Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Zu viel! Überleben im Überfluss Audiomagazin

brand eins audio: Zu viel! Überleben im Überfluss

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Zu viel! Überleben im Überfluss".

"Ein Frühlings-Wochenende in Heiligendamm. Der G8-Gipfel ist noch fern, die Strandpromenade gehört den Spaziergängern, vor einem Café hat sich eine lange Schlange gebildet. Dahinter, auf einem Holzschild, das Sensationsangebot des Tages: "55 Sorten Eis!" Das war die Geburtsstunde dieses Schwerpunktes. Denn plastischer lässt sich der verzweifelte Versuch kaum darstellen, das aller Orten quellende Überangebot zu toppen. Zu viel! Das scheint ein Grundgefühl der Zeit zu sein. Zu viele Kommunikationsangebote, zu viele Joghurtsorten, zu viel Arbeit, zu viel Geld. Der Mangel, der die Menschen seit Jahrhunderten antrieb, ihre Lebensverhältnisse zu verbessern, ist zumindest in den alten Industrienationen besiegt. Und was nun?"
Aus dem Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer

Inhalt:

  • Das richtige Mass:Weniger ist mehr? Falsch! Der Überfluss ist die Voraussetzung für eine Welt, in der wir uns frei entscheiden können. Von Wolf Lotter

  • Gut Aussehen und gutes Tun :Der Versandhändler Michael Otto im Interview über moralische Märkte, Konsum als Ego-Prothese und die Zahl seiner Anzüge. Von Jens Bergmann

  • Sie haben Ablenkung!Mails, SMS, Instant Messages - die Nachrichtenflut verschlingt uns. Wie man auf der Welle schwimmen kann, erklärt Thomas Ramge

  • Ich auch. Jetzt!Kredite gibt es nun auch in der Drogerie. Nicht, weil die Leute so dringend Geld brauchen. Sondern weil Schuldner mehr kaufen. Von Ralf Grötker

  • Auf einem Bein kann man gut stehen:Das Schweizer Unternehmen Esge produziert seit Jahrzehnten nur ein Produkt: Stabmixer. Langweilig? Nein, rührig! Von Christian Sywottek

  • Die Biedermänner zeigen Zähne:Früher war Blend-a-med ein Synonym für Zahnpasta. Heute putzt ein Viertel der Deutschen mit Aronal und Elmex. Die Gründe nennt Roman Pletter

  • Ordnung durch Unordnung:Der Internet-Theoretiker David Weinberger über den Nutzen des Chaos und das Verschwinden unserer Privatsphäre. Von Steffan Heuer

  • Der Dicke:Der klobigste Mercedes aller Zeiten war ein Symbol der Republik von Helmut Kohl. Mit dem WendeKanzler verschwand auch das einst beste Auto der Welt. Ein tränenfreier Rückblick von Andreas Molitor

  • Das Ende der Pubertät:Wenn im Start-up ein Betriebsrat gegründet wird, ist das Unternehmen dabei, erwachsen zu werden. Wie sich das anfühlt, erlebt Spreadshirt geradeVon Christian Sywottek

  • Maklers Märchenland:Wollen Sie wissen, wie es ist, jedes Maß zu verlieren? Dann reisen Sie nach London! Von Husch Josten

  • Pass gut auf dich auf:Zu viel Arbeit gibt es nicht, schlechte mehr als genug. Über den Unterschied schreibt Peter Laudenbach

  • Die großen Unbekannten: Der Soziologe Thomas Druyen erklärt, warum Reiche Mitleid verdienen. Von Thomas Ramge

  • Zurück in die Zukunft:Für die einen ist der schwedische Sozialstaat Vorbild, für andere ein Albtraum. Die Schweden arbeiten ganz ruhig an ihm. Von Matthias Hannemann

© 2007 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (27 )
5 Sterne
 (15)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Gesamt
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.