Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Einfach machen Audiomagazin

brand eins audio: Einfach machen

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Einfach machen":

  • Einfach besser:
    Die Wissensgesellschaft verlangt nach Leuten, die das Komplexe leichter verständlich machen. Davon ist Wolf Lotter überzeugt und betont daher die Relevanz einer guten Allgemeinbildung. Der Titel seines Essays lautet: "Einfach besser".
  • Schneller!:
    Nicht alles durchplanen, sondern einfach mal anfangen, so lautet das Konzept des Agilen Managements. "Schneller!", lautet die Devise. Die Möglichkeiten und Grenzen dieser Art der Projektsteuerung analysiert Christoph Koch.
  • Frag nie, ob du darfst!:
    Das ist das Motto des finnischen Aktivisten Jaakko Blomberg, der seit Jahren daran arbeitet, aus dem sterilen Helsinki eine richtige Großstadt zu machen. Mischa Täubner hat den zahmen Rebellen porträtiert.
  • Wir gegen die:
    Dass Populisten Dinge vereinfachen, sei nicht anstößig. Problematisch sei vielmehr ihre undemokratische Weltsicht. Warum sie derzeit so viel Erfolg haben, erklärt der Politikwissenschaftler Jan-Werner Müller im Gespräch mit Peter Laudenbach.
  • Buttmann stinkt's:
    Der Ingenieur Marc Buttmann hat eine Maschine entwickelt, die Klärschlamm nicht nur billig entsorgen, sondern daraus Nützliches machen soll. Weil er mit seiner Erfindung in Deutschland auf große Hindernisse stößt, versucht er sein Glück in China. "Buttmann stinkt's" - ein Report von Holger Fröhlich.
  • Wer kauft den ganzen Scheiß?:
    Diese Frage findet man auf der Webseite des Onlineshops Meh.com. Gründer Matt Rutledge macht keinen Hehl daraus, dass er Produkte verkauft, die keiner braucht. Warum er trotzdem erfolgreich ist, erklärt Christoph Koch.


  • Ehrensache:
    Häuser aus Wüstensand bauen - das galt als unmöglich. Gerhard Dust und Gunther Plötner versuchten es trotzdem. Um Menschen in Not zu helfen. Und um es sich selbst noch einmal zu beweisen. Anika Keller hat das eigenwillige Duo porträtiert.
  • Das muss doch gehen:
    Dieser Satz bringt die Einstellung des Spaniers Toni Vera auf den Punkt. Über Jahrzehnte ließ ihn die Idee, eine perfekte Eisbahn ohne Eis zu bauen, nicht los. Jetzt hat Vera mit der Hilfe eines Schweizers ein vielversprechendes Geschäft daraus gemacht. Seine Geschichte erzählt Thomas Ramge.
  • Gegen den Strom:
    Die Cusanus Hochschule wurde aus Widerspruch zum Wissenschaftsbetrieb gegründet und versteht sich als eine Universität neuen Typs. Ob Anspruch und Wirklichkeit zusammenpassen, untersucht Andreas Molitor in seiner Reportage.
  • Die Kruste der Komplikation:
    Die Welt ist kompliziert. Doch manches könnte viel einfacher sein, wenn die Menschen es nur schaffen würden, Unverständliches in einfacher Sprache zu benennen. Der italienische Philosoph Achille Varzi glaubt, so lasse sich "Die Kruste der Komplikation" durchbrechen. Chiara Somajni hat ihn interviewt.
  • Freie Industrielle:
    Die besten Ideen entstehen oft aus Zufall. So ging es auch einem Hamburger Paar, das seine Begeisterung für alte Möbel zu einem Geschäft machte - und so aus Versehen eine Designmarke gründete. Harald Willenbrock beschreibt, wie es dazu kam.
  • Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen:
    Fünf Jahre nach der Arabischen Revolution herrscht in Tunesien Ernüchterung. Einige junge Gründer wollen sich damit nicht abfinden und treten mit dem Motto an: "Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen". Annette Steinich stellt die Jungunternehmer vor.
  • Was lange währt, wird nichts:
    Vor 20 Jahren stellte der Heinrich Bauer Verlag sein Magazin "Ergo" ein. Es war nie in den Handel gekommen, dabei hatten bis zu 100 Journalisten über ein Jahr daran gearbeitet. Steffan Heuer war damals dabei und wagt einen Blick zurück.
  • Volks-Wagen ist traurig:
    Presseerklärungen von Unternehmen sind meistens kaum verständliche Textwüsten. Holger Fröhlich illustriert dies anhand einer Mitteilung des Automobilkonzerns Volkswagen zum Abgas-Skandal. Seine Sprachkritik trägt den Titel "Volks-Wagen ist traurig".
  • Unbekannter auf Welt-Tournee:
    Ich würde gern mal...; eigentlich wäre ich viel lieber...; mein Traum wäre es... - ein Architekt aus Berlin wollte sich das nicht mehr sagen, kündigte seinen Job und beschloss, 100 Konzerte zu geben. Peter Lau begleitete den "Unbekannten auf Welt-Tournee".



Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2016 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG (P)2016 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.