Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Irrationalität Hörbuch

brand eins audio: Irrationalität

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Irrationalität".

"Eine junge Frau auf einem Fahrrad, vorn ein Korb, darin ein Baby. Sie fährt auf einer unübersichtlichen Einbahnstraße, entgegen der Fahrtrichtung. Sie lacht, redet mit dem Kind, freut sich. Offenbar ist es einer der ersten Fahrrad-Ausflüge, ein Ereignis, auf das sie sich ganz konzentriert. Gefährlich? Aber nein. Sie fährt Rad, sie ist Mutter. Ihr kann nichts geschehen."
Aus dem Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer.

Inhalt:

  • Warten auf den Eiermann: In Zeiten schneller Veränderung klopft die Realität gern an die Tür. Von: Wolf Lotter.
  • Herr oder Knecht: Der Staat macht Freiberuflern wie Rainer Stolle (Foto) mit dem Vorwurf der Scheinselbstständigkeit das Leben schwer. Von: Markus Albers.
  • Die Liebe zum Sowohl-als-auch: Es ist vernünftig, alles für möglich zu halten. Von: Christian Weymayr.
  • Die Aufregungsmaschine: Ein Skandal ist immer gut. Zumindest für die Auflage von Zeitungen, die über ihn berichten.Interview: Peter Laudenbach.
  • Gibst Dem Himmel zu nah: Toyotas Null-Fehler-System ist nahezu perfekt und alternativlos. Von: Anton Hunger.
  • Draußen im Leben: Wer über Scheinwelten redet, ist schnell beim Konzern. Interview: Gabriele Fischer.
  • Vollst zufrieden: Jennifer Dähn schreibt Zeugnisse über Menschen, die sie nicht kennt. Ein Unding? Von: Andreas Molitor.
  • Krieg um Patronen: Seit Jahren streitet sich Pelikan mit Druckerherstellern erbittert um den Originalitätsgrad winziger Plastikteilchen. Von: Mathias Irle.
  • Ohne Filter: Von seelisch Kranken lernen heißt erkennen, wie relativ die Realität ist. Interview: Jens Bergmann.

  • Die Wohlfühl-Utopie: Nachhaltige Unternehmensführung ist eine tolle Sache. Von: Thomas Ramge.
  • "Stärker als Geld allein": Der beste und einzig vernünftige Preis für die meisten Güter und Dienstleistungen ist null. Interview: Steffan Heuer.
  • Keine Kohle: 1999 verkauft Hamburg wegen Geldmangel sein Elektrizitätswerk an einen privaten Investor. Von: Frank Dahlmann.
  • Woher nehmen wir nur die Energie: ...uns dauernd über Energie zu streiten? Von: Ulf J. Froitzheim.
  • Stochern im Nebel:Der Systemtheoretiker Helmut Willke über die Rationalität irrationalen politischen Handelns. Interview: Dirk Böttcher.
  • Einer ist immer schuld: Kein Verbrechen, hinter dem nicht Geheimdienste, Banken und andere dunkle Mächte stecken. Und Lyndon LaRouche (rechts) weiß auch, welche. Denn was hätte sein Leben für einen Sinn ohne all diese Verschwörer? Von: Gerhard Waldherr.
  • Rausch und Krieg: Jedes Gramm Kokain auf der Welt stammt aus Lateinamerika. Seit Jahrzehnten jagen dortige Regierungen mithilfe der USA die Drogenkartelle. Interview: Ingo Malcher.
  • Helden wie wir: Ernest Shackleton scheiterte als Unternehmer, Entdecker, Expeditionsleiter, Kapitän und Polarforscher. Dennoch wird er heute als Vorbild für Manager verehrt. Warum nur? Von: Harald Willenbrock.

© 2010 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (5 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.