Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Motivation Audiomagazin

brand eins audio: Motivation

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Motivation":

  • Selbstzünder:
    Burnout ist keine Krankheit, sondern das Kulturphänomen einer Leistungsgesellschaft. Wie man für eine Sache brennt ohne auszubrennen, beschreibt Wolf Lotter in seinem Essay.
  • Die Seitenwechsler:
    Die Direktbank DAB beschäftigt sogar ehemalige Matrosen als Aktienhändler. Warum das für alle Beteiligten gut ist, untersucht Dorit Kowitz in ihrem Stück.
  • Kollege sucht Kollegen:
    ImmobilienScout24 ist längst kein cooles Start-up mehr. Um Mitarbeiter zu gewinnen, setzt die Firma deshalb auf das Motto Kollege sucht Kollegen, schreibt Jakob Vicari.
  • Das Silicon-Valley-Paradox:
    Im Wettbewerb um kluge Köpfe überbieten sich IT-Unternehmen in Kalifornien mit Geld und jeder Menge Annehmlichkeiten fürs Personal - Loyalität dürfen sie trotzdem nicht erwarten, wie Steffan Heuer in seinem Report analysiert.
  • Zeit, zu gehen:
    Katja Knahn hatte einen guten Job, ging gern zur Arbeit - doch irgendwann war es trotzdem Zeit, zu gehen. Warum, das erzählte sie Dorit Kowitz.
  • Kunst wirkt:
    Skulpturen und Installationen können das Betriebsklima verbessern. Diese Erfahrung machte man bei der Unternehmensberatung Detecon. Peter Laudenbach kommt nach seinem Besuch in der Kölner Zentrale zu dem gleichen Schluss.
  • Brennen, ohne zu verbrennen:
    Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter dauerhaft motivieren? Dieser Frage ist Thomas Ramge in seinem Stück nachgegangen.

  • Auf dem Klassik-Trip:
    Die klassische Musik droht ihr Publikum zu verlieren. Zwei junge Cellisten wollen sich damit nicht abfinden und bringen die Musik in die Schulen. Für seine Reportage hat sich Jens Tönnesmann unter die Zuhörer gemischt.
  • Ein Doppelleben:
    Warum faulenzen, wenn man doch arbeiten kann? Der Hamburger Jürgen Renken stellt sich nach dem Feierabend in seine kleine Werft. Erdmann Braschos hat sich dazugesellt.
  • Der Knochensammler:
    Francisco Etxeberria ist Arzt und gräbt in seiner Freizeit die Überreste von Verbrechensopfern aus. Brigitte Kramer hat ihn für ihre Reportage begleitet.
  • Alles auf Anfang:
    Für viele wäre es das Ende. Für Bernd Brinkmann war es eine neue Herausforderung - die Kündigung mit Mitte 50. Matthias Hannemann hat den Möbelhändler für seine Reportage in Gütersloh besucht.
  • Was an Wünschen übrig bleibt:
    Willkommen in der Realität: Sechs junge Designer von BMW geben Gabriele Fischer darüber Auskunft, was an Wünschen übrig bleibt, wenn man nach dem Hochschul-Abschluss in einen Konzern wechselt.
  • Revolutionsmüde:
    Die Küchenschürzen von Sheela Housewife Revolution waren ein Verkaufsrenner. Ihre Erfinderin Jasmin Stanonik machten sie krank und am Ende revolutionsmüde. Ein Porträt der Gründerin von Anika Kreller.
  • Die Realitätsfalle:
    Wer Architektur studiert, will Kathedralen errichten. Wer Architekt ist, ist zumeist froh, wenn er Häuser bauen darf. Ein Essay des Architekturkritikers Dirk Meyhöfer.
  • Aufstieg für alle:
    Beim Energie-Dienstleister Smartmove gilt, was viele Firmen nur versprechen: Leistung lohnt sich. Mischa Täubner hat das Unternehmen besucht.
  • Nebenschüler:
    Den Konzernen geht der Nachwuchs aus. Jetzt entdecken sie die Hauptschüler. Für sein Stück hat sich Peter Lau bei Porsche umgesehen.
  • Fordern und fördern:
    Der Europäischen Zentralbank gelingt, was in Europa nicht klappt: aus unterschiedlichen Menschen eine Gemeinschaft zu bilden. Ingo Malcher berichtet.
  • Geschnitten und nicht zerdrückt:
    Geschnittene Pfefferkörner in den legendären Mühlen von Peugeot und der Kundenservice sind das Erfolgsrezept des französischen Herstellers hierzulande, schreibt Karin Finkenzeller.
  • Die Frontkämpfer:
    Ins Ausland entsandte Manager genießen enorme Freiheiten und Entscheidungsspielräume. Zu Hause sind sie oftmals nur noch ganz normale Mitarbeiter. Über den Kulturschock nach dem Auslandsaufenthalt berichtet Bernhard Bartsch.


Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2013 brand eins audio (P)2013 brand eins audio

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (4 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
2.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Hart aber fair Deutschland 14.09.2013
    Hart aber fair Deutschland 14.09.2013

    Hart aber fair

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eher frustrierend als motivierend..."

    Ich vermisse die Geschichten, bei denen ich denke, das kann ich mir aneignen das bringt mir auch etwas. Das Gegenteil ist beim Hören der Fall. Mit jeder Geschichte könnte man denken, die Gesellschaft stimmt nicht... Dann kann ich das Hörbuch aber auch "Gesellschaft" nennen und nicht "Motivation". Thema verfehlt...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.