Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Heimliche Helden Audiomagazin

brand eins audio: Heimliche Helden

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Heimliche Helden".

"Heimliche Helden", so haben wir uns vom Philosophen Christian Schneider sagen lassen, sind ein Widerspruch in sich. Nur wer gesehen wird, wen andere zum Helden machen, kann einer sein. Außerdem leben wir sowieso im postheroischen Zeitalter und sollten darüber froh sein.
Aus dem Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer

  • Der Utopist Helmut Lind ist Chef einer Bank - aber harte Zahlen interessieren ihn nicht. Er will, dass seine Firma Gutes tut. Von: Johannes Pennekamp
  • Im Land des Lächelns Sie sind die Helden der Kinderzimmer. Sie haben viele von uns geprägt. Wie kann das sein? Von: Matthias Hannemann
  • Heldenland ist abgebrannt Es gibt kaum noch echte Helden. Das ist gefährlich. Warum, sagt der Geisteswissenschaftler. Von: Oliver Link
  • Fußball gehört allen Wenn Leidenschaft auf Verbandsmacht trifft, gibt es kein Fairplay. Von: Oliver Fritsch
  • Die Entdeckung Die Investoren von KPCB sind eine Legende im Silicon Valley. Ihre neueste Entdeckung: Eine kleine Programmiererbude aus Halle. Von: Thomas Ramge
  • Wie ein drückender Schuh Die französische Internetzeitung Mediapart macht ganz ohne Werbung Gewinn. Weil sie bietet, wofür Zehntausende Leser zahlen. Von: Karin Finkenzeller
  • Die Berufsoptimistin Sie hat eine Menge geschafft, in ihrem Leben. Und immer, wenn sie wieder auf den Füßen stand, kickte sie ihr jemand wieder weg. Von: Johannes Pennekamp
  • Ein Junge hebt ab Seine Kindheit war reich an Entbehrungen und arm an Chancen. Doch Cyril Mazibuko fand einen Ausweg: Er lernte mit zwölf Jahren fliegen Von: Thomas Bischof
  • Das Geld hängt an den Bäumen Die einen haben Obstbäume, aber ernten sie nicht ab. Andere suchen Arbeit und bekommen selten eine Chance. Von: Harald Willenbrock

  • Die Strafe einer Richterin María Stella Jara Gutiérrez glaubt an den Rechtsstaat. Dafür soll die Kolumbianerin büßen - mit ihrem Leben. Von: Ingo Malcher
  • Sanfte Rebellen Sie finden, dass manches schiefläuft in der Firma. Sie arbeiten hartnäckig dagegen an. Und waren noch nie so wertvoll wie heute. Von: Thomas Vasek
  • Jeder Mensch ist ein Künstler Wenn Menschen mit Behinderung malen, singen oder Theater spielen, interessiert das in der Regel höchstens die Verwandtschaft. Nicht in Bremen. Von: Peter Laudenbach
  • Widerstand - mit dem Strom Im südafrikanischen Soweto müssen Hunderttausende arme Leute ohne Elektrizität leben. Ihre einzige Hoffnung sind die Strompiraten. Von: Bernd Dörler
  • Die Provokateurin Monika Ebeling hat ihr Amt als Gleichstellungsbeauftragte verloren. Weil sie auch für Männer kämpfte. Von: Carolyn Braun
  • Revolution 1.0 Vor mehr als 50 Jahren leiteten vier schwarze Studenten eine Massenbewegung ein. Sie brauchten dazu weder Twitter noch Facebook. Von: Steffan Heuer
  • Der Mann mit dem Taschenrechner Harry Markopolos kam dem Milliarden-Betrüger Bernard Madoff auf die Schliche, lange bevor der pleiteging. Von: Ingo Malcher
  • Gut Holz Der Euro ist zwölf Jahre alt und schwer angeschlagen. Die Europalette ist fünfzig und kerngesund. Von: Jens Bergmann
  • "Hauptsache, positiv denken" Es war ein Wunder, das die Welt in Atem hielt: 33 chilenische Kumpel, tief in einer Kupferminen verschüttet. Von: Ingo Malcher
  • Die Kümmerer Es gibt Orte, die von allen guten Geistern verlassen scheinen. Aber das scheint nur so. Das Beispiel Osterholz-Tenever in Bremen. Von: Christiane Sommer
  • DJ ohne Grenzen Samy Ben Redjeb reist durch die Welt und verhilft seither afrikanischen Musikern zu Bekannheit und Einkommen. Von: Peter Lau
  • Ein Offizier und Gentleman Anthony Mbuusi hält mit seiner Friedenstruppe an einer der schlimmsten Fronten die Stellung - in Somalia. Von: Johannes Dieterich
  • Unerkannt im Unkraut Zwischen staatlichen Leistungen und kommerziellen Angeboten klaffen in den USA schmerzliche Lücken. Von: Steffan Heuer
  • Wettrüsten der Vorbilder Mit einer Armada staatlich geprüfter Vorzeige-Chinesen will die Kommunistische Partei ihre Autorität untermauern. Von: Bernhard Bartsch
  • Wenn der Bär doch daheim ist Russland liebt Antihelden, die weder reich noch berühmt, sondern am Ende totgeschossen werden. Von: Stefan Scholl
  • Sieben Sachen Über meinen Vater, der kein Held war und auch keiner sein wollte.
  • Der Traumtänzer Einen Kinofilm zu produzieren als Autodidakt und auf eigenes Risiko - das ist Wahnsinn. Von: Gerhard Waldherr
  • "I don't find that funny!" Die Deutschen haben keinen Humor, heißt es. Henning Wehn findet das nicht witzig. Von: Dirk Böttcher

© 2010 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (10 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Gesamt
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
0 (0 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.