Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Deutsche Geschichte - Ein Versuch (Vol. 1) Hörbuch

Deutsche Geschichte - Ein Versuch (Vol. 1): Von den Anfängen bis zum Wormser Konkordat

Regulärer Preis:8,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Geschichte fasziniert. Vor allem, wenn ein großer Geschichtenerzähler sie mit so klarem Wissen und in so unterhaltsamer Form darbringt, dabei unversehens ganz neue Zusammenhänge aufdeckt und mit bestechender Sachkenntnis und feinsinniger Beobachtungsgabe die wahren Triebfedern der Geschichte entlarvt.

Herbert Rosendorfers ungewöhnliche und doch umfassende Geschichte des Mittelalters beginnt mit den ungeordneten Volkshaufen der Germanen und ihrer ungebrochenen Rauflust und endet, als mit Heinrich V. im Dom zu Speyer auch eine alt gewordene Zeit zu Ende ging. Dabei klärt Rosendorfer nicht nur die Frage, wann die Alemannen damit begonnen haben, Häusle zu bauen und Käse zuzubereiten, sondern er beleuchtet auch die Beißtechnik der Hunnen und bringt Ariovist als Inhaber eines Schweizer Nummernkontos ins Gespräch. Seine mit feinen Zwischentönen unterlegte Chronik zeigt, dass man der Wahrheit dann am nächsten kommt, wenn man sich im Klaren ist, dass man nur vermuten kann. Und da bietet Rosendorfers unerschöpfliche Phantasie die sicherste Quelle.

Über den Sprecher:
Der Journalist und Schriftsteller Gert Heidenreich, ausgezeichnet u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis und der goldenen Ehrenmedaille des Bayerischen Rundfunks, produziert auch selbst zahlreiche Hörfunkprojekte und Hörspiele.

(c) 2006 Langen Müller Audio-Books

Kritikerstimmen

Rosendorfers Chronik vermittelt überraschende Erkenntnisse. Das Fazit aus seinem gesammelten Wissen, das er überzeugend mit einem Schuss ironischen Humors zu verkaufen weiß.
-- Main Echo

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (197 )
5 Sterne
 (102)
4 Sterne
 (50)
3 Sterne
 (29)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.3 (65 )
5 Sterne
 (37)
4 Sterne
 (16)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.7 (65 )
5 Sterne
 (50)
4 Sterne
 (9)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Heinz-Peter Etscheid Essen, Deutschland 02.09.2006
    Heinz-Peter Etscheid Essen, Deutschland 02.09.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    45
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Selten war Geschichte so spannend"

    Das Buch fasziniert von der ersten bis zur letzen Minute. Der Autor hat in trefflicher Spache die deutsche Geschichte sehr markant zusammen gefasst. Besonders bemerkenswert ist die Darstellung des Ablaufes der Ereignisse aus Sicht der Herrschenden, der Kirche und des Volkes. Das einfache Volk wird von den heroischen Geschichtsereignissen durchwegs nur negativ getroffen, es wird abgeschlachtet und vernichtet. Die spannende Geschichte wird in einer pointiert ironischen Art sehr unterhaltsam vorgetragen. Ein Lob gilt auch dem Sprecher.

    9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    marshmallow wien, Österreich 21.08.2006
    marshmallow wien, Österreich 21.08.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    65
    Bewertungen
    Rezensionen
    32
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr gut"

    Hier wird Geschichte spannend und doch sachlich geliefert. Es macht viel mehr Spass zuzuhören als damals in der Schule. Wär sein Basiswissen etwas auffrischen möchte ist hier genau richtig

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hans Braunhuber Dorfen, Deutschland 26.09.2006
    Hans Braunhuber Dorfen, Deutschland 26.09.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Geschichte über Geschichte"

    Über die Jahrhunderte den Faden nicht zu verlieren ist eine Kunst, die Geschichte nicht nur faktisch aneinander zu reihen, sondern auch mal zu interpretieren eine andere. Mit beidem spielt Herbert Rosendorfer, dass es eine Freude ist. Gekonnt gelesen von Gerd Heidenreich, so dass Zuhören eine Freude ist, bringt das Hörbuch einen Überblick über Teile der deutsch-europäischen Geschichte.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Katrin Bernburg, Deutschland 16.05.2014
    Katrin Bernburg, Deutschland 16.05.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    72
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Tolles Thema schlecht umgesetzt; guter Sprecher"

    Das Buch geht mehr oder weniger systmatisch durch die Geschichte; leider fehlen häufig Erläuterungen zu Zusammenhängen und Hintergründen. Dafür rechnet der Autor sehr ausgiebig und unsachlich mit der katholischen Kirche ab; die ersten Male ist das noch recht witzig, aber nach dem ...zigsten Mal nervt es einfach nur. Insgesamt eher enttäuschend.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tobias Lange Hamburg, Deutschland 18.12.2012
    Tobias Lange Hamburg, Deutschland 18.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    510
    Bewertungen
    Rezensionen
    174
    122
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Sehr gelungen, sehr empfehlenswert"

    4 oder 5 Sterne war die Frage für mich. Ich habe mich dann letztlich für 4 Sterne entschieden, denn auch Herbert Rosendorfer ist es nicht gelungen eine wirkliche Ordnung in die wirre Deutsche Geschichte zu bekommen. Aber sein Werk ist eine interessante Erzählung, bei der er nicht zögert Klartext zu reden und von der Blutspur der Geschichte berichtet, wie sie geschehen ist. Ein erfrischendes Zuhören bei einem so zähen Thema, wie Deutsche Geschichte es ist. Viel interessantes und viel Wissenwertes in einem Aufbau, dem man mit etwas Konzentration und Vorbildung recht gut folgen kann. Ich empfehle das Hörbuch sehr gerne und werde es sicher noch einige Mal hören.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Germar Berlin, Deutschland 06.11.2014
    Germar Berlin, Deutschland 06.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wirklich nur ein Versuch"
    Was genau hätte man an Deutsche Geschichte - Ein Versuch (Vol. 1) noch verbessern können?

    In einem lockeren Plauderton, dabei aber allzuoft unwissenschaftlich in einer nebulösen Erzählweise verliert sich der Sprecher widerholt in unwichtigem Wirrwarr, was mit den Ereignissen dann nur am Rande zu tun hat.Irgendwie hat man das Gefühl, dass der Autor mit dem Begriff: deutsch , ein nicht nur mehr klein zu nennendes Problem hat.In einer teilweise lächerlich anmutenden Form versucht man historisch politisch korrekt vorzugehen.Immer genau dann, wenn es zu wichtigen nationale Identität stiftenden oder historisch für das Deutsche Volk wichtigen Ereignissen kommt, werden diese herabgestuft oder die daran beteiligten Personen maginalisiert, was widerum zwanghaften Charakter annimt.Da habe ich mich echt auf ein gutes Hörbuch gefreut, hab aber voll daneben gegriffen.Ich werde mich einfach wieder den Propyläen zuwenden, da weiss man was man hat.Schade, ich habs leider nur bis zum ersten Drittel geschafft.


    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tiberius11 Düsseldorf, Deutschland 24.09.2010
    tiberius11 Düsseldorf, Deutschland 24.09.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Objektiv"

    Dieses Geschichtsbuch nimmt endlich mal klein Blatt vor den Mund. Hier wird der vatikanische Verein endlich mal als das dargestellt, was er ist!
    Die deutsche Geschichte kommt nicht zu kurz, sehr informativ, spannend dargestellt...

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jamfish66 Frankfurt am Main, Deutschland 31.12.2008
    jamfish66 Frankfurt am Main, Deutschland 31.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Süffisant und anregend"

    Herbert Rosendorfers Deutsche Geschichte ist in erfreulich süffisantem Stil geschrieben. Sie ist dementsprechend angenehm zu hören. Die geschichtlichen Ereignisse werden interessant und mit der notwendigen Lockerheit rekapituliert, so dass auch Raum für eigene Schlüsse bleibt. Jedes geschichtlich bedeutsame Ereignis wird mit einer gewissen ironischen Distanz betrachtet. Jede Persönlichkeit bekommt hier gleichermaßen ihr Fett ab; - nicht nur die katholische Kirche.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    R. Bley 18.05.2007
    R. Bley 18.05.2007

    Riccho

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    102
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Geschichte seriös mit Witz und einer prise Ironie"

    Selten bin ich so gut beim 'Lernen' unterhalten worden. Das Buch ist sprachlich auf einem sehr guten Niveau und der Sprecher tut sein übriges, um hier Geschichte auf höchstem Niveau zu vermitteln. Teil 2 und 3 sind bereits in meiner Vormerkliste.-

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Grzegorz Kowalski Gorzow Wlkp., Polen 21.05.2008
    Grzegorz Kowalski Gorzow Wlkp., Polen 21.05.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Krankhaft antikatholisch"

    Ich finde das Buch interessant und informativ, auch wenn keinesfalls so unterhaltsam, wie es andere Rezensenten hier sehen. Was mich aber aufs Äußerste nervt - und wofür ich die zwei Sterne abziehe - das ist der Hass des Autors gegen die katholische Kirche. Ich verstehe, dass man diese Institution nicht lieben muss, bei Rosendorfer ist es aber nicht mehr erträglich: wenn der Begriff 'katholische Kirche' auftaucht, folgen sofort Wörter wie 'frech', 'unverschähmt', 'nicht so vernünftig', 'typisch' usw. - immer, und immer wieder. Es ist als würde sich beim Autor ein Mechanismus einschalten, es wirkt fast krankhaft. Der Islam ist 'bei allen Vorbehalten' viel besser, den Arianern wird aus Blutbädern beim Machtkampf kein Vorwurf gemacht, nur die katholische Kirche muss für alle ihre wirklichen und vermeintlichen Fehler getadelt werden. Denn oft wird dabei pauschalisiert, z. B.: Die Kirche stelle sich IMMER auf die Seite der Mächtigen... Was heißt schon immer? Ist das ein Satz, der von einem Historiker stammen kann? Meiner Meinung nach - nicht von einem, der ernst genommen werden will. Dem glaube ich dadurch alle anderen Behauptungen und Tatsachendarstellungen viel weniger.

    Dabei bin ich nicht einmal gläubig...

    14 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.