Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
brand eins audio: Alternativen Hörbuch

brand eins audio: Alternativen

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Alternativen"

  • Plan A:
    Wir alle müssen uns verändern. Wer es aus freien Stücken tut und nicht, weil er gezwungen dazu ist, ist klar im Vorteil. Wolf Lotters Plädoyer für Offenheit.
  • Nah-Verkehr:
    Am Rhein ist es schön. Es könnte noch schöner sein, wäre es nicht so laut. Jeden Tag donnern 250 Güterzüge durch das Rheintal. Das gehe nicht anders, hören die Anwohner immer wieder. Für seine Reportage hat Matthias Hannemann diejenigen besucht, die sich damit nicht abfinden wollen.
  • Gibt es Alternativen zur Alternativlosigkeit?:
    Antworten kennt Stephan A. Jansen.
  • Weg vom Rost:
    Der Russe Witali Jussufow hat gerade seine dritte Werft in Ostdeutschland gekauft. Aber nicht, um Schiffe zu bauen. Was den Oligarchen umtreibt, beschreibt Dirk Böttcher in seinem Stück "Weg vom Rost".
  • Gewusst, wie:
    Vorsprung durch Innovation? War gestern. Heute ködern Unternehmen ihre Kunden mit Angeboten, mit denen schon andere erfolgreich waren. Ein Überblick von Thomas Ramge.
  • Nichts wie raus aus dem System:
    Bei der Armutsbekämpfung ist keine Hilfe manchmal die beste Hilfe. Das sagt ein erfolgreicher amerikanischer Sozialaktivist. Annette Schäfer hat ihn für ihre Reportage getroffen.
  • Tu mir den Gefallen: Lies diese 240 Zeilen. Es wird dich umhauen. Ich schwör's dir?
    Mit diesen Worten hat Lars Jensen seinen Report über neue Nachrichtenseiten überschrieben. Mit Online Journalismus verliert man nur Geld? Nicht in den USA - vorausgesetzt, er trifft den richtigen Ton.
  • Sie können auch anders:
    Das kann's doch noch nicht gewesen sein, dachten sich eine Kulturmanagerin, ein Landschaftsarchitekt und eine Speditionskauffrau. Sie waren sich sicher: "Sie können auch anders". Dorit Kowitz und Sibylle Sperling stellen drei Menschen vor, die aus ihrem Leben ausbrachen...

  • Der Mut der Verzweiflung:
    An der deutschen Nordseeküste wagen Krabbenfischer ein Experiment: Sie schließen sich zusammen, um ein Duopol zu knacken. Harald Willenbrock hat sie besucht.
  • Der Alleskönner:
    Eine junge Irin hat eine bunte Silikonmasse entwickelt, die Bildschirme an der Küchenwand befestigt, Skistöcke handlicher und Wanderschuhe wasserdicht macht. Und ihre Kunden suchen nach immer neuen Anwendungen. Ein Report von Volker Marquardt.
  • In bester Lage:
    Die Eigentümer könnten viel Geld mit dem geerbten Laden in Berlin-Kreuzberg machen. Doch sie entschieden anders. Wofür, beschreibt Cornelia Gerlach.
  • Börplus Sozialismus:
    Ist der Kapitalismus unersetzbar? Ökonomen, die das Gegenteil behaupten, gelten als unseriös. Giacomo Corneo lässt sich davon nicht beeindrucken. Im Gespräch mit Mischa Täubner plädiert er für "Börse plus Sozialismus".
  • Da ist Musik drin:
    Die Gema hat viele Kritiker, aber bislang keine Konkurrenz. Nun rüttelt eine alternative Verwertungs-gesellschaft am Monopol des Riesen, und siehe da, er bewegt sich. Holger Fröhlich porträtiert die Macher hinter der Bewegung C3S.
  • Das ist unser Dorf:
    Auf dem Gelände des alten Schlachthofs in Karlsruhe war die alternative Szene lange unter sich. Dann kamen die Unternehmen. Peter Laudenbach beschreibt in seiner Reportage den Kampf der Kulturen.
  • Demokratie muss man selber machen:
    Armin Steuernagel und Kim-Fabian Dall'larmi sprechen sich für mehr Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen und die Einführung des Volksentscheids nach Schweizer Vorbild aus. Im Gespräch mit Gabriele Fischer erläutern die beiden politischen Aktivisten ihr Credo.
  • Systemwechsel sind nicht planbar:
    Der Staatsrechtler Ulrich K. Preuß war Anwalt von Mitgliedern der RAF und half DDR-Oppositionellen beim Entwurf einer neuen Verfassung. Mit Peter Laudenbach sprach der Jurist über Utopien, Grenzen der Demokratie und die Macht des Rechts.
  • Das Haus der stillen Patienten:
    In der schwäbischen Kleinstadt Mössingen wollten sich Angehörige von Menschen im Wachkoma nicht mit den Zuständen in Pflegeheimen abfinden und eröffneten eine Wohngemeinschaft, in der Betroffene betreut werden. Andreas Molitor stellt die Einrichtung vor.
  • Gut und Böse:
    Werdet Veganer! Esst mehr Obst und Gemüse! Verwendet weniger Salz und Zucker! Für Uwe Knop sind diese und ähnliche Ratschläge Unsinn. In seiner Untersuchung räumt er mit Ernährungsmythen auf.
  • Adenauer forever:
    Wirtschaftswunder gibt es heutzutage offenbar nur noch in Asien. Zum Beispiel in Singapur. In seinem Report "Adenauer forever" wirft Bernhard Bartsch einen kritischen Blick auf den Stadtstaat.



Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

©2014 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG (P)2014 brand eins Redaktions GmbH & Co. KG

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.