkultur, die phonetische Nähe zu Atlantis ist kein Zufall - jedoch verflacht der Plot im Fortgang der Geschichte sehr schnell, wird vorhersehbar und kumuliert in einem viel zu rasanten und überspitzten Finale, das in punkto "happy end" für den, der's denn braucht, keine Wünsche offen lässt.

    Ein hervorragender Debutroman, allerdings mit genau den Schwächen, die Autoren in ihren Debutromanen so gerne unterlaufen. Die Anlagen sind wunderbar, jedoch fehlte einfach noch die Erfahrung und Sicherheit mit der Neugier und den Erwartungen des Lesers zu spielen. Stattdessen wurden möglichst viele Ideen auf möglichst wenig Seiten gepresst (muss im letzten Kapitel noch eine neue Kampfmönch Klasse eingeführt werden?). Immerhin hat Sanderson das offensichtlich selbst so gesehen und einige Ideen in "Mistborn" und "Stormlight Chronicles" einer Zweitverwertung zugeführt. Alles in Allem wäre etwas weniger noch mehr gewesen, aber das ist Herumkritteln auf einem Niveau, das viele andere Autoren in diesem Genre mit ihrem Lebenswerk nicht erreichen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Heidemarie Mahoney Regensburg 18.10.2012
    Heidemarie Mahoney Regensburg 18.10.2012

    formusic

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    80
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "interessant - aber viel zu viele Längen"

    wirklich interessantes Szenario - aber bei den Gesprächen und Diskussionen tauchen immer wieder dieselben Themen auf. Faszinierend wie viele Begriffe man für dieselben Sachen finden kann - aber für mich dann doch viel zu viele Längen!
    dieses Hörbuch sollt man unbedingt nicht in der ungekürzten Fassung anhören, es sei den man ist ein Hardliner!
    ich mag Sanderson sehr gerne; aber in der Mitte von Teil 2 hat sich hier immer noch nichts getan - da gab sogar ich auf.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kai 03.03.2017
    Kai 03.03.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    42
    Bewertungen
    Rezensionen
    185
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eines der schwächsten von Sanderson, also ganz gut"

    Elantris ist das erste und eines der schwächsten Bücher von Sanderson. Die Story ist gespickt mit langatmigen Passagen, ein roter Faden ist zwar stets zu erkennen, aber ich habe mich durchaus durch die 20+ Stunden quälen müssen an der ein oder anderen Stelle. Oft mit dem inneren Aufschrei: "Wen interessierts????". Dennoch ist auch dies ein Werk von Sanderson und er ist und bleibt einer der besten Fantasy Autoren unserer Zeit. Und auch Elantris ist nicht schlecht, aber "halb so lang" wäre es vielleicht ein noch besseres Buch geworden. Der Sprecher ist nicht schlecht, kann aber den verschiedenen Charakteren kaum Eigenheiten geben, oder zumindest nicht so gut wie das z.b. Michael Kramer tut.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hooded Crow 16.02.2017
    Hooded Crow 16.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    30
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "A magical read"

    Elantris is far from perfect. Raoden is through his perfectness a Gary Stu and Sarene is a bit too much the stereotypical empowered princess that suddenly is all love. Both should be highly relatable but are it more as symbols than characters. But both symbols so close to our hearts that it compensates. Who hasn't struggled against the roles other or society force upon you and who doesn't no the struggle for humanity and what's write. Both aren't abstract here, but on a scale we all experience every day. One bummed toe, a paper cut tiny pains we barely register beyond the initial second, but doing this read you ask yourself what would you become if the pain never ends. Brandon Sanderson created a novel that it unique in fantasy and despite what he says really isn't a zombie novel at all. I liked it, but the best recommendation I can probably give, is that he made me like Hrathen. A character type a usually get bored with easily and alienates me almost everytime and whose chapters I was close to skipping for the first half of the novel. One could say he came a bit around to my side. But that shouldn't be enough, should it, for me to admit he is the best characters. I should love Raoden and feel with Sarene both share quite a lot with me. This is why I recommend Elantris, I think that giving us a different perspective is one of the best things books can do.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bel 27.05.2016
    Bel 27.05.2016 Bei Audible seit 2016

    Audio book addict, spending a fortune on this passion. ;)

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    33
    Bewertungen
    Rezensionen
    46
    39
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fantastisch -- im wahrsten Sinne des Wortes"

    Nachdem ich den Rithmatist gehört hatte, wollte ich unbedingt ein anders Buch von Brian Sanderson hören. Ich entschied mich für Elantris, weil es nicht Teil einer Serie ist. Was soll ich sagen: ich wünschte, die Geschichte würde fortgeführt. Die beschriebenen Welten, die Charaktere, die Handlung -- alles hat mich be- und verzaubert, und der Erzähler war auch großartig!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Esfandiar 13.07.2015
    Esfandiar 13.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    67
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Organized, flawless, and captivating"

    The book is clearly written, thoroughly organized, and captivatingly narrated. As all books of Brandon Sanderson, it is a marvellous book.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Zürcher Burnaby, BC, Canada 27.04.2015
    M. Zürcher Burnaby, BC, Canada 27.04.2015

    Fetch

    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Loved it"

    Read and listened thanks to whispersinc. Really enjoyed it. Knew Sanderson from the Mistborn and Stormlight Archive series which I can also highly recommend.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan 22.05.2013
    Stephan 22.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    0
    Bewertungen
    Rezensionen
    94
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "27 Stunden sind nicht genug"

    Brandon Sandersons Elantris nimmt zwar nur langsam Fahrt auf, doch reißt früher oder später jeden mit.

    Die spannenden Charaktere und ihre einzigartige Welt wachsen dem Hörer ans Herz, während sie sich durch unendlich viele spannende Handelsstränge bis zum Happy End hangeln.

    Ein Wehrmutstropfen: Der Abschied Reoden, Sarene und Ihren Mitstreitern. Ich warte jedenfalls sehnsüchtig auf die geplante Fortsetzung.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    rescuemouse 24.05.2013
    rescuemouse 24.05.2013
    Bewertungen
    Rezensionen
    77
    3
    Gesamt
    "Sehr, sehr enttäuschend"

    Ehrlich gesagt hatte ich deutlich mehr von dem Autor erwartet, der ausgewählt wurde um "The wheel of time" fortzusetzen. Die Charaktere sind absolute Stereotypen, unausgefeilt flach, uncharismatisch und langweilig - wie leider das ganze "Buch". Fürchterliche Längen, ewige Diskussionen um jeden Fitz, eine mühsam konstruierte Story, teilweise unlogisch. Ich hab mich bis zur Hälfte gequält ("da muss doch irgendwann mal was passieren!") und dann genervt aufgegeben. Sehr ärgerlich. Also nochmal die Frage: wie sind die für "The wheel of time" auf diesen Autor gekommen?? Oder gibt es dafür etwa einen ghostwriter hinter ihm??
    Dazu noch ein Sprecher, der anscheinend nur genau zwei Emotionen kennt: 'Verwunderung' und 'Drama, Baby, Drama'.
    In Summe: Fürchterlich, bloß nie wieder.

    0 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.