Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Wo war Simon A. Melzberg Hörbuch

Wo war Simon A. Melzberg

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Anett Fliegenacker, eine junge Frau im besten gebärfähigen Alter zieht in ein altes Stadthaus ein. Ihre Mutter und die Mitbewohnerin des Hauses, allesamt Hand verlesene skurrile alte Damen ziehen Anett so nach und nach in einen emotionalen Strudel ihrer verkorksten Vergangenheit. Mehr als es der jungen Frau lieb ist.

Mit dem verschwinden des Mannes ihrer besten Freundin, taucht auch noch ein schmieriger Privatschnüffler im Volksmusikerverschnitt bei ihr auf, der sie auf fanatische Weise verdächtigt, maßgeblich für das Verschwinden von Simon A. Melzberg verantwortlich zu sein. Gemeinsam mit ihrer alten Liebe, einem viel zu gut aussehenden dauergrinsenden "biovegetarischem Beziehungsschaden", der, wie sich herausstellt, viel mehr weiß als er zu sagen bereit ist, versucht sie das Geheimnis des Hauses, und Simons Verbleib zu lüften.

©2010 Roegelsnap Hörbücher; (P)2010 Roegelsnap Hörbücher

Hörerrezensionen

Bewertung

3.2 (5 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Gesamt
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    jamesharveydowd Deutschland 19.09.2010
    jamesharveydowd Deutschland 19.09.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Sahneteilchen moderner Frauenliteratur"

    Schade, die Sprecherin kommt erst im zweiten drittel so richtig in Fahrt. Wer bis dahin durchhält, wird mit einer gelungenen Kriminalgeschichte belohnt. Wir sind vor Lachen fast von Sofa gefallen. Ursprünglich wollten wir die Story im Auto während der Fahrt hören, aber da läuft man echt Gefahr, in einer Kurve geradeaus zu fahren. Da fallen so Sätze wie: "Schweinefleisch macht blöd, laßt Schweine Leben. Oder waren es die blöden die man Leben lassen sollte. Intelligent und Mutig! (...) Ein durchaus gelungener Auftritt und außergewöhnlich bis zum Schluß!

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    juergenb76 Deutschland 17.09.2010
    juergenb76 Deutschland 17.09.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Köstliches Krimivergnügen!"

    Als man direkt zu Beginn der tollen Krimi-Geschichte erfährt, dass die Hauptakteurin Anett Fliegenacker (was für ein Name :o) in ihre neue Wohnung in einem alten Stadthaus einzieht und 17 Tage Urlaub vor ihr liegen, ahnt man als Leser, bzw. Hörer bereits, dass ihr eine turbulente Zeit bevorsteht und das Haus irgendein spannendes Geheimnis birgt. Und: Ich wurde nicht enttäuscht!
    Auf spannende Weise gelingt es der Autorin, über die gesamte Laufzeit zu fesseln. Der Stil hat mir sehr gefallen. Das Ganze wird durch eine angenehme Sprechstimme von Frau Schinella untermalt.
    Ein Hörbuch für verregnete Herbsttage! Empfehlenswert!!

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Yvonne Röchert 27.02.2011
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Gesamt
    "Man kann sich gar nicht auf die Geschichte konzentrieren..."

    denn die Sprecherin ist wirklich, wirklich schlecht. Nachdem ich gelesen habe, dass sie im zweiten Drittel besser wird, habe ich ihr noch einmal eine zweite Chance gegeben...aber leider habe ich keine viertel Stunde durchgehalten. Abgesehen von der treffsicher falschen Betonung...am liebsten möchte man sie zu einer Atemtherapie schicken. Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber die Stärke der Sprecherin liegt eindeutig nicht im Vorlesen!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    C Janssen Landgraaf, Niederlande 15.12.2010
    C Janssen Landgraaf, Niederlande 15.12.2010
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "nicht begeistert"

    die Geschichte an sich war wohl nicht so schlecht aber die Sprecherin darum um so mehr...Unheimlich wie falsch die Betonung und wie langweilig gelesen......

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.