Keine Rezension mehr von flocko1

Sie erhalten keine weiteren Empfehlungen basierend auf den Rezensionen und Bewertungen dieses Hörers.

Sie können diesem Hörer jedoch jederzeit wieder folgen.

OK

You now follow flocko1

Sie erhalten fortan Benachrichtigungen sobald dieser Hörer eine neue Rezension schreibt sowie Empfehlungen basierend auf der Bibliothek oder den Tipps des Hörers.

Falls Sie dem Hörer nicht mehr folgen möchten, können Sie dies jederzeit rückgängig machen.

OK

flocko1

Rüthen, Deutschland

Bewertungen
219
Rezensionen
9
Ich folge
0
Mir folgen
0
Mal mit
„hilfreich“
bewertet
26

  • Error

    • ungekürzt (45 Std. 53 Min.)
    • Von Neal Stephenson
    • Gesprochen von Detlef Bierstedt
    Gesamt
    (948)
    Sprecher
    (331)
    Geschichte
    (328)

    Es ist nur ein Spiel. Aber es geht um sehr viel Geld. Und für manche bald um ihr Leben...

    Sinja sagt: "Opulente Erzählkunst"
    "Genial wie gewohnt!"
    Gesamt

    Zu diesem Buch/Hörbuch gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ausser: es lohnt sich!

    Neal Stephenson ist ein genialer Autor und Detlef Bierstedt ein genialer Sprecher, beides zusammen ergibt ein gelungenes Hörbuch, das ich mir nach einer gewissen Zeit sicherlich noch einmal anhören werde, vielleicht auch noch öfter...

    Bei Neal's Büchern ist wie gewohnt der Weg schon das Ziel, und ich kann nur sagen es hat sich mal wieder jede Minute zuhören gelohnt.

    Das Buch ist einfach super. 5 Sterne!

    3 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Operation Romanow

    • ungekürzt (17 Std. 28 Min.)
    • Von Glenn Meade
    • Gesprochen von Detlef Bierstedt
    Gesamt
    (249)
    Sprecher
    (66)
    Geschichte
    (67)

    In Russland herrscht Revolution. In den Straßen des riesigen Reiches regieren Hunger und Chaos. Der ehemalige Offizier Juri Andrew ist auf der Flucht...

    flocko1 sagt: "Der Autor klaut bei sich selbst..."
    "Der Autor klaut bei sich selbst..."
    Gesamt

    Zum Buch an sich: Operation Romanow ist spannend, gut geschrieben, der ein oder andere Charakter ist gut ausgearbeitet, trotz gewisser Stereotypen, und die Story per se, ist aufgrund des geschichtlichen Hintergrunds auch sehr interessant.

    Zum Sprecher: Detlef Bierstedt ist ein Meister seines Fachs - PUNKT

    Kaufempfehlung: Ja, schon aber...

    Warum nur 4 Sterne:
    Wenn man so wie ich erst kurz vorher das Hörbuch "Operation-Schneewolf" vom gleichem Autor gehört hat, fällt einem schon nach spätestens 2 Stunden auf, dass den beiden Storylines doch noch etwas mehr gemein ist, als nur der ähnlich klingende Buchtitel. Im Prinzip ist das neueste Werk von Glenn Meade eine Recycling-Version vom viel älteren Werk Operation Schneewolf geworden, jedenfalls hatte ich schon kurz nach Buchbeginn, bis hin zum Schluss das Gefühl, der Autor habe einfach sein altes Buch, respektive die alte Story genommen, und ein bischen umgeformt, und neu verpackt.
    Achtung es folgen einige Spoiler und Beispiele!
    Die zwei neuen Helden, wieder ein Exilrusse und eine taffe Frau, reisen dieses Mal nur nicht nach Russland um Stalin zu töten, sondern um ein paar Jahrzehnte zuvor, während des 1 WK und der Russischen Revulution die Zarenfamilie Romanov aus den Klauen der bösen Roten zu befreien. Ihr Flugzeug wird auf dem Hinweg nicht von einem finnischen Jagdflugzeug abgeschossen, sondern von einem Deutschen Doppeldecker. Und der Typ der Sie in Russland jagt, ist nicht der Bruder des Haupthelden, sondern nur einst mit ihm aufgewachsen und somit nur eine Art Bruder.
    Zudem sind nicht Stalin und Beria die Oberbösen Massenmörder, sondern Lenin und Trotzki...
    Ich will jetzt nicht noch weiter ausholen, aber die Ähnlichkeiten zwischen OP Schneewolf und Op Romanov sind zahlreich und teilweise schon wirklich dreist... das zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch...

    Mich wundert es nur, das ich bis jetzt noch keine weiteren Rezensionen gelesen bzw gefunden habe, in denen dies zur Sprache kommt...

    Nichts desto trotz kann ich das Buch trotzdem Empfehlen, den für sich ist es gut gelungen und lesens- bzw. hörenswert.

    13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Die dritte Ebene

    • ungekürzt (24 Std. 15 Min.)
    • Von Ulrich Hefner
    • Gesprochen von Jürgen Holdorf
    Gesamt
    (138)
    Sprecher
    (16)
    Geschichte
    (16)

    2004. Flugzeugabstürze, Schiffskatastrophen und Überschwemmungen gefährden die Weltbevölkerung...

    tremadoc sagt: "Gnade!"
    "Was will uns der Autor damit sagen?"
    Gesamt

    Die Story ist zu keiner Zeit wirklich fesselnd, eher im Gegenteil. Die meiste Zeit fragt man sich was der Autor damit eigentlich bezwecken wollte... scheinbar wusste er es selbst nicht so ganz. Jedenfalls ist am Ende ein Buch dabei rausgekommen das über große Strecken wie eine Mischung aus einem schlechten Tatort, einem ZDF Wetterbericht und dem Alltag diverser Psychologen in der Psychatrie daher kommt...
    Irgendwie hat der Autor versucht alles mögliche aus seiner Story zu machen und am Ende kam dann dieses etwas dabei raus, das sich nicht zwischen Kriminalfall, Verschwörungstheorie, umfassenden Wetterbericht mit Moralistischer Tendenz und jeder Menge Katastrophenzeugs und dem Arbeitsalltag besagter Psychologen entscheiden kann.
    Kurz: Ich fand das Buch zum Schreien, oder zum Weinen... würde es gerne anders formulieren , fürchte aber das Audible meine Rezension dann deswegen sperrt ;)

    Ach ja, der Sprecher...
    Naja manch ein Sprecher vermag ja ein noch so schlechtes Buch durch sein Können und seine Stimme noch aufzuwerten, aber dieser... :(
    Hab schonmal ein Hörbuch mit ihm gehabt das ich irgendwann einfach nicht mehr ertragen habe (Alexander)
    Nunja vielleicht ist das auch Geschmackssache und eher Subjektiv, ich jedenfalls höre ihm nicht gerne zu ;)

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Cryptonomicon

    • ungekürzt (47 Std. 44 Min.)
    • Von Neal Stephenson
    • Gesprochen von Detlef Bierstedt
    Gesamt
    (2025)
    Sprecher
    (243)
    Geschichte
    (250)

    Das längste produzierte Exklusiv-Hörbuch von Audible für Sie zum Download. Ein meisterhaft erzähltes Science Fiction Epos von Neal Stephenson, erzählt von Detlef Bierstedt.

    haduwolff sagt: "Detaillierter Abenteuerroman der alten Schule!!!"
    "Toll Geschrieben, Super Gesprochen, Klasse Buch!"
    Gesamt

    Vorab sei gesagt, als Buch wäre meine Bewertung sicherlich etwas niedriger ausgefallen weil es doch gewisse Abschnitte gibt die sich ziemlich in die länge ziehen könnten, vorallem wenn auf die Funktionsweise diverser Codes usw näher eingegangen wird, da mich das Buch in seiner Hörfassung aber ansonsten restlos begeistert hat, sehe ich darüber einfach mal hinweg.

    Der Schriftsteller scheint ein großes und Umfangreiches Allgemeinwissen zu besitzen und hat dazu warscheinlich noch sehr gut recherchiert und trotz dieser geballten Portion Wissens die man beim Konsum dieses Werkes eingeimpft bekommt, schreibt Neal Stephenson sowas von extrem Cool das ich des öfteren stark schmunzeln musste.
    Die Charaktere sind alle extrem gut ausgearbeitet und auf ihre ganz individuelle Weise interessant für den Leser bzw Zuhörer. Und selbst wenn die Story zugegeben so ihre längen hat, lohnt es sich trotzdem ganz einfach sie konzentriert bis zum Ende zu Verfolgen.
    Denn der Autor bietet einem dermaßen viel interessantes, das man locker über die Passagen die eher langweilig erscheinen hinweghören kann.
    Das Ende ist dann letztlich auch Typisch Stephenson - kurz/knapp und eher unwichtig, was mich sicherlich bei anderen Romanen bestimmt gestört hätte, mich aufgrund des sich mir bis dato gebotenem aber nicht sonderlich traurig gestimmt hat.
    Traurig war ich dann aber eher weil dieses Tolle Buch überhaupt schon zuende war, von mir aus hätte es nocheinmal so lang sein dürfen :)

    War sogar so begeistert vom Autor das ich mir im Anschluss noch weitere Werke von ihm gegönnt habe.

    Da ich das Buch Klasse fand und der Sprecher Detlef Bierstedt ebenfalls Super gesprochen hat, kann ich letztlich also nur eine Wertung vergeben. 5 STERNE!!!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Drood

    • ungekürzt (29 Std. 05 Min.)
    • Von Dan Simmons
    • Gesprochen von Detlef Bierstedt
    Gesamt
    (789)
    Sprecher
    (96)
    Geschichte
    (97)

    Dan Simmons führt in die dunklen Abgründe Londons im 19. Jahrhundert und lüftet eines der größten Geheimnisse der Literaturgeschichte, gesprochen von Detlef Bierstedt

    Germana sagt: "Geniales Buch, toll gelesen! 100%er Tipp!"
    "Verschwendete Zeit"
    Gesamt

    Dies ist das erste von 12 Hörbüchern die ich bisher bei Audible erstanden habe, welches ich nicht bis zum Ende durchgehört habe. Sagen wir mal so: Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen, es war stinklangweilig und super Fade.
    Vielleicht hätte das langatmige Hin und Her um den kaum in erscheinung tretenden Drood (habe das Buch glaub ich bis zu 2/3 gehört) vielleicht zu den Victorianischen Zeiten in denen seine Handlung spielt, irgendjemanden begeistern oder in seinen Bann ziehen können. Im Hier und jetzt betrachtet ist dieses Buch bzw die Story nur eines: Verschwendete Zeit!

    Für ein Buch das ich nicht zuende Hören möchte und das mich schon während ich es gehört habe, kaum unterhalten hat, kann ich nur eine Wertung abgeben, nämlich einen Stern!
    Da kann leider auch ein Detlef Bierstedt, der meiner Meinung nach der beste Sprecher ist dem ich bisher zuhören durfte, nichts mehr dran ändern. Mag sein das ich mir das nur eingebildet habe, aber ich glaube rausgehört zu haben das selbst dem Sprecher dieses Buch gelangweilt hat :P

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Defcon One: Angriff auf Amerika

    • ungekürzt (24 Std. 19 Min.)
    • Von Andy Lettau, Robert Lady
    • Gesprochen von Christoph Nolte
    Gesamt
    (939)
    Sprecher
    (51)
    Geschichte
    (50)

    Präsident Barack Obama ist tot, durch eine Bombe in Berlin in Stücke gerissen. Kaum ist George T. Gilles als Nachfolger ins Amt eingeführt, überschlagen sich die Ereignisse...

    Stephan sagt: "Schwache Story"
    "Kein Top Thriller aber Unterhaltsam"
    Gesamt

    Eine Recht unterhaltsame Story, wenn auch nicht gerade ein Top Thriller.
    Was dieses Buch für manch einen (nicht für jeden) interressant macht ist wohl weniger der mäßige Handlungsstrang als das ganze drum herum mit NUSA und Geheimdiensten toller Technik, Macht, Geld usw.
    Dem ein oder anderen mag der Typisch Amerikanische Überzogene Patriotismus im zusammenhang mit dem Presidenten usw stören, mir persönlich hat das nichts ausgemacht.
    Was mich anfänglich ein bischen störte war: das das Attentat auf Obama und Merkel nicht weiter ausgeführt wurde bzw die Gründe dafür, da soetwas dann ja doch ein recht bedeutsames Ereignis darstellen würde, hätte ich mir zumindest eine etwas genauere Erläuterung zu den Umständen und Hintergründen gewünscht.
    Das große Finale war dann auch für mich etwas Fade und wenig ausgeklügelt, weshalb ich auch dem Buch das Prädikat TOP THRILLER nicht wirklich zugestehen möchte, dennoch fand ich das Ende zumal ich mehr auf gut ausgearbeitete Endungen als Abrupt Endene Storys stehe, nun ja - sagen wir mal, ganz nett. ;)

    Was vielen Rezensenten hier scheinbar übel auf die Nerven ging, nämlich die Musikalische und Soundtechnische Untermalung, fand ich im gegenteil - sehr Gelungen und hat meiner Meinung nach das ganze Hörbuch noch geradezu aufgewertet!
    Ich für meinen Teil würde gerne mehr Hörbücher mit so einer Tontechnischen Untermalung hören, wobei mir hier bei Audible bisher leider kein weiteres dieser Art begegnet ist.
    Der Sprecher war recht gut aber nicht Weltklasse ;)

    Was soll ich sagen mir hats gefallen und ich wurde gut unterhalten, deshalb von mir 4 Punkte!

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Die Teufelshure

    • ungekürzt (23 Std. 36 Min.)
    • Von Martina André
    • Gesprochen von Anja Bilabel
    Gesamt
    (740)
    Sprecher
    (65)
    Geschichte
    (67)

    Schottland im Jahr 1641. Der Highlander John Cameron verliebt sich in die Mätresse des mächtigen Lord Cuninghame. Sie beschließen gemeinsam durchzubrennen, doch die Flucht wird vereitelt...

    schnuppi64 sagt: "Klasse Hörbuch"
    "Erst Pfui dann aber doch Hui"
    Gesamt

    Zuerst war ich nicht wirklich von dem Buch begeistert, denn im ersten viertel der Story gab es doch streckenweise schon so ein paar Stellen die echt langweilig waren und wo ich mich ernsthaft gefragt habe ob ich es wohl aushalten würde mir das ganze bis zum Ende anzutuhen, was mir als Mann dann auch sauer aufgestossen hat, waren die Stellen wo der geübte Leser oder auch Zuhörer deutlich erkennen konnte (auch ohne den Namen des Verfassers zu kennen) das das ganze von einer Frau geschrieben wurde, vielleicht versteht der oder die eine oder andere was ich hiermit meine ;)

    Bis zur Hälfte der Story ging es dann aber schon interessanter weiter und als die zweite Hälfte der Geschichte so langsam fahrt aufnahm, fing mir die Story langsam an richtig Freude beim zuhören zu bereiten. Die ganze Geschichte endete dann auch ganz Ordentlich und ich muss im großen und ganzen sagen das ich froh darüber war es letztlich doch bis zum Schluss angehört zu haben.

    Alles in allem eine gute Story, ein gutes Buch und die Erzählerin war zwar nicht überragend aber völlig in Ordnung.

    Wegen des Quälenden Anfangs jedoch nur 4 Sterne für die Teufelshexe ;)

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Unheil

    • ungekürzt (24 Std. 49 Min.)
    • Von Wolfgang Hohlbein
    • Gesprochen von Dagmar Heller
    Gesamt
    (472)
    Sprecher
    (31)
    Geschichte
    (33)

    Man nennt ihn "den Vampir": Bestialisch foltert er seine Opfer und saugt ihnen bei lebendigem Leib das Blut aus. Die Polizistin Conny Feisst, Mitglied der SOKO Vampir...

    elbre sagt: "Na ja"
    "Leider nicht komplett Überzeugt"
    Gesamt

    Per se hat mir die Story zuerst ganz gut gefallen, bis es dann ins letzte drittel der Geschichte ging und ich aufgrund der sich mehrenden Enthüllungen über Hintergründe und Charaktere immer mehr enttäuscht wurde statt wie vom Autor vermutlich eher vorgesehen - übberrascht zu werden. Irgendwie kam mir letztlich alles ein bischen Banane vor, da ich aber nichts vorweg nehme möchte, führe ich das an diesem Punkt nicht weiter aus und begnüge mich damit zu sagen, das ich mir von einer Fantasy Geschichte dann doch noch etwas mehr Fantasy erhofft habe als der Autor letztlich bereit war herrauszurücken.

    Ebenso hatte ich mir auch mehr von der dunklen Wandlung versprochen die die Hauptfigur Conny Fleiss das ganze Buch bzw die ganze Story über durchmacht als letzten endes dabei Herrausgekommen ist. Aber das ist Geschmackssache, und was mich letztlich Angesprochen hätte muss ja nicht zwangsläufig das richtige für die Allgemeinheit gewesen sein.

    Kurzum: Das Buch ist weite Strecken lang spannend und interessant und die Sprecherin hat ihren Job auch ganz ordentlich gemacht...
    Von daher kann ich, obwohl ich selbst nicht komplett überzeugt wurde, im großen und ganzen das Buch grundsätzlich empfehlen und gebe 3 Sterne.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Limit

    • gekürzt (27 Std. 55 Min.)
    • Von Frank Schätzing
    • Gesprochen von Heikko Deutschmann
    Gesamt
    (2740)
    Sprecher
    (282)
    Geschichte
    (277)

    2025. In einem erbitterten Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, mit dem die Energieversorgung der Erde gesichert scheint...

    Ulf C. sagt: "Schätzing übertreibt es diesmal"
    "Die Zukunft"
    Gesamt

    Limit ist eine bis ins kleinste Detail gut durchdachte Zukunftsvision. Frank Schätzing hat sich mal eben so 16 Jahre Menschheitsgeschichte (2009-2025) ausgedacht und absolut schlüssig und interressant in seine Story eingebaut.

    Die Story an sich ist durchaus unterhaltsam und auch Spannend erzählt. Es gibt zwei große Handlungsstränge die auf der Hälfte des Buches immer mehr miteinander verwoben werden. Anfänglich hinkt (was die Spannung angeht) das Geschehen im Weltraum dem auf der Erde noch ein wenig hinterher, das ändert sich jedoch schlagartig sobald die beiden Handlungen zusammengeführt werden.

    Klar, für manch einen mag das Hörbuch sicherlich so seine längen haben, für diejenigen aber, die schon seit ihrer Kindheit von der Eroberung des Weltalls durch den Menschen Träumen und inbrünstig darauf Hoffen die Schaffung der ersten bemannten Mondbasis noch miterleben zu dürfen, bietet das Buch einige geradezu Phantastische Impressionen wie die Zukunft einmal aussehen könnte.

    Alles in allem ist Frank Schätzings LIMIT für den Raumfahrt "Fanatiker" und Science Fiction Freak von heute eigentlich nur eines, sehr beeindruckend!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.