Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Vincent van Gogh. Geschichte eines Lebens Hörbuch

Vincent van Gogh. Geschichte eines Lebens

Regulärer Preis:11,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Er ist der Maler der Sonnenblumen, der unter gleißendem Licht zitternden Landschaft, der pittoresken Brücke von Arles, des Sämanns und der einfachen Leute. Rechtzeitig zum Jubiläum erscheint im Hörbuchverlag "der sprachraum" die Lebensgeschichte des Malers, wie sie sich in den Briefen von Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo darstellt. Die Geschichte eines außergewöhnlichen Schicksals.

Leben und Werk van Goghs sind auf nahezu einmalige Weise verbunden und die Korrespondenz zwischen den beiden Brüdern ist von einer seltenen Ausführlichkeit und Kraft. In "Vincent van Gogh - Geschichte eines Lebens", erzählt der Maler aus der Nervenheilanstalt in Saint-Rémy rückblickend die Geschichte seines Lebens. Eines Lebens des Suchens und Zweifelns, des Hungers und der Kunst. Er berichtet von seinen Lebensstationen als junger Lehrer in England, Laienpriester in den Kohlebergwerken in Südbelgien und von seinem Entschluss endgültig Maler zu werden. Wir begleiten ihn nach Antwerpen, Paris und schließlich in den Süden nach Arles, wo Vincent van Gogh seinen schöpferischen Höhepunkt erlebt und Bilder von einmaliger Farbenpracht malt, "flammende" Gemälde, in dem der bohrende Blick hinter die Erscheinung der Dinge dringt. Vincent van Gogh wurde am 30. März 1853 in Zundert in Holland geboren und nahm sich am 29. Juli 1890 in Auvers in Frankreich das Leben.

Gesprochen von Tom Quaas. Der Schauspieler spielt u.a. am Deutschen Theater Berlin und dem Staatsschauspiel Dresden. Im Fernsehen ist er u.a. in Heimat 3 von Edgar Reitz zu sehen.
Prolog und Epilog gesprochen von Otto Strecker.

(c) 2002 der sprachraum, Jana Strecker

Kritikerstimmen

Das Künstlerleben, und was ein Künstler ist, das ist höchst merkwürdig - wie tief es ist - unendlich tief.
--V. v. Gogh

Hörerrezensionen

Bewertung

4.8 (8 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.4 (5 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.6 (5 )
5 Sterne
 (4)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.