Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Eine Vorhaut klagt an Hörbuch

Eine Vorhaut klagt an

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Shalom Auslanders Jugend ist geprägt von einem schrecklichen Respekt vor Gott. Aufgewachsen "wie ein Kalb" in einem jüdisch-orthodoxen Umfeld in New York, hatte er sich den göttlichen Gesetzen und Traditionen seines Vaters und der Rabbis unterzuordnen. Über allem thronte dieser Gott, der ihn nicht verstand und der sein Leben zur Hölle auf Erden machte.

Auslander erinnert sich, wie er jeden Tag dagegen ankämpfen musste, sich vor Gott zu rechtfertigen, und warum er bis heute Gottes Zorn fürchtet wie den Tod: In der Schule wurde ihm aufoktroyiert, was er essen durfte und was nicht und in welcher Kombination.
Später wurde er beim Klauen von Jeans erwischt und dafür ins Exil nach Israel geschickt, wo er durch intensives Studieren der Tora und des Talmud richtiges Benehmen erlernen sollte. Zurück im Sündenpfuhl Manhattan, kämpfte Shalom weiter mit Gott, brach immer wieder alle Regeln und geißelte sich selbst.
Einmal legte er mit seiner Frau Orli über zwanzig Kilometer zu Fuß zurück, um die New York Rangers im Madison Square Garden spielen zu sehen, es war Schabbat und daher den beiden nicht gestattet, ein Taxi oder einen Bus zu besteigen. Die Rangers verloren. Um Gott zu bestrafen, aßen beide nach dem Spiel zwei fette Hot Dogs, mit viel Senf und extra unkoscher...

(p) und © 2008 BUCHFUNK

Kritikerstimmen

Auslander reitet sein eigenes Leben über die Klippe, um sich zu retten, und gerade dieses doppelte schreiberische und biografische Risiko macht das Buch so aufregend, gibt der Sprache ihr atemloses Stakkato, zieht den Leser mit, manchmal bis über den Abgrund, der das Leben jedes Menschen ist.
--DIE ZEIT

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (188 )
5 Sterne
 (81)
4 Sterne
 (44)
3 Sterne
 (44)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (8)
Gesamt
3.9 (28 )
5 Sterne
 (13)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.1 (27 )
5 Sterne
 (15)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    SAPJO 22.04.2009
    SAPJO 22.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Hervorragend"

    Der Sprecher macht dieses Hörbuch zum Genuss. Der ganze Wahnsinn einer stark religös geprägten Kindheit wird hier sehr humorvoll wiedergegeben. Nebenbei erfährt der Hörer viel Wissenswertes über absurd anmutende Regeln des orthodoxen Judentums....sehr empfehlenswert....ob Gott einen für das hören dieses Buches bestraft? Der Autor des Buches ist sich da sicher, er wird.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    seppelhose Enkenbach, Deutschland 06.04.2009
    seppelhose Enkenbach, Deutschland 06.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    120
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Herrlich neurotisch!"

    Mir bereitete dieses Buch bisher eines der schönsten, witzigsten und neurotischsten Hörerlebnisse. Und es wird klasse gelesen! Selbst beim dritten Mal wird es nicht langweilig. Mehr davon, liebes audible-Team!

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    yanni666 Dortmund, Deutschland 04.02.2010
    yanni666 Dortmund, Deutschland 04.02.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gutes Hörbuch, hervorragender Sprecher"

    Neben der guten, geistreichen und witzigen Handlung dieses (Hör-)Buches muß auch ich die herausragende Leistung des Sprechers Alexis Krüger loben! Sein Studium in Sprechkunst (ich wußte bis jetzt gar nicht, daß es sowas gibt), gepaart mit seinem offensichtlichen Talent ergeben ein wahres Hörvergnügen. Seit einigen Jahren meint ja jede/r deutsche Schauspieler/in, sich nebenbei auch im Hörbuchsektor austoben zu müssen, und es kommen teilweise schreckliche Dinge dabei heraus. Schauspielerei ist dann doch etwas anderes als kunstvolles Sprechen. Der Unterschied wird einem umso bewußter, wenn man einem wirklich begabten Sprecher wie Alexis Krüger lauscht. Vielen Dank und Masel-tov !!!

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    A. Leonhardt 25.05.2011
    A. Leonhardt 25.05.2011 Bei Audible seit 2010

    Lesezeichen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1100
    Bewertungen
    Rezensionen
    631
    140
    Mir folgen
    Ich folge
    25
    1
    Gesamt
    "Mäuschen spielen..."

    ...bei einer orthodoxen jüdischen Familie in New York.
    Der Autor schildert seine Kindheit und Jugend und seinen schulischen Werdegang. Dabei erzählt er witzig und fech und bricht alle Tabus. Somit wird er für Nicht-Juden sehr lehrreich. Natürlich muß jedem Hörer bewußt sein, daß der Autor ein renitenter Querkopf ist, aber andere würden wohl nie so offen Klartext schreiben.
    Es ist erstaunlich, daß dieses Buch in Deutschland noch nicht verboten wurde, denn es ist auch ein brisantes politisches Buch. Und für Fundamentalisten jedweder Coleur ist es ein provozierendes Buch. Wer keinen Sinn für den teilweise recht ausgefallenen Humor mitbringt, der wird mit diesem Buch nicht glücklich, für alle anderen ist es ein Hörerlebnis der besonderen Art.
    Der Vorleser ist grandios und erweckt das Buch zum leben - besser als selbst lesen!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Orth 09.09.2009
    Michael Orth 09.09.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    28
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Eine fremde Welt..."

    ...wollte ich bei der Auswahl des Titels kennen lernen. Dass, gläubig oder nicht, jüdisch, "unsere" Religion, eine Andere oder gar Keine, nicht weit voneinander entfernt sind weiß ich jetzt. Die Schwierigkeiten mit den Alten sind überall die Gleichen.
    Danke dem Autor für diese offene Einsicht und Dank an Alexis Krüger für die sehr gute Intonation.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    dragonbride23 Voerde, Deutschland 18.07.2009
    dragonbride23 Voerde, Deutschland 18.07.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    151
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Selten so gelacht"

    Ich hatte vorher schon die Bücher in Englisch und in Deutsch gelesen und fand sie einfach herrlich. Der Sprecher hat dieses Buch einfach wunderbar wiedergegeben. Der Autor des Buches beschreibt in sehr humorvoller Weise seine Kindheit in einer Jüdisch Orthodoxen Gemeinde. Seine Ängste, seine kindlichen Schlussfolgerungen über Gott und sein im Alter zunehmender Glaube das Gott böse ist. Man bekommt auch einen guten Einblick in einige dieser starren Verhaltensregeln und kann gut nachvollziehen warum Shalom Auslander seinen Glauben so kritisch betrachtet und Probleme hatte sich damit anzufreunden. Man kann diese Geschichte immer wieder hören ohne das es langweilig wird. Es ist einfach eine wunderbar neurotische Geschichte mit einem guten Schuss Sarkasmus und Zynismus. SEHR EMPFEHLENSWERT

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 26.01.2013
    claudia innsbruck, Österreich 26.01.2013

    Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    482
    Bewertungen
    Rezensionen
    158
    129
    Mir folgen
    Ich folge
    47
    12
    Gesamt
    "Unterhaltsam"

    Ich war ziemlich hin und hergerissen zwischen:
    gefällt mir nicht
    gefällt mir
    gefällt mir nicht
    langweilig
    anrührend
    kokett
    wiederholt sich
    na ja
    nette Lektüre
    hier schreibt sich einer alles von einer geknechteten Seele
    therapeutisch
    mutig
    traurig
    unfassbar
    und doch immer wieder
    dazwischen
    eingeschlafen
    Der Leser ist sehr gut.
    Dennoch empfand ich die Geschichte erstaunlicherweise sehr flach und konnte mich nicht wirklich dafür begeistern. Warum ist schwer zu sagen.
    Humorvoll fand ich es nicht unbedingt, eher dragisch komisch. Und das ist die ganze Situation auf alle Fälle wenn man diesen Roman autobiographisch betrachtet. Es ist ja auch eine Autobiographie.
    Für alle die unter irgendwelchen Schäden zwanghafter Religion leiden mit Sicherheit eine lustige Geschichte......oder auch nicht. *Zwinker*

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Weiss Eisingen 13.08.2009
    Michael Weiss Eisingen 13.08.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    67
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Lustige Story und SUPER Sprecher !"

    Über die Story wurde ja schon einiges geschrieben.
    Shalom Auslander bringt uns das orthodoxe Judentum ohne den beliebten moralischen Zeigefinger auf sehr humorvolle und nachdenkliche Weise näher. Jetzt weiß ich was ein "Zizijot" oder eine "Jeschiwa" ist ... :-)
    Das beste an dem Hörbuch ist jedoch der hervorragende Sprecher Alexis Krüger ! Er bringt die Stimmung des Protagonisten immer wieder perfekt auf den Punkt, sein Zaudern, seine Ängste, seine Verschlagenheit, sein Lachen und Weinen. Hier wird nicht "vorgelesen" hier erlebt der Sprecher die Geschicht nach und läßt sie lebendig werden ! Das ist hohe Sprecherkunst !
    Selten habe ich bei einem Hörbuch so herzhaft gelacht und mitgefiebert.
    Die dramatische Szene im Kreißsaal bei der Geburt des Sohnes Paix ist perfekt wiedergegeben.

    So wünsche ich mir Hörbücher ! Spannend, mit Herz, Mitgefühl und Engagement gelesen !

    Fazit: Sehr empfehlenswert !

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mawior Deutschland 16.08.2010
    mawior Deutschland 16.08.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Humorvoller Kampf gegen die göttliche Allmacht"

    Shalom Auslander ist in New York aufgewachsen, in einem orthodoxen jüdischen Viertel. Der Vater war ein gewalttätiger Säufer und die Mutter war stets mit dem Tod beschäftigt, doch am meisten prägte Shalom der schreckliche Respekt vor Gott. Von Anfang an hatte er sich den strengen religiösen Gesetzen unterzuordnen, haufenweise musste er Ge- und Verbote auswendig lernen. Über seiner Kindheit und seiner Jugend thronte Gott, der ihm alles verübelte. Ob Schokoriegel, Comicheft oder später Pornos - dieser Gott schien nur ein strafender Gott zu sein.

    Seine Lehrer und seine Eltern sie haben ihn diesen Gott tagtäglich nahegelegt haben. Aber es ist nicht sein Gott. Shalom leugnet ihn ja nicht, doch es ist für ihn kein gütiger, kein liebender Gott. Die tägliche Realität zeigt das Gegenteil davon - dieser Gott sieht alles und nimmt alles verdammt persönlich. Und so verstößt Shalom ständig gegen die Gebote des jüdischen Glaubens; vor allem mit seinem Sexualtrieb und seiner Vorliebe für unkoscheres Essen bringt er diesen fürchterlichen Gott scheinbar ständig in Rage.

    Am liebsten möchte Shalom diesen Allmächtigen loswerden. Soll ihn doch dieser hart strafende Gott für seine Untaten töten, soll er seine Frau töten oder sein Baby. Shaloms Beziehung zu Gott ist ein endloser Kampf und eine Art Beschwerdeführung, denn angesichts des Übels auf dieser Welt kann das göttliche Wesen, so es existiert, nicht gütig und gerecht sein.

    Nach seiner Aufsehen erregenden Kurzgeschichten-Sammlung „Vorsicht, bissiger Gott" (2007) ist dem amerikanischen Autor Shalom Auslander mit „Eine Vorhaut klagt an" ein ebenso beeindruckendes Romandebüt gelungen, das jetzt im Buchfunk Hörbuchverlag Leipzig auf sechs Audio-CDs vorliegt. Die vollständige Lesung von Alexis Krüger unterstreicht den tragikomischen Zweikampf des Protagonisten mit dem Göttlichen. Dem bekannten Sprecher und Puppenspieler gelingt es dabei auch, diesen belletristischen Religionsunterricht witzig und unterhaltsam zu vermitteln.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ursula Langenfeld, Deutschland 01.07.2010
    Ursula Langenfeld, Deutschland 01.07.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Hervorragend gelesen"

    Was soll ich den Vor-Rezensenten noch hinzufügen? Es wurde schon alles gesagt, toll vorgelesen, witzig, Mehr von diesem Vorleser!! Es macht Spaß, dieser Geschichte zu folgen. Auch dem Autoren ein großes Lob!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.