Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Politische Korrektheit Hörbuch

Politische Korrektheit: Das Schlachtfeld der Tugendwächter

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

"Politische Korrektheit" entwickelt ein Denken in streng vorgezeichneten Bahnen unter Zuhilfenahme zweifelhafter und abstruser Wortschöpfungen und -hülsen und beansprucht in gesellschaftlichen Fragen die Deutungshoheit für sich. Jörg Schönbohm, eigenwilliger und unbeugsamer Konservativer beleuchtet mit stellenweise erheiternden Beispielen einen ernsten Hintergrund. Was einst sinnvoll als Kampf gegen Minderheitendiskriminierung begonnen hatte, mündet heute immer mehr in eine Dämonisierung und Stigmatisierung von Andersdenkenden. Bezüglich der Folgen für Demokratie und Meinungsfreiheit kann er sich zu Recht auf Montesquieu berufen: "Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit"...

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2010 Manuscriptum (P)2011 Erich Räuker

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (15 )
5 Sterne
 (9)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (1)
Gesamt
3.7 (13 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.3 (13 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (5)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Tocqueville Kiel 21.02.2014
    Tocqueville Kiel 21.02.2014 Bei Audible seit 2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    801
    Bewertungen
    Rezensionen
    928
    192
    Mir folgen
    Ich folge
    16
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine messerscharfe Analyse!"

    Der Autor: Soetwas wie dieses Buch ist von einem Menschen, der Karriere gemacht hat "in diesem unserem Lande" normalerweise nicht zu erwarten. Aber der Autor hat "EDEKA" (das "Ende der Karriere") erreicht und hat seine Pensionen (Plural!) sicher. Hier nun schreibt er sich vielleicht seine Gewissensbisse von der Seele, die er hoffentlich empfindet. Er war nicht "Mitläufer", sondern als Karrieresoldat und Minister in einer Landesregierung ein "Täter" in diesem System!
    Schönbohm distanziert sich mit diesem Buch von sich und seinem Leben, wie es auch Norbert Blüm, Heiner Geißler, Hans Apel und viele andere Politiker vor ihm mit ihren Büchern versucht haben…
    Nun zum Buch: Die "PC" erzeugt Tabus, damit die Menschen eine innere Selbstzensur aufbauen und freiwillig auf das eigenständige Nachdenken verzichten.
    Die Methoden und die Propaganda der "PC" sowie ihre Folgen werden in diesem Buch genüßlich entlarvt und teilweise humorvoll ausgebreitet…
    Wunderbar gelesen von Erich Räuker ist dieses Hörbuch ein echter Ohrenschmaus für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich mit den Sprachregelungen in Orwell'schem "Neusprech" nicht anfreunden können und die nach einer geistigen Selbstverteidigungswaffe suchen.
    Eine kurzweilige Hörbuchstunde die sich wirklich lohnt. Viel Spaß dabei!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    renozeros 15.09.2014
    renozeros 15.09.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Zu knapp und dünn."
    Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

    Na das wars schon? Nach einer Stunde ist es um und man ist so schlau wie vorher. Nicht ein neuer, kontroverser oder hörenswerter Gedanke dabei.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.