Verflixtes Blau! Hörbuch von Christopher Moore
Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Verflixtes Blau! | [Christopher Moore]

Verflixtes Blau!

Der Pariser Bäcker Lucien Lessard und Henri Toulouse-Lautrec haben eines gemeinsam: Beide sind erschüttert über den Tod ihres Freundes Vincent van Gogh. Wie kann es sein, dass sich ein so begnadeter Künstler plötzlich das Leben nimmt? Und warum hatte er vor seinem Tod auf einmal solche Angst vor der Farbe Blau? In Paris machen Gerüchte die Runde, dass es einen rätselhaften Farbenmann geben soll, der angeblich arglose Künstler verfolgt.
Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Abo:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Drei Monate 4,95 € pro Monat, danach 9,95 €
    • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
    • Mit Gefällt-mir-Garantie
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Der Pariser Bäcker Lucien Lessard und Henri Toulouse-Lautrec haben eines gemeinsam: Beide sind erschüttert über den Tod ihres Freundes Vincent van Gogh. Wie kann es sein, dass sich ein so begnadeter Künstler plötzlich das Leben nimmt? Und warum hatte er vor seinem Tod auf einmal solche Angst vor der Farbe Blau? In Paris machen Gerüchte die Runde, dass es einen rätselhaften Farbenmann geben soll, der angeblich arglose Künstler verfolgt. Lucien und Henri wissen, was zu tun ist. Sie werden nicht eher ruhen, bis das blaue Mysterium aufgeklärt ist. Und wenn das auch bedeuten sollte, dass sie diese wunderschöne, geheimnisvolle Frau finden müssen, die sich in der Gesellschaft des Farbenmannes befindet. Kein Opfer ist ihnen zu groß, keine Frau zu schön und keine Farbe zu blau...

©2012 Goldmann Verlag (P)2012 Der Hörverlag

Kritikerstimmen

Ein Hit, wie immer.
-- Der SPIEGEL

Christopher Moore ist der Monty Python der Literaturszene.
-- Financial Times Deutschland

Moore ist eine Instanz, wenn es um intelligenten und zum Umfallen komischen Humor geht. Er verpackt alles in teuflisch gute Geschichten, macht daraus einen Mix aus fesselnder Komödie mit einem Schuss Drama.
-- Bild am Sonntag

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (659 )
5 Sterne
 (233)
4 Sterne
 (195)
3 Sterne
 (135)
2 Sterne
 (54)
1 Stern
 (42)
Gesamt
3.8 (198 )
5 Sterne
 (68)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (42)
2 Sterne
 (17)
1 Stern
 (12)
Geschichte
4.6 (200 )
5 Sterne
 (145)
4 Sterne
 (33)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (4)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Miss Minden, Deutschland 10.10.2012
    Miss Minden, Deutschland 10.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    105
    Bewertungen
    Rezensionen
    45
    32
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "war unsicher es zu kaufen!--- "war"! --TOP!"

    das wichtigste zuerst: für moore fans ein MUSS!!
    ich persönlich konnte es nicht "nebenbei" hören, da ich schwierigkeiten mit französischen namen habe. und manchmal sind soviele charaktere zusammen, da fand ich es anstrengend. aber nur das nachvollziehen. nicht das vorlesen. ein wahres feuerwerk. ich frag mich, ob simon jäger wirklich sooo schnell wechseln kann oder wie das geschnitten wird. hammer! gehört für mich in die kategorie wie "Ein Todsicherer Job".
    begeistert hat mich die darstellung vom farbenmann. sehr sehr frivol. herrlich!
    wie gesagt: moore! wer keinen kopf für phantasie und seltsame geschichten hat, ist hier falsch. wer derbe worte und beschreibungen von intimen momenten nicht verträgt, muss mindestens manchmal vorspulen.
    ich habe am anfang lang gezögert, weil mich die letzten hörproben nicht überzeugt hatten. ich wünschte, ich hätte es eher gekauft. auch wenn es dann erst recht schon lange zu ende wäre. wer grinsend spazieren gehen will, einsames herzliches lachen nicht scheut: kaufen.
    ein hochgenuss. ich bin sehr sehr zufrieden und begeistert!!
    ach ja. und man lernt auch was. ganz nebenbei. z. b. dass ein perfekte gebackenes baguette knirscht, wenn man es an den kopf bekommt.
    :))

    52 von 54 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    TAMPOPO Deutschland 28.06.2013
    TAMPOPO Deutschland 28.06.2013

    Manitoo

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Das blaue Wunder"

    "Das blaue Wunder"; so nannte man im Mittelalter eine fantastische Geschichte, die nicht den Anspruch auf hohen Wahrheitsgehalt erhob,aber immer staunend angehört wurde. So kann man auch das Buch von Christopher Moore betrachten, zumal die Vorlesekunst von Simon Jäger diesen Eindruck hervorragend unterstützt.
    "Verflixtes Blau" entführt den Zuhöhrer in die Welt der Expressionisten aber nicht aus dem Blickwinkel des Betrachters, wie im Museum, sondern versetzt ihn mitten rein ins Geschehen. Man wähnt sich als stillen Beobachter. Das ist sicher auch der Verdienst von Simon Jäger, der mit seiner Stimmmodulation jeder Figur eine eigene Struktur verleiht; man glaubt kaum, dass dies alles von ein und demselben Sprecher kommt. Ganz groß!
    Als Zuhöhrer wird man in die Welt der Maler hineingezogen, die damals in Paris einen revolutionären neuen Stil in der abbildenden Kunst prägten - und das auf durchaus vergnügliche Weise. Mit viel Witz versteht es der Autor seine Leser / Zuhöhrer in dies historische Lehrstück einzubeziehen, ohne dass es jemals akademisch wird. Das kann es auch nicht, da es sich immer um eine fantastische Story handelt, die nur an die Historie angelehnt ist. Das aber so gut, dass ich, nachdem ich die letzte Zeile gehört hatte, nicht einfach so von diesem Thema lassen konnte und mir eine Biographie von Vincent van Gogh holte, bei deren Studium ich feststellte, dass die Story von "Das veflixte Blau" , dort wo sie das Leben von Vincent berührte,doch recht nah an den historischen Fakten war.
    Nach dem Genuss des Hörbuches betrachtete ich den Bildband der Werke von Henry Toulouse-Lautrec mit ganz anderen, vergnüglichen Augen. Wer eine Bettlektüre zum Einschlafen sucht, der sollte dieses Buch nicht wählen. Mich hat es manche Stunde Schlaf gekostet, wenn aus der kalkulierten halben Stunde Zuhöhren ganz leicht mal eine Stunde oder mehr wurde.
    Ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen. Wer anfangs Zweifel hat, dem kann ich nur raten, sich in diesen sicher zunächst ungewöhnlichen Stil einzuhöhren - es lohnt sich! Das Vergnügen kommt. Sicher!

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ed Deutschland 26.10.2012
    Ed Deutschland 26.10.2012

    Online Käufer

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    87
    Bewertungen
    Rezensionen
    73
    45
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Von Farbe und Lust"

    Wieder eine bizarre Geschichte. Gut vorgetragen, von Simon Jäger. Seine schiefen Frauenstimmen, passen zu dieser Geschichte. Und doch ist es anders, wie ich finde besser, als „Ein todsicherer Job“. Wir erleben alle Elemente die wir kennen, aber die Geschichte ist nicht reine Fiktion, denn diese Geschichte ist eingebettet in einen historischen Hintergrund, der gut recherchiert ist. Das gibt ihr die spezielle Würze. Im Kern der Geschichte geht es um die Maler des Impressionismus, speziell in Paris. Die biografischen Anlehnungen passen, wir tauchen in deren Welt ein. Aber keine Angst es ist keine kunsthistorische Führung, sondern eine verrückte Geschichte, die einen gut unterhält.

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    missmarple Deutschland 06.11.2012
    missmarple Deutschland 06.11.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ein Hörvergnügen!"

    Der Inhalt war sehr interessant und was die Recherche zu Blau in der Malerei angeht, sehr fundiert. Gegen Ende etwas zu fantasievoll, aber so ist er eben, der Christoher Moore. Ein großes Kompliment an Simon Jäger als Vorleser: er beherrscht sein Fach!
    Wegen des letzten Drittel des Buches ein Stern Abzug.
    12. Stznden Hörvergnügen!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dirk Flensburg, Deutschland 28.10.2012
    Dirk Flensburg, Deutschland 28.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    33
    Bewertungen
    Rezensionen
    45
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Verflixt gut dies Verflixte Blau"

    Wer ein echter Moore-Fan ist, hat sich dieses Hörbuch selbstverständlich sofort heruntergeladen. Die wohlbekannte Stimme Simon Jägers beim Einschalten des ipods zu hören, ist schon die erste Freude. Das Buch selbst kommt ein wenig schwer in Gang,so dass ich am Anfang ein bischen enttäuscht war - was sich jedoch bald in Moore-Simon typische Hörsucht verwandelte. Die verrückte, teils makabre, deftige und selbstverständlich skurrile Geschichte rund um die berühmten Maler des Montmatre, deren Namen wir alle kennen, vermag wieder einmal zu fesseln - wenn man den Humor Christopher Moore's mag. Ein wenig verwirrend die Namen der Maler, die immer wieder beim Vornamen genannt werden, dass erfordert jedesmal konzentriertes und ablenkendes Nachdenken, ein wenig störend. Der Kracher ist wie immer die Vorlesekunst von Simon Jäger. Meine Favoriten, denen er seine Stimme gibt, sind in diesem Buch: Tolouse Lautrec, kleinwüchsiger Maler und "Der Farbenmann" - beide genial gelesen.
    Ich empfehle dieses Buch allen Moore-Fans auf das Wärmste, Moore-Neueinsteiger sollten eher mit "Ein todsicherer Job" starten. Als treuer Moore-Fan würde ich 4,5 Sterne vergeben und runde großzügig auf 5 auf!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 27.10.2012
    claudia innsbruck, Österreich 27.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    82
    Bewertungen
    Rezensionen
    77
    70
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Ein Hörgenuß"

    Ich kanne weder Christopher Moore, noch Simon Jäger. Der Kauf dieses Hörbuches hat sich gelohnt.
    Zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten dem Inhalt zu folgen, da SImon Jäger relativ schnell liest und die Geschichte jetzt nicht ungedingt eine ist, die man nebenbei hören kann. Es brauchte Zeit mich darin zurechzufinden und je mehr ich mich auf diese Geschichte einlassen konnte, umso fesselnder wurde sie. Alles ist da drinnen, Geschichte, eine Schilderung Pairs und seinem Flair damaliger Zeit sowie jede Mente frivole Sprüche und Szenen.
    Die schillernde Stimmenvielfalt von Jäger ist unübertrefflich. Er überbietet ja meinen Lieblingsleser Rufus Beck - das Buch bekommt durch ihn totales Leben eingehaucht. Jede einzelne Charaktere ist zu erkennen. Wahnsinn! Eine Glanszleistung.
    Das Buch hat mir nach anfänglicher Plage und Skepsis sehr gut gefallen!!!

    5 Punkte für den Leser und 5 Punkte für so viel Phantasie des Autors :-)))

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    lekkerli Feldafing, Deutschland 22.05.2013
    lekkerli Feldafing, Deutschland 22.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    66
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Impressionisten mal anders"

    Ein sehr amüsantes Buch mit einer trickreichen Handlung. So werden die großen Maler des Impressionismus mal ganz anders dargestellt. Sehr witzig und geistreich. Man glaubt fast dabei zu sein.
    Auch ganz groß gelesen von Simon Jäger. Mit viel Liebe zum Dtail lässt er die sehr unterschiedlichen Charaktere zum Leben erwachen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mathias Waiblingen, Deutschland 19.03.2013
    Mathias Waiblingen, Deutschland 19.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Blau, blau, blau"

    Dieses Buch hat mich die ersten Kapitel irrtiert und dann zunehmend fasziniert. Wie Christopher Moore hier seine Story in die Kunstgeschichte einbettet ist einfach wunderbar! Es ist anders als die Bibel nach Biff, Ein todsicherer Job oder Fool, aber es ist auf seine Weise wieder überraschend, witzig, herrlich unverblümt und räumt mit der fast gottähnlichen Verherrlichung der Künstler des ausgehenden 19.Jahrhunderts auf. Kurz und gut: ich bin schon auf den nächsten Moore gespannt, der mein verstaubtes Kulturverständnis auf Vordermann bringt.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Strick Berlin 03.02.2013
    Peter Strick Berlin 03.02.2013

    PS

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Amüsant, aber auch etwas sehr langatmig"

    Ich hatte vorher von Moore noch "Ein todsicherer Job" gehört. Dagegen ist "Verflixtes blau" sehr langatmig und bietet viel weniger Witz und Action. Es ist mir auch etwas schwer gefallen die vielen französischen Namen einzuordnen, die zu Beginn der Geschichte vorgestellt werden.
    Trotzdem ist das Buch sehr amüsant, dem Sprecher Simon Jäger gelingt es, meiner Meinung nach auch gut, den Sarkasmus des Autors gut rüber zu bringen. Die Geschichte in der Moores "Verflixtes Blau" spielt, ist eigentlich vielversprechend, aber es passiert dann doch zu wenig um das Interesse für Van Goghs Künstler Szene wach zu halten.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rabenschwarzenacht 29.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Klare Kaufempfehlung"

    Christopher Moore nimmt uns mit. Nach Paris. Dort laufen wir immer wieder einer Gruppe ambitionierter Maler über den Weg, sind dabei, wenn die ihre heute bekannten - oder verlorenen - Werke erstellen. Erfahren nebenbei, aus deren herrlich schrägen Gesprächen und skurilen Erlebnissen viele belegte Fakten, so unaufdringlich gut verpackt zwischen reichlich Chancen laut zu lachen. Moore läßt bekannte Maler in all ihrer Menschlichkeit Großes leisten, aber auch gnadenlos Fehler machen. Und egal, wie intensiv man auch denkt: 'Tu das nicht', tun sie's natürlich doch. So entwickelt sich unaufhaltbar das eine oder andere, große oder kleine Drama. Und wir sind mitten drin dabei. Großartig!
    Beste Unterhaltung, super gelesen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 55 Ergebnissen ZURÜCK126WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.