Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Arbeit Audiomagazin

brand eins audio: Arbeit

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Arbeit"

  • Gute Arbeit:
    hat Wolf Lotter seinen Essay überschrieben. Er fragt, was das heute eigentlich ist, eine gute Arbeit. Viele Menschen denken dabei zunächst an die Konditionen, für die der Arbeitgeber verantwortlich ist. Für Lotter hingegen ist gute Arbeit subjektiv. Sie setzt voraus, dass sich der Einzelne fragt: Was will ich wirklich?
  • Das Reich der Freiheit:
    Eine neue Welle der Automatisierung steht uns bevor, und wieder einmal ist mit ihr die Angst verbunden, dass die Maschinen uns die Jobs wegnehmen. Hans-Arthur Marsiske kommt in seiner Analyse dagegen zu dem Ergebnis, dass Automatisierung unter bestimmten Bedingungen ein Segen für uns alle sein kann. Entsprechend optimistisch klingt der Titel.
  • Das halbe Leben:
    Wenn Theoretiker über Arbeit sprechen, dann ist oft von Sinn und Selbstverwirklichung die Rede. Der Karriereberaterin Svenja Hofert zufolge wünschen sich die meisten Menschen aber etwas anderes. Oliver Link hat das Interview mit ihr geführt.
  • Wettkampf der Systeme:
    Kreativität lässt sich nicht von oben verordnen. Das ist für Isabell Welpe einer der Gründe, die für Demokratische Unternehmen sprechen. Über den "Wettkampf der Systeme" sprach die Ökonomin mit Jens Bergmann.
  • Die Gegen-Spieler:
    Vogelfreie Künstler und unkündbare Angestellte des öffentlichen Dienstes unter einem Dach - das ist die Situation am Hamburger Thalia Theater. Welche Probleme das mit sich bringt und wie die Macher damit umgehen, beschreibt Peter Laudenbach in seinem Unternehmensporträt.
  • Die Musterknaben:
    Die Bedeutung von Arbeit ist von Gesellschaft zu Gesellschaft verschiedenen. Das zeigen die Berichte unserer Korrespondenten aus Norwegen, China, den USA, Afrika und Russland.
  • Die Unsichtbaren:
    Sie putzen nachts die Büros, bewachen das Firmengelände oder tragen Pakete aus. Sie arbeiten hart, aber kommen dennoch kaum über die Runden. Peter Laudenbach führt in die düstere Welt des Dienstleistungsproletariats.


  • Eine Idee macht Schule:
    Wie führt man Kinder und Jugendliche an die Informatik heran? Frank Dahlmann zeigt in seinem Bericht über die Hacker School, wie es gelingen kann.
  • Es gibt keinen Zeitdruck:
    Mit diesem Satz widerspricht der Berufsberater Andreas Eimer der Behauptung, dass Jugendliche heute unter übermäßigen Stress in Schule und Hochschule leiden. Matthias Hannemann hat ihn interviewt.
  • Alter Schwede:
    Jede Branche hat ihren eigenen Slang. Und viele Situationen im Büroalltag erfordern kommunikatives Geschick. Der etwas andere Sprachführer von Jeanette Aretz.
  • 0,5 + 0,5 = 1,5:
    Was nach Rechenfehler klingt, ist das Kalkül von Tandemploy, einer Firma, die das Arbeiten in Teilzeit so organisieren will, dass sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber davon profitieren. Ein Bericht von Thomas Ramge.
  • Entspannt im Haifischbecken:
    IT-Spezialisten sind auf dem Arbeitsmarkt heißt begehrt. Sie können sich ihren Job quasi aussuchen. Umso erstaunlicher ist es, dass es der kleinen Firma eMundo gelingt, einige der besten Leute langfristig an sich zu binden. Ein Report von Anika Kreller.
  • Schutz vor dem Smartphone:
    Die Angestellten von heute brauchen "Schutz vor dem Smartphone". Diese Auffassung vertritt Sabria David. Die Beraterin arbeitet an Regeln für die digitale Arbeitswelt. Mit ihr sprach Cornelia Gerlach.
  • Besuch bei Besser-wissern:
    Gallup heißt die Firma, die alljährlich eine Studie über das angeblich miserable Betriebsklima in deutschen Unternehmen veröffentlicht. Wie steht es um das Miteinander bei Gallup selbst? Von Markus Albers.
  • Cool und beängstigend:
    Demokratisches Unternehmen - das klingt erst einmal sehr fortschrittlich. Aber wie ist es wirklich, wenn alle über alles entscheiden können? Die Antwort von Reporter Christian Sywottek.
  • Sag mal, wie das geht?:
    Gewöhnlich lernt Jung von Alt. Bei einer österreichischen Bank läuft es umgekehrt. Sarah Mühlberger über ein ungewöhnliches Mentorenprogramm.
  • Pioniere in Weiß:
    Der Beruf ist interessant, der Arbeitsalltag aber oft viel zu lang und anstrengend. Klinikärzte flüchten aus der Festanstellung in die Freiberuflichkeit. Ein Bericht von Dirk Böttcher.
  • Revolution der Schläfer:
    In Japan, dem Land der Workaholics, gibt es eine Jugendbewegung, die gegen Unterordnung und Selbstaus-beutung rebelliert. Eine Reportage von Lena Schnabl.



Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2014 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG (P)2014 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (6 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.3 (4 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.0 (4 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.