Kundenrezensionen | Audible.de
 

Keine Rezension mehr von Bernd

Sie erhalten keine weiteren Empfehlungen basierend auf den Rezensionen und Bewertungen dieses Hörers.

Sie können diesem Hörer jedoch jederzeit wieder folgen.

OK

You now follow Bernd

Sie erhalten fortan Benachrichtigungen sobald dieser Hörer eine neue Rezension schreibt sowie Empfehlungen basierend auf der Bibliothek oder den Tipps des Hörers.

Falls Sie dem Hörer nicht mehr folgen möchten, können Sie dies jederzeit rückgängig machen.

OK

Bernd

Bei Audible seit 2009

365
Mal mit
„hilfreich“
bewertet
  • 77 Rezensionen
  • 211 Bewertungen
  • 585 Bücher in Bibliothek
  • 20 Hörbuchkäufe in 2014
Ich folge
1
Mir folgen
3

  • Mefisto

    • gekürzt (06 Std. 29 Min.)
    • Von Richard Montanari
    • Gesprochen von Matthias Koeberlin
    Gesamt
    (56)
    Sprecher
    (14)
    Geschichte
    (15)

    Sommer in Philadelphia. Doch die Ruhe trügt. Kevin Byrne, Detective der Mordkommission...

    Black-Kamui sagt: "Auch für Filmfans interessant"
    "kompakte konstruierte Geschichte,"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    die mich nie fesselte.
    Das Buch war sehr kompakt, kurz mit vielen Wendungen, vielen Personen und vielen neu en Fakten, die so schell eingeführt wurden, dass man sehr schnell den Überblick verlieren konnte. Der Verlauf der Geschichte folgte dem Reept aus dem ersten Buch. Ein Serienmörder, der erste Verdächige, der zweite Verdächtige, der dritte Verdächtige ... Der wahre Mörder war dann einer, der relativ früh als Nebenfigur eingeführt wurde.
    Ich mag die Stimme von Matthias Koeberlin. Es gab Bücher, die er deutlich besser gelesen hatte, da seine Stärke nicht die Differenzierung von verschiedenen Personen ist. Da die Geschichte sehr kompakt war und mit sehr kräftigen Umschwüngen glänzte, bekam man dies bei einer zwar angenehm betonten, abr wenig differenzierten Lesung nur sehr schwer mit.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Die Erbin

    • ungekürzt (24 Std. 23 Min.)
    • Von John Grisham
    • Gesprochen von Charles Brauer
    Gesamt
    (223)
    Sprecher
    (203)
    Geschichte
    (205)

    Als der schwerkranke Seth Hubbard seinem Leben ein Ende setzt, ahnt niemand, welche Folgen diese Tat haben wird...

    Thomas Bittner sagt: "Bester Grisham seit langem"
    "gekürzt wäre es besser"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Die Geschichte war letzlich vorhersehrbar. Die Gründe für den Ausgang des Verfahrens waren unbekannt, aber ansonsten war es absehbar.
    Die Geschichte ist lang. Es ist aber nie langweilig! Es ist die Gesschichte einer Erbschaft und des amerikanischen Gerichtswesen, welches John Grisham oft genug beschrieben hatte.Minutiös wird alles sehr detailliert, einschließlich aller äußeren Umstände, beschrieben.
    Charles Brauer liest langsam und betont. Differenzierungen in seiner Stimme zur Unterscheidung von verschiedenen Personen sind nicht seine Stärke.
    Ich kannte bisher nur gekürzte Grisham-Romane alle gelesen von Charles Brauer. Diese haben mir gut gefallen und einige hatte ich sogar mehrfach gehört.In den gekürzten Fassungen ist mehr drin. Ich könnte mir vorstellen, dass man dieses Buch locker auf 5 h eindampfen könnte, ohne das man das Gefühl hätte, wesentliche Teile versäumt zu haben..

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Vorübergehend tot (True Blood 1)

    • ungekürzt (12 Std. 02 Min.)
    • Von Charlaine Harris
    • Gesprochen von Ann Vielhaben
    Gesamt
    (188)
    Sprecher
    (164)
    Geschichte
    (167)

    Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, daß sie nicht hübsch wäre...

    Volker sagt: "Kampf gegen Vorurteile"
    "zwischen gut unterhalten und schlichtweg peinlich"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Also vorweg. Ich bin kein Fan von Vampirgeschichten.
    Die Geschichte hatte mich weitgehend gut unterhaltend. Die Grundidee bezüglich des Zusammenlebens zwischen Menschen und Vampiren empfand ich als gut. Das geschilderte Leben/Gesellschaft war zum Teil schmunzelnswert.
    Zwischendurch waren die vielen Sexszenen schlichtweg peinlich.
    Die Stimme der Sprecherin empfand ich als nervtötend, sie hatte für mich einen nur schwer auszuhaltenden Klang.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so...: Stromberg - Die goldenen Job-Regeln. Das ultimative Büro-Hörbuch!

    • ungekürzt (02 Std. 12 Min.)
    • Von Ralf Husmann
    • Gesprochen von Christoph Maria Herbst
    Gesamt
    (84)
    Sprecher
    (81)
    Geschichte
    (80)

    Die Fortsetzung des Bestsellers "Chef sein - Mensch bleiben"...

    Bernhard sagt: "Macht keine Arbeit zuzuhören..."
    "NaJa"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ich gebs zu, ich hatte noch nie den Stromberg im Fernsehen gesehen und nach dem Hörbuch werde ich es wohl auch nie machen.
    Und ich dachte immer Bernd's wären sympathisch!
    Viele viele viele sehr kurze vermeintlich lustige Szenen, von denen manche mich tatsächlich zum Schmunzeln gebracht hatten. Von den Sprüchen und Taten des Herrn Stromberg waren viele tatsächlich sehr flach und mehterweit unterhalb der Gürtellinie.
    CMH hat m.E. nicht besonders gelesen, mal war er so leise, dass ich ihn kaum noch verstanden hatte. Auch haben die permanent eingestreunten Lacher nicht zu einem guten Verständnis des Buches beigetragen.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

    • ungekürzt (20 Std. 21 Min.)
    • Von Joël Dicker
    • Gesprochen von Torben Kessler
    Gesamt
    (295)
    Sprecher
    (254)
    Geschichte
    (253)

    Ein Skandal erschüttert das friedliche Städtchen Aurora an der amerikanischen Ostküste: 33 Jahre nachdem die zauberhafte Nola...

    kruppe sagt: "positive Überraschung!"
    "sehr zwiehgespalten"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ich habe mich von dem Hörbuch eigentlich ganz gut unterhalten gefühlt. Es war trotz der langen vergangenen Zeit durchaus spannend. Gut hatte mit gefallen, dass die Geschichte von verschiedenen Sichten/Leuten immer mal wieder anders mit neuen Inhalten erzählt wurde, so dass man immer ein wenig schlauer wurde.
    Zwischenzeitlich gab es ein paar Länge, die Worte "Nola, liebste Nola" wurde gefühlt etwa 100 mal zuviel ausgesprochen.
    Die Geschichte empfand ich insgesamt als zu sehr konstruiert. Dies führte für mich zur Abwertung.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Schsch! (Winterthriller)

    • ungekürzt (02 Std. 21 Min.)
    • Von Karen Rose
    • Gesprochen von Ilona Fritsch-Strauß
    Gesamt
    (157)
    Sprecher
    (135)
    Geschichte
    (131)

    Ein kleines Mädchen ist der Schlüssel zur Aufklärung eines schlimmen Mordfalls. Doch es ist verstört und spricht kein Wort...

    Gisela sagt: "Übel"
    "Da bin ich doch glatt eingeschlafen"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    müde war ich wohl, aber Story und eine unsägliche Leserin taten das Übrige.

    Vielmehr gibts dazu nicht zu sagen, bloß, dass die Geschchte jeden der 99 Cents wert war, da gebe ich für vernünftige Bücher lieber ein ganzes Guthaben dahin.

    Zwei Sterne, da ich tatsächlich schlechtere Bücher gehört habe.

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Das Mädchen

    • ungekürzt (07 Std. 37 Min.)
    • Von Stephen King
    • Gesprochen von Joachim Kerzel, Franziska Pigulla
    Gesamt
    (47)
    Sprecher
    (44)
    Geschichte
    (44)

    Die neunjährige Trisha unternimmt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter eine Wanderung. Sie verlässt kurz den Weg...

    Bernd sagt: "Ach Herje"
    "Ach Herje"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Schön erzählt, tolle Sprecher, nur leider interessiert mich der Inhalt und die Geschichte nur sehr wenig.

    Ein kleines 9-jähriges Mädchen kommt nach dem Pinkeln vom Weg ab und verläuft sich. Man ahnt und hofft, dass es gut ausgeht. Zur Beruhigung denkt sie häufig an ihren Baseball-Star, den Closer ihre Lieblingsmannschaft.

    Zwischendurch wird sie von Insekten gejagt, sie fantasiert, weil sie verdorbenes Wasser getrunken hatte, verliert den Turnschuh im Sumpf und und und..

    Ich gebe zu, dass ich das Hörbuch nicht zuende gehört habe, nachdem ich mehrmals feststellte, dass ich überhaupt nicht zuhörte, ich aber trotzdem anscheinend nichts versäumt hatte.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Faszination Universum

    • ungekürzt (03 Std. 12 Min.)
    • Von Dirk H. Lorenzen
    • Gesprochen von Markus Scheuman, Caroline Schreiber
    Gesamt
    (96)
    Sprecher
    (63)
    Geschichte
    (61)

    Seit Urzeiten zieht das Universum die Menschheit in seinen Bann: Ein ganzes Weltbild hob es schon aus den Angeln...

    Bernd sagt: "Schön"
    "Schön"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Viele interessante Dinge, toll vorgetragen, es war ein Genuß zu zu hören.
    Toll waren die kleinen eingeschobenen Szenen, die einem die Vergangenheit näher brachten.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Bis in den Tod hinein (Kommissar Boesherz 1)

    • ungekürzt (09 Std. 12 Min.)
    • Von Vincent Kliesch
    • Gesprochen von Uve Teschner
    Gesamt
    (361)
    Sprecher
    (264)
    Geschichte
    (259)

    Atemlose Spannung in Berlin: Kommissar Boesherz ermittelt in seinem ersten Fall...

    Buechereule2 sagt: "Überzeugender Auftakt zu neuer Reihe"
    "Armes Berlin"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Der letzte Serienmörder ist noch nicht ganz im Gefängnis und der mit dem Fall betraute Ermittler im Urlaub, da kommt schon der nächste Serienmörder über Berlin.
    Den Boesherz kann man lieben oder auch nicht. Für mich hatten seine Handlungen eher etwas von einem Psychopaten. Halt Wahnsinn und Genie.
    Für mich war der Boesherz kein Sympathieträger und damit fehlte mir schon die Identifikationsfigur.
    Ansonsten empfand den dieses neue Buch viel zu eng an die Tassiloreihe angelehnt. Der leitende Ermittler wurde ausgetauscht, das wars. Das gesamte Umfeld, die Chefin, die Kollegen, der Staatsanwalt, alles war identisch. Hier fehlte mir der Mut etwas wirklich neues zu beginnen.
    Ich liebe wie Uve Teschner liest. Einfach nur toll. Er spielt für mich in einer Liga mit Nathan, Jäger, Geke ...

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Sauerkrautkoma

    • ungekürzt (07 Std. 02 Min.)
    • Von Rita Falk
    • Gesprochen von Christian Tramitz
    Gesamt
    (1184)
    Sprecher
    (1088)
    Geschichte
    (1065)

    In München steht ein Hofbräuhaus - und seit Neuestem auch der Bürostuhl vom Franz Eberhofer. Weil der sich in Sachen Verbrechensbekämpfung...

    Sieglinde Kempa sagt: "Großartig!"
    "Das Ende geht gar nicht"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ich mag die Eberhofers, den Franz und natürlich die Oma mit ihren Schienbeintritten...
    aber so ein Ende hat der Franz nicht verdient!
    Es gab bessere Geschichten, der Krimi selber war nur eine Kulisse für Franz seine schrägen Auftritte und diesmal war es auch noch eine schwächere Kulisse.
    Christian Tramitz passt wie die Faust aufs Auge und verleiht den einzelnen Figuren Leben.
    Das Hörbuch selber ist ein besseres, es unterhält gut und man kann des öfteren laut schmunzeln. Den Punktabzug für das fiese Ende und die schwächere Geschichte.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.