Keine Rezension mehr von Bernd

Sie erhalten keine weiteren Empfehlungen basierend auf den Rezensionen und Bewertungen dieses Hörers.

Sie können diesem Hörer jedoch jederzeit wieder folgen.

OK

You now follow Bernd

Sie erhalten fortan Benachrichtigungen sobald dieser Hörer eine neue Rezension schreibt sowie Empfehlungen basierend auf der Bibliothek oder den Tipps des Hörers.

Falls Sie dem Hörer nicht mehr folgen möchten, können Sie dies jederzeit rückgängig machen.

OK

Bernd

Bei Audible seit 2014

445
Mal mit
„hilfreich“
bewertet
  • 97 Rezensionen
  • 241 Bewertungen
  • 696 Bücher in Bibliothek
  • 6 Hörbuchkäufe in 2015
Ich folge
1
Mir folgen
9

  • Die tote Unschuld (Soko Hamburg - Ein Fall für Heike Stein 1)

    • ungekürzt (03 Std. 15 Min.)
    • Von Martin Barkawitz
    • Gesprochen von Jamie Leaves
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (12)
    Sprecher
    (12)
    Geschichte
    (12)

    Als Julia Sander im Hamburger Stadtpark erschossen aufgefunden wird, sieht alles nach der Tat eines Amokläufers aus...

    Bernd sagt: "Das Schönste daran ist Hamburg"
    "Das Schönste daran ist Hamburg"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ein Krimi aus Hamburg? Wo auch ich mal am Stadtpark gewohnt hatte, lang lang ist es her. Dies waren so die Gründe, warum ich mir dieses Hörbuch zu einem sehr niedrigen Preis gekauft hatte.
    Hätte ich es bloß gelassen.
    Der Autor beschreibt Hamburg eigentlich sehr schön. Die beteiligten Personen werden schon sehr platt beschrieben und ich meine damit nicht norddeutsch.
    Die Geschichte ist ein wenig vorhersehbar. Ich finde es schon sehr verwunderlich, dass die gute Polizistin die Spurenlage ohne besondere Gründe nur aufgrund eines kleinen Juckens deutlich anders interpretiert als alle anderen. Die kleine Liebesgeschichte mit dem kleinen Ausflug ins Lasterhafte war so gestellt, so peinlich, man hätte sie komplett streichen können.
    Jamie Leaves kommt immerhin auch aus Hamburg. Sie liest mit einer sehr dünnen Stimme und ohne den richtigen Hamburger Slang. Mir hat es nicht gefallen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Der dunkle Pfad Gottes

    • gekürzt (06 Std. 48 Min.)
    • Von Richard Doetsch
    • Gesprochen von Martin Armknecht
    Gesamt
    (14)
    Sprecher
    (3)
    Geschichte
    (3)

    Michael war einmal der beste Dieb aller Zeiten. Er wollte aufhören. Doch als seine Frau erkrankt, kann nur eine teure Operation ihr Leben retten...

    Bernd sagt: "Das war nichts"
    "Das war nichts"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Das Beste zu Beginn. Es war mein erstes Hörbuch mit Martin Armknecht als Leser. Toll gelesen, toll interpretiert. Ein Punktabzug, da er manchmal sehr leise genuschelt hatte
    Der Roman selber war mir zu abgedreht. Es basierte auf gar nichts und das wurde dann ausgebreitet. ausgebreitet.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Falsch

    • ungekürzt (20 Std. 08 Min.)
    • Von Gerd Schilddorfer
    • Gesprochen von Wolfgang Wagner
    Gesamt
    (236)
    Sprecher
    (218)
    Geschichte
    (220)

    Ein blutiger Überfall im kolumbianischen Dschungel. Drei kodierte Botschaften, von Brieftauben in die Welt getragen. Ein Vermögen als Lohn für die Entschlüsselung...

    Ulf C. sagt: "Falsch? Nee, richtig!!"
    "Der Tiel ist Programm"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Das Buch war so überhaupt nicht meins, Ein einfacher Cocktail zusammengemixt aus allem möglichem.
    Man nehme ein bißchen Nazischatz, Japanische Mafia, Geiheimdienste hier und da, tolle alternde Geheimagenten und solche die es werden wollten und natürlich Rätsel a la Dan Brown. Dazwischen kleine schreibtechnische Kunstgriffe, um schlussendlich den Karren nicht im Dreck zu lassen.
    Das Ganze war spannend ohne Frage, das machte es aber nicht besser.
    Als Krönung ein Sprecher, der überhaupt nicht meiner war und dessen Stimme und Klangfarbe ich überhaupt nicht mochte.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Ab die Post: Ein Scheibenwelt-Roman

    • ungekürzt (15 Std. 16 Min.)
    • Von Terry Pratchett
    • Gesprochen von Michael-Che Koch
    Gesamt
    (189)
    Sprecher
    (139)
    Geschichte
    (141)

    Der Gauner Feucht von Lipwig wird dazu verdonnert, die heruntergekommene Post der Scheibenwelt wieder auf Vordermann zu bringen...

    broeselbacke sagt: "Genial"
    "eins meiner Lieblingsbücher"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ich kam nur sehr schwer in das Buch. Aber mit dem zweiten Hören erschloss sich so manches, was ich bei ersten Mal überhört hatte. Bezüge taten sich auf, an die ich vorher nicht zu denken wagte.
    Man darf halt bei Terry Pratchett nicht nur mit einem Ohr hinhören.
    Es wird eine tolle Welt geschildert. Ein Halunke, der die gute Seite kennenlernt und sein Glück dort findet. Dazu viele Schmunzeleien.
    Michel-Che Koch liest wie immer große Klasse. Für mich ein Meister seines Faches, der natürlich deutlich zum Buch beiträgt.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Die Insel der besonderen Kinder

    • ungekürzt (11 Std. 07 Min.)
    • Von Ransom Riggs
    • Gesprochen von Simon Jäger
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (2098)
    Sprecher
    (634)
    Geschichte
    (634)

    Was Jacob hörte war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben...

    Moni sagt: "Märchen oder Wahrheit?"
    "Geschichte toll, Sprecher besser"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Ransom Riggs entwirft eine Welt voller Zauber, Magie und sonderbaren Kindern, jedoch auch mit fiesen Monstern und deren Helfern. Die Gesschichte selber ist phantasiereich und spannend.
    Simon Jäger liest eigentlich wie immer, aber die Lesung ist wie immer oberstes Regal.
    Punktabzug gab es für das abrupte Ende, den Spoiler zum nächsten Teil und der fehlende nächste Teil.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Entenblues (Erwin Düsedieker 2)

    • ungekürzt (09 Std. 54 Min.)
    • Von Thomas Krüger
    • Gesprochen von Dietmar Bär
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (44)
    Sprecher
    (38)
    Geschichte
    (39)

    Was ist los in Bramschebeck? Erwin Düsedieker, Sohn des verstorbenen Dorfpolizisten, gilt als Kauz. Er trägt die alte Polizeimütze seines Vaters und stapft...

    claudia sagt: "spanndend, rührend, humorvoll"
    "Die wahren Helden ..."
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Die zweite Geschichte von Erwin und seinen Ermittungen. Sie ist wie der erste Teil wunderschön geschrieben und gefühlvoll von Dietmar Bär vorgetragen.
    Der eigentliche Held dieser Geschichte ist wider allen Erwartens nicht der Erwin, sonder seine beiden Enten Lothar und Lisbeth, die für zwei Enten erstaunliche Abenteuer überstehen müssen und zur Lösung des Falles einiges beitragen.
    Erwin wird wieder sympathisch dargestellt und beschrieben. Er wird, Gott sei dank, nicht nur beschränkt dargestellt, nein er agiert sogar teils raffiniert. Am Ende findet er so etwas wie eine Freundin. Dies freut mich für ihn.
    Die Geschichte selber ist nicht ganz glaubwürdig, nach der riesengroßen Nazibande kommt nun eine weitere riesengroße .... Aber der Fall selber ist wohl nur Beiwerk zu einer tollen Geschichte mit zwei großen Helden.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Rote Grütze mit Schuss

    • ungekürzt (06 Std. 14 Min.)
    • Von Krischan Koch
    • Gesprochen von Bjarne Mädel
    Gesamt
    (483)
    Sprecher
    (390)
    Geschichte
    (388)

    Fredenbüll, in Nordfriesland: Polizeiobermeister Thies Detlefsen ist verzweifelt. Wenn in seinem Kaff nicht endlich mal ein Verbrechen geschieht...

    Karina sagt: "Jaaaa...einfach schön!"
    "Franz Eberhofer des Nordens?"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Nein sicher nicht, denn dafür fehlt ihm eine schienbeintretenden Oma, ein Gras rauchenden Vater und einen unsympathischen Bruder.
    Aber ansonsten ist vieles ähnlich und natürlich ähnlich gut.
    Zunächst stark gelesen von Bjarne Mädel. Er braucht sich vor einem Christian Tramitz nicht verstecken. Einfach nur toll, schön, Klasse.
    Es werden die norddeutschen Eigenheiten sehr schön, so richtig schön breit beschrieben. Es werden Personen eingeführt, die norddeutscher nicht sein könnten. Es ist einfach nur ein Gedicht. Das läßt einen sogar eine Oma vergessen.
    Die Geschichte selber ist schön geschrieben, manchmal ein wenig verwirrend, was für mich zum Punktabzug führte.
    Ich habe mit sofort die nächsten Geschichte herunter geladen und höre sie gerade. Irgendwann werde ich diese Geschichte ein zweites Mal hören, sie ist einfach nur schön.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Grabgesang für Dr. Siri

    • ungekürzt (11 Std.)
    • Von Colin Cotterill
    • Gesprochen von Peter Weis
    Gesamt
    (69)
    Sprecher
    (64)
    Geschichte
    (63)

    Fechten ist im Laos der Siebzigerjahre nicht gerade ein Breitensport, trotzdem landen in der Pathologie von Vientiane innerhalb kürzester Zeit drei Frauen...

    Cadaques2011 sagt: "Dunkel und Deprimierend"
    "Ein Satz mit X..."
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Dr. Siri darf einen Dreifach-Mord aufklären und dazu parallel als Teil einer offiziellen Delegation nach Kambodscha reisen. Dort erlebt Dr. Siri den Völkermord der Roten Khmer teils hautnah mit. Gefühlt wird der Kampodscha-Trip in nahezu epischer Breite geschildert, was dieses Buch so derart düster wirken läßt.
    Dr. Siri heißt für mich eigentlich immer ein gewaltiges Mass an Leichtigkeit, Gewitztheit, Bauernschläue und Ironie. Dies bringt ein Jan-Josef Liefers immer wunderbar rüber. Ein Peter Weis hat sicher auch seine Qualitäten, bei Dr. Siri kann er aber nur verlieren.
    Die Übergänge zwischen dem normalen Leben und den düsteren aber prophetischen Alpträumen des Dr. Siri wurden durch gelesen, ohne Punkt und Komma. Ich war das erste Mal sehr verwirrt, wie dieser Umschwung zusammenkam. Als Leser sieht man solche Übergönge im Buch durch einen Seitenumbruch o.ä. Bei einem Hörbuch ist man total auf den Leser angewiesen. Und einem Peter Weis fehlt hier nun einmal etwas in seiner Lesetechnik.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Alarm im Gänsestall. Glücksstadt (Winterkrimi)

    • ungekürzt (36 Min.)
    • Von Jean Bagnol
    • Gesprochen von Jürgen Holdorf
    Gesamt
    (27)
    Sprecher
    (24)
    Geschichte
    (24)

    Kater Paulchen ist heimlicher Chef eines Hofes mit 200 Gänsen und einer nachtblinden Eule. Die Idylle gerät in Gefahr, als Hofbesitzer Udo finanzielle...

    Bernd sagt: "kleine nette Geschichte"
    "kleine nette Geschichte"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    ... die ich gleich zweimal gehört habe.
    Eine Horde Viecher versucht unter der Führung des sympatischen Katers Paulchen ihren Hof zu retten. Paulchen ist bekennender Buddhist und so gibt es so manche Betrachtung über Karma und Reinkarnation.
    Dazu wunderschön mit viel Gefühl und Witz von Jürgen Holdorf gelesen, was will man mehr.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Kinder der Freiheit (Die Jahrhundert-Saga 3)

    • ungekürzt (42 Std. 10 Min.)
    • Von Ken Follett
    • Gesprochen von Philipp Schepmann
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (1115)
    Sprecher
    (1025)
    Geschichte
    (1025)

    Berlin, 1961. Rebecca Hoffmann erfährt durch Zufall, dass ihr Mann bei der Stasi arbeitet, und damit bricht ihre ganze Welt zusammen...

    Martin Schneider sagt: "die Luft ist raus..."
    "Die armen Akteure ...."
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Der dritte und letzte Teil stellt den Abschluss der Triologie her. Der dritte Teil ist sicher der schwächste Teil und das Ende mit der Wiedervereinigung der Familie Frank ist sicherlich sehr dick aufgetragen.
    Warum ich den dritten Teil als den schwächsten empfinde ist sicherlich vielschichtig.
    Zum Einen und das ist in meinen Augen ein wichtiger Grund, habe ich Geschehnisse seit den siebziger Jahren selber miterlebt, man hat sich informiert und eigene Meinungen gebildet. Zum Anderen und damit den Bezug zu meiner sicher nicht ganz ernst zu nehmenden Überschruft, empfinde ich es durchaus etwas dünn, wenn die Weltpolitik am Beispiel vierer Familien erzählt wird, die z.T. untereinander heiraten, fremdgehen und stets hautnah am Weltgeschehen teilhaben.
    Mir ist klar, dass alle drei B#nde in diese Art aufgebaut sind, es hat mich aber auch schon am ersten und zweiten Band gestört. Diese Omniprasenz der immer gleichen Leute nervte mich allmählich.
    Ich mag die Art wie Philipp Schepmann liest. Ich habe schon andere Bücher gehört und wurde nie enttäuscht. Probleme mit den weiblichen Stimmen sind mir nicht aufgefallen. Ich würde die Lesung als angemessen und als sehr souverän bezeichnen.

    1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.