Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Inside IS - 10 Tage im

Inside IS - 10 Tage im "Islamischen Staat"

Regulärer Preis:18,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Einsichten aus dem "Islamischen Staat" - gefährlicher Trip ins Reich des Bösen

Spannender als mancher Krimi ist Jürgen Todenhöfers Reportage "Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'". Die beiden Schauspieler Thomas Balou Martin und Michael-Che Koch bringen dem Hörer die Inneneinsichten aus dem Kalifat eindringlich näher.

Die Brutalität des IS, des "Islamischen Staates", schockiert. Völkermord, Sklaverei und Vergewaltigungen begleiten seine Herrschaft. Der ehemalige CDU-Abgeordnete Jürgen Todenhöfer ist der Überzeugung, dass man nur bekämpfen kann, was man auch kennt. So reist er im November 2014 zusammen mit seinem Sohn Frederic und einem weiteren Begleiter zehn Tage in das Reich der Finsternis. Begleitet von Kämpfern der Terrormiliz erkunden sie das Herrschaftsgebiet des IS im Irak und in Syrien.

Eine Beschreibung der Banalität des Bösen: Lebendig zeichnen Thomas Balou Martin und Michael-Che Koch im Hörbuch Todenhöfers gefährliche Reise nach. Fakten und Zahlen präsentieren Koch und Martin leicht verständlich. Die Schauspieler vermitteln empathisch und nachdrücklich das Leben im "Islamischen Staat" zwischen Brutalität und scheinbarer Normalität.

Inhaltsangabe

"Man muss seine Feinde kennen, wenn man sie besiegen will."

Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen.
Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, und nahm dort weitere Interviews auf. Seine dortigen Erlebnisse bringen Thomas Balou Martin und Michael Che Koch eindringlich zu Gehör.

©2015 C. Bertelsmann Verlag, München (P)2015 der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.5 (1380 )
5 Sterne
 (916)
4 Sterne
 (339)
3 Sterne
 (92)
2 Sterne
 (19)
1 Stern
 (14)
Gesamt
4.5 (1296 )
5 Sterne
 (876)
4 Sterne
 (293)
3 Sterne
 (92)
2 Sterne
 (20)
1 Stern
 (15)
Geschichte
4.6 (1298 )
5 Sterne
 (927)
4 Sterne
 (287)
3 Sterne
 (69)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (7)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Jan Deutschland 31.10.2015
    Jan Deutschland 31.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mutig, sich derart um Aufrichtigkeit zu bemühen."

    Ein Mensch wie Herr Todenhöfer macht meiner Meinung nach viel von dem wieder gut was Politik, Wirtschaft und Medien tagtäglich in unseren Hirnen und Herzen an Schaden anrichten. Da ist jemand wirklich um Aufklärung bemüht,weit entfernt von journalistischer Selbst-Beweihräucherung. Vielen Dank.

    11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    A. Leonhardt 15.09.2015
    A. Leonhardt 15.09.2015 Bei Audible seit 2010

    Lesezeichen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1100
    Bewertungen
    Rezensionen
    631
    140
    Mir folgen
    Ich folge
    25
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Reisetagebuch, Dezember 2014 - Reise in den "IS""
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Die erste Stunde dieses Hörbuches beschäftigt sich mit der Vorbereitung der Reise in den "Islamischen Staat", danach folgt der Reisebericht.
    Dieses Buch soll dem Hörer einen Eindruck von dem vermitteln, was der Autor tatsächlich erlebt und in seinen vielen Gesprächen zur Antwort erhalten hat.
    Immer wieder betont er, wie sehr ihm die "wahrheitsgemäße Berichterstattung" am Herzen liegt; und das glaube ich ihm auch!

    Wörtlich sagt er: "Wenn ich in Syrien bin und dann im Internet lese, was die deutschen Medien über Syrien berichten, dann denke ich, ich bin in einem anderen Land"!

    Das "ehemalige Nachrichtenmagazin SPIEGEL" schickt keine Journalisten vor Ort, die die Wahrheit recherchieren, der "SPIEGEL" macht nur noch Ferndiagnosen, bei denen das Ergebnis bereits im Voraus feststeht. Hauptsache der Artikel erfüllt die Vorgaben der "Political Correctnes"!

    Jürgen Todenhöfer ist die "PC" wurscht, er schreibt auf was er hört und beschreibt was er sieht. Das ist Journalismus, wie er sein soll. Danke Herr Todenhöfer für dieses Buch!

    Wer angesichts der Flüchtlingsströme, der Integrationsdebatten und anderer massenmedialer Propagandafeldzüge einmal verschnaufen möchte und einen Blick in ein solches sogenannte "Krisengebiet" werfen möchte, dem sei dieses Hörbuch von Jürgen Todenhöfer empfohlen!

    Spannend wie ein Roman von Karl May! Gespickt mit Interviews und nachdenkenswerten Aussagen seiner Gesprächspartner.
    Egal ob sie die Meinung von Herrn Todenhöfer teilen oder nicht, die Interviews sind eine philosophische Goldgrube und die Gedanken jedes Zuhörers sind (noch) FREI !!!

    29 von 31 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ute Heppenheim, Deutschland 09.09.2015
    Ute Heppenheim, Deutschland 09.09.2015

    Ein Leben ohne Hörbücher ist möglich, aber sinnlos.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1646
    Bewertungen
    Rezensionen
    223
    223
    Mir folgen
    Ich folge
    305
    8
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Entsetzlich, aber ungedingt hörenswert"

    Die IS ja, ok, kennt man, ist ja ständig in den Nachrichten. Aber weiß man wirklich, was die IS ist und was sie tatsächlich im Schilde führt? Und weiß man genau, mit welchen Mitteln sie ihre “Ideale” durchsetzen? Ja, dass sie nicht zimperlich sind, ist klar. Doch ich wollte es etwas genauer wissen.

    Was Todenhöfer auf seiner Reise erlebt und welche Gespräche er geführt hat, ist derart erschütternd, dass man so etwas nicht erfinden kann. Der schlimmste und brutalste Thriller ist ein Kinderbuch mit Streichelfedern im Vergleich zu dem, was die IS anrichtet und was sie noch plant. Und das hat mit dem muslimischen Glauben und dem Koran rein gar nichts zu tun.

    Doch es wird nicht nur die momentane Situation (Stand 2014) beschrieben. Es wird auch beschrieben, wie es dazu kam und welche Rolle die USA und die NATO dabei gespielt haben und immer noch spielen!

    Wenn man sich also genauer über die IS informieren möchte, dann sollte man sich dieses Hörbuch anhören und sich vor allem vor Augen führen, dass dies die Realität ist und nicht ein Stück erfundene Literatur.

    25 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mariveaux Berlin 13.11.2015
    mariveaux Berlin 13.11.2015

    mariveaux

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Jürgen Todenhöfer entlarvt den IS als Anti-Islam !"

    Jürgen Todenhöfer ist schon seit Jahren unterwegs und schaut Themen, die all zu einseitig dargestellt werden, von einer anderen Seite an.
    Das gefällt mir, weil es vieles komplexer und nachvollziehbarer darstellt und verständlicher macht. Weil es entlarvt und "Schleier" entfernt.
    Der IS ist ein Terrorregime, da gibt es weltweit Konsenz!
    Der IS nennt sich islamisch, ... das wiederlegt Jürgen Todenhöfer.
    Er geht noch weiter, er beweist, dass der Islam mit der Lebensweise die der IS propagiert und erzwingt ,so rein garnichts zu tun hat!
    Herr Todenhöfer zeigt auf, warum so viele moslemische Flüchtlinge bei uns Schutz vor dem IS suchen. Von den Flüchtlingen geht keine Gefahr aus, aber vor den Menschen die sich die wahren Islamisten nennen und offen gegen Demokratie stehen, würde ich auch weglaufen wollen!
    Tolles Buch, gut in Hörbuchformat gebracht, gut gelesen - sehr zu empfehlen!

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hippach 18.10.2015
    Hippach 18.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mutig, faszinierend, schockierend und wahr ..."

    ... Herr Todenhöfer, sein Sohn sowie ein Freund seines Sohnes haben mit unglaublichem Mut versucht, den "wahren IS" live und vor Ort im Dezember 2014 kennenzulernen.
    Dabei kommt Herr Todenhöfer zu folgendem Schluss: "IS" = in Wahrheit "Anti-IS". Muslim ist nicht gleich Muslim. Nicht jeder Dschihadist ist gleich "IS-Terrorist".
    Ein sehr hörenswertes, aufschlussreiches und vor allem nachdenkenswertes Buch.
    Interessant wäre aus meiner Sicht eine Diskussion zusammen mit den Erfahrungen und Recherchen von Hamed Abdel-Samad, die er u. a. in seinem Buch "Der islamische Faschismus" sowie in "Mohamed: Eine Abrechnung" beschreibt ...

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    S. Thomas Riesa 14.09.2015
    S. Thomas Riesa 14.09.2015

    www.kultibrothers.de

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannend und informativ"

    Mit seiner Herangehensweise, alle Seiten eines Konfliktes zu beleuchten, begibt sich Jürgen Todenhöfer nicht nur immer wieder persönlich in Gefahr, sondern wird meist auch noch von der vermeindlich "guten" oder "richtigen" Seite als "Feindversteher" geschnitten. Wie wichtig es allerdings ist, alle Seiten eines Konfliktes zu beleuchten zeigt dieses Buch. Zum Einen interessante Hintergründe zu der Herkunft und Entstehung des IS, ein Vergleich zwischen der Sicht gemäßigter Muslime und auf den Islam und der Sicht des IS bzw. seiner Interpretation dieser im Kern sehr friedlichen und gerechten Religion und zum Anderen ein pausenlos spannendes und erschreckendes Reisetagebuch durch eine Region in der neben Krieg auch eine unglaubliche feindseeligkeit herrscht.

    Als Hörbuch wunderbar und sehr angenehm gelesen. Ab und zu entstehen Pausen, die den Eindruck erwecken, der Player wäre abgestürtzt, aber dies ist die einzige Kritik. Mehr davon!

    9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    MS 24.08.2015
    MS 24.08.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    33
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Furchteinflösend, Realistisch, Fesselnd!"

    Ich bin eigentlich hart im nehmen und habe Krieg auch schon ein paar Mal aus der Nähe (auf mehreren Reisen am Balkan 90er Jahre) erlebt. Das Hörbuch ist aber mit Abstand das schlimmste, was ich jemals erahnen könnte. Das erinnert mich nur die NAZI Gräuel von 1945. Nur das das im Jahr 2015 stattfindet.

    Warnung: Nicht vor dem Schlafengehen hören. Albträume sind dann garantiert!

    Danke für den Mut die ungeschminkte Wahrheit anzusprechen. Insbesondere über die Ursache (USA Bombardierung und einmarsch im Irak).

    28 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    doktorFaustus 13.01.2016
    doktorFaustus 13.01.2016

    Lies, um zu leben!Mein großer Hörbuchtraum: Der Graf von Monte Christo - ungekürzt. Gespielt von Uve Teschner

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2651
    Bewertungen
    Rezensionen
    263
    188
    Mir folgen
    Ich folge
    151
    52
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der pervertierte Glaube"

    Als der Baader-Meinhof Komplex 2008 in die Kinos kam hatte sich Moritz Bleibtreu in Interviews sinngemäß dahingehend geäußert das sich die Rote Armee Fraktion erledigt hätte, hätte Andreas Baader die Gelegenheit zum öffentlich-entlarvenden Diskussions- und Proklamationsauftritt gehabt.
    Mit dieser Gedankenverbindung habe ich dieses wichtige, aufrichtige, mutige Buch auf mich wirken lassen. Wieviel Hass, wieviel Verwirrtheit, wieviel Kränkung und Demütigung, wieviel Selbstbetrug und Unaufrichtigkeit, wieviel Ödnis und Enge, wieviel lästerlicher Größenwahn und wieviel Grausamkeit müssen Geist und Seele eines Menschen vergiftet haben um in Wort und Tat zu den im Buch beschriebenen Gewaltexzessen fähig zu sein. Herr Todenhöfer dämonisiert nicht. Herr Todenhöfer versucht unter Gefahr seines und des Lebens seiner Begleiter zu verstehen und den Menschen hinter der Maske zu erkennen. Schon in den ersten Minuten macht Herr Todenhöfer deutlich was er von dem moralischen Überlegenheitsgestus der westlichen Wertegemeinschaft hält: Wenig bis gar nichts. Natürlich bleibt westliche Machtpolitik immer wieder weit hinter den proklamierten Idealen zurück.Der Hass auf den Westen dem nicht etwa seine überlegenen Werte, sondern vielmehr seine überlegene Militärtechnik einen Platz an der Sonne gesichert haben wird aus den gewalthistorischen Skizzen erhellt. Und immer wieder die Versicherung: Hier wird nicht mal in Ansätzen entschuldigt. Hier geht es darum zu verstehen. Wenn ich die Männer des IS höre dann erwidere ich im inneren Selbstgespräch mit dem Resümee aus Ecos "Der Name der Rose": Der Teufel das ist die Wahrheit die keinen Zweifel kennt. Der Teufel das ist der Glaube ohne ein Lachen.
    Für mich ist dieses (Hör-)Buch eine journalistische Großtat. Anhören!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Setz Katja 15.11.2015
    Setz Katja 15.11.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "IS islamischer staat"

    sehr inforeich und interessant leicht zu verstehen. neutral von der sicht des autors. auf jeden fall weiter zu empfehlen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Klettermaxe 20.09.2015
    Klettermaxe 20.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gespenstisch"

    Unlaublich gut erzählte Geschichte. Todenhöfer hat schon Eier in der Hose um sich überhaupt dorthin zu trauen. An manchen Stellen ist es mir eiskalt den Rücken heruntergelaufen. Pflicht für Leute, die sich für das Thema interessieren.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.