Kundenrezensionen | Audible.de
 

Keine Rezension mehr von Ed

Sie erhalten keine weiteren Empfehlungen basierend auf den Rezensionen und Bewertungen dieses Hörers.

Sie können diesem Hörer jedoch jederzeit wieder folgen.

OK

You now follow Ed

Sie erhalten fortan Benachrichtigungen sobald dieser Hörer eine neue Rezension schreibt sowie Empfehlungen basierend auf der Bibliothek oder den Tipps des Hörers.

Falls Sie dem Hörer nicht mehr folgen möchten, können Sie dies jederzeit rückgängig machen.

OK

Ed

Online Käufer

Deutschland

Bewertungen
73
Rezensionen
45
Ich folge
0
Mir folgen
0
Mal mit
„hilfreich“
bewertet
87

  • Breaking News

    • ungekürzt (35 Std. 10 Min.)
    • Von Frank Schätzing
    • Gesprochen von Oliver Stritzel, Hansi Jochmann
    Gesamt
    (188)
    Sprecher
    (171)
    Geschichte
    (170)

    Wo immer die Welt brennt - Starreporter Tom Hagen ist an vorderster Front dabei, zu jedem Risiko bereit. Bis er in Afghanistan den Bogen überspannt...

    Amira sagt: "Kann's einfach nicht mehr hören!"
    "Ein ganz besonderer Schätzing"
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte

    Glücklicherweise habe ich mich nicht von dem reißerischen Titel abschrecken lassen! Hier liegt der einzige – fundamentale - Irrtum dieses Buchs. Und ist auch der Grund für viele der negativen Rezensionen.

    Der Thriller ist eigentlich nur der Hintergrund für eine liebevoll entwickelte Geschichte von Menschen, die durch ihre Lebensumstände in Bahnen gelenkt werden, die sie eigentlich gar nicht beabsichtigt hatten. Eingebettet ist das Ganze in eine hervorragend beschriebene Genesis des Staates Israel und des ewig währenden Konfliktes zwischen Juden und Arabern. Dabei ist die Geschichte so feingliedrig gesponnen, dass ich mich vergewissern musste, ob Schätzing nicht selbst Betroffener ist. Einem deutschen Autor hatte ich so viel Feingefühl im Umgang mit einem derart schwierigen Thema gar nicht zugetraut.

    Auch wenn es kein richtiger Thriller ist, auch wenn der Sprachstil nicht so ausgefeilt ist wie die Geschichte, ist es ein ganz großartiges Hörbuch dass von Stritzel und Jochmann gut in Szene gesetzt wurde.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Ein plötzlicher Todesfall

    • ungekürzt (19 Std. 06 Min.)
    • Von J.K. Rowling
    • Gesprochen von Christian Berkel
    Gesamt
    (590)
    Sprecher
    (182)
    Geschichte
    (188)

    Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt...

    Stephan sagt: "Ein Personenverzeichnis wäre schön"
    "Muss man nicht lesen"
    Gesamt

    Durch die Kinder hatte die Harry Potter Filme kennen gelernt und mich erst spät an die (Hör)Bücher getraut. Die drei letzten Bücher waren dabei für mich die interessantesten, da hier Tiefgang vermittelt und endgültig das Niveau des Jungenbuchs verlassen wurde. Davon angelockt habe ich mich auf die Fährte dieses Buchs locken lassen. Leider!

    Man kann einem sozialkritischen Roman nicht seine Dasrinsberechtigung absprechen, aber ich kann verstehen, warum einige Hörer hier aufgegeben haben. Die Geschichte entwickelt sich zäh. Ich wurde manchmal an die Waltons erinnert, obwohl natürlich mehr passiert und es ja sogar weitere tragische Tode gibt. Die Beschreibung dieses englischen Vorstadtmilieus ist für Menschen aus anderen Kulturkreisen nur bedingt interessant. Daran kann auch der an sich gute Vortrag nichts ändern. Die Krimis von Rowling/Galbraith werde ich mir nach dieser Erfahrung jedenfalls nicht zu Gemüte führen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Er ist wieder da

    • gekürzt (06 Std. 51 Min.)
    • Von Timur Vermes
    • Gesprochen von Christoph Maria Herbst
    Gesamt
    (5505)
    Sprecher
    (2427)
    Geschichte
    (2387)

    Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden...

    Fandorin sagt: "... die 53. Rezension ..."
    "Auch für Menschen die Geschichte ernst nehmen!"
    Gesamt

    Abgeschreckt vom sonstigen Hilter-Klamauk habe ich mich, gerade wegen des großen Erfolgs, erst nicht an dieses Hörbuch getraut. Zwei Empfehlungen von Freunden haben mich dann doch veranlasst, es zu wagen.

    Um erst kurz zu machen. Ich habe es fast in einem Rutsch durchgehört. Der Anfang ist sehr stark, dann fällt es etwas ab. Aber wie soll man diese Geschichte auch zu Ende bringen?? Angst macht mir die Geschichte nicht. Die Reaktionen auf "den erwachten Hiltler", vermitteln das Bild eines Zerrspiegels, der unsere Medienwelt amüsant und treffend wieder gibt. Hervorragend vorgetragen on C.M. Herbst entsteht Audio-Kino vom besten. Nachdenken darf man auch. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es sich um eine gekürzte Version handelt. Kommt irgendwann mal die ungekürzte Version, würde ich sie wohl auch hören (müssen).

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Quantenmüll

    • ungekürzt (40 Min.)
    • Von Andreas Eschbach
    • Gesprochen von Jürgen Prochnow
    Gesamt
    (393)
    Sprecher
    (299)
    Geschichte
    (304)

    Eines der größten Probleme unserer Epoche scheint für alle Zeiten überwunden: Ein Quantenphysiker entdecket durch Zufall ein einzigartiges...

    Ed sagt: "Kurz kann gut sein"
    "Kurz kann gut sein"
    Gesamt

    Eine Kurzgeschichte der besonderen Art. Der Mensch als unwissend tastender, aber immer auf seinen Vorteil bedacht. Unsere Schwächen werden entblößt und dabei entsteht kurzweilige, gute Unterhaltung für zwischendurch. Nicht zuletzt weil Prochnow sehr gefühlvoll liest.

    10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    • ungekürzt (13 Std. 25 Min.)
    • Von Jonas Jonasson
    • Gesprochen von Peter Weis
    Gesamt
    (2101)
    Sprecher
    (1151)
    Geschichte
    (1149)

    Allan Karlsson hat keine Lust auf seine Geburtstagsfeier im Altenheim und bald schon sucht ganz Schweden nach dem kauzigen Alten...

    Björn sagt: "Super lustiges spannendes und auch gelehriges Buch"
    "Die Entdeckung des Jahres!"
    Gesamt

    Dieses Hörbuch war mir von einem Freund empfohlen worden und als ich es auf den Bestenlisten des Spiegels sah griff ich zu. Und dies habe ich keine Sekunde des Hörbuchs bereut.

    Wahrscheinlich erleben wir hier die schwedische Antwort auf Forrest Gump. Wieder stolpert ein ganz gewöhnlicher Mensch durch die Weltgeschichte und beeinflusst diese durch seine unerwarteten Handlungen. Dabei geht Jonasson energischer zu Werke und lässt kaum eine Größe der jüngeren Geschichte aus. Was mir dabei besonders gut gefällt, wird andere abschrecken. Die Charaktere der politischen Größen entsprechen nicht dem politisch Korrekten. Dadurch wird eine sehr surreale und lustige Geschichte erzeugt.

    Sie bezieht ihre "Glaubwürdigkeit" daraus, dass es eine Geschichte ist,wie sie wirklich nur ältere Menschen erzählen können. Durch ihre Gegenwart wird quasi beweisen, dass im Leben häufig unwahrscheinliche Zufälle entscheidende Weichen stellen. Natürlich ist das hier alles Fiktion, aber sie wird in einer Weise kombiniert, die das Gefühl erzeug: so könnte es auch gewesen sein.

    Peter Weis setzt die Geschichte hervorragend in Ton um und so entsteht ein rund um gelungenes Hörbuch.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Blackout: Morgen ist es zu spät

    • ungekürzt (22 Std. 04 Min.)
    • Von Marc Elsberg
    • Gesprochen von Steffen Groth
    Gesamt
    (2734)
    Sprecher
    (564)
    Geschichte
    (578)

    Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout...

    Ralf sagt: "Guter Thriller - Nervender Sprecher"
    "Strom das Lebenselixier der modernen Welt"
    Gesamt

    Dieser Roman fasziniert durch sein Thema. Dabei lernt man sogar das ein oder andere über die notwendigen Rädchen unserer modernen Gesellschaft. Leider benutzt Marc Eisberg häufig eine sehr plakative Sprache. Diese wird von Steffen Groth dann leider auch nicht so optimal umgesetzt. Seine Versuche mit anderssprachlichen Akzenten umzugehen, gehen häufig daneben. Dennoch habe ich das Hörbuch genossen, was aber vornehmlich an der genialen Grundstory lag.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Das Känguru-Manifest

    • ungekürzt (05 Std. 15 Min.)
    • Von Marc-Uwe Kling
    • Gesprochen von Marc-Uwe Kling
    Gesamt
    (1864)
    Sprecher
    (769)
    Geschichte
    (766)

    Sie sind wieder da - das kommunistische Känguru und der stoische Kleinkünstler! Auf der Jagd nach dem höchst verdächtigen Pinguin...

    tobin0060 sagt: "Ich habe Tränen gelacht"
    "Zu hoch gelobt"
    Gesamt

    Wir erleben die Aufzeichnung einer Bühnenshow, die als Dialog zwischen einem "Kleinkünstler "und seinem "kommunistischen Känguru "angelegt ist. In jeder Beziehung politisch korrekt. Alle bekommen etwas ab, aber der Linksinterlektuelle scheint durch. Mir fehlen die überraschenden Elemente, das ist einfach zu glatt. Zum schmunzeln reicht es, habe es auch fast in einem Zug durchgehört. Dennoch sofort gelöscht, höre ich nicht noch einmal, eine Fortsetzung wird es auch nicht geben.

    1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • Tod und Teufel

    • ungekürzt (08 Std. 20 Min.)
    • Von Frank Schätzing
    • Gesprochen von Anke Engelke, Mario Adorf, Gerd Köster
    Gesamt
    (908)
    Sprecher
    (60)
    Geschichte
    (60)

    Wäre Jacop der Fuchs, charmanter Herumtreiber, bloß nicht in die erzbischöflichen Apfelbäume gestiegen!

    Jochen sagt: "Hervorragend gelesen"
    "Schätzing kann auch Hörspiel"
    Gesamt

    Hörspiele polarisieren immer. Neben verschiedenen Stimmen kommen auch musikalische Elemente zum Einsatz und die muss man mögen oder eben nicht. Und wenn die Musik einen dann noch in die mittelalterliche Welt entführen soll, wird die Anzahl derer, die dies mögen sicherlich noch kleiner. Auch mir war das manchmal lästig, aber die Geschichte spielt nun einmal im Mittelalter. Zudem in einem interessanten geschichtlichen Umfeld, in dessen Mittelpunkt die Stadt Köln steht. Die wirklich prominenten und hochklassigen Stimmen gleichen das Thema Musik mehr als aus. In Verbindung mit der spannenden, niemals zu Übertreibungen neigenden Geschichte, entsteht ein Hörspiel, das ich sehr genossen und zügig durchgehört habe.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • 1Q84 (Buch 3)

    • ungekürzt (17 Std. 16 Min.)
    • Von Haruki Murakami
    • Gesprochen von David Nathan
    Gesamt
    (744)
    Sprecher
    (283)
    Geschichte
    (276)

    Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine Puppe aus Luft vor...

    Christel M. sagt: "Wunderbar!"
    "Fortsetzung mit Tücke"
    Gesamt

    Von den ersten beiden Teilen war ich so gefesselt, dass ich, trotz der durchwachsenen Beurteilungen, sofort auch den dritten Teil heruntergeladen und gehört habe. Grundsätzlich bleibt sich Haruki Murakami mit seinen detaillierten Schilderungen treu, auch David Nathan bleibt gewohnt stark. Warum hat auch mich der dritte Teil nicht ganz so gefesselt wie die ersten beiden? Nun, hierfür gibt es aus meiner Sicht drei wesentliche Gründe:

    1. Die Latte liegt einfach extrem hoch!

    2. Im dritten Teil führt Murakami einen Anti-Helden als weitere Hauptfigur ein, der zudem ein ihm gebührendes aber unschönes Ende nimmt.

    Als 3. und wesentlichen Grund möchte ich jedoch einen Effekt ansprechen, den man vor allem bei Horrorfilmen regelmäßig erleben kann. Am Anfang, wenn man das Grauen noch nicht sehen und verstandesmäßig erfassen kann, ist es so richtig gruselig. Wenn man dann aber zum ersten Mal das Monster gesehen hat und beginnt die Situation zu erfassen, verliert es schnell die grauenerregende Aura und verliert sich leicht in Banalitäten. Ein bisschen so ist es mit dieser Geschichte auch, wenn Murakami beginnt sie aufzulösen und das Phantastische erfassbar wird.

    Aber nur ein bisschen!! Und das liegt vor allem daran, dass Murakami unsere Phantasie so stark angeregt hat. Vielleicht wird er später, dass Ende noch einmal überarbeiten und umschreiben, ähnlich dem, was große Komponisten häufig mit ihren Werken getan haben. Aber schon so bleibt es ein beachtenswertes Werk, dass jeder, der den Anfang mochte, auch ohne Bedenken zu Ende hören sollte. Oder ist es noch gar nicht das Ende?

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.
  • 1Q84 (Buch 1 & 2)

    • ungekürzt (30 Std. 50 Min.)
    • Von Haruki Murakami
    • Gesprochen von David Nathan
    Gesamt
    (1736)
    Sprecher
    (421)
    Geschichte
    (421)

    Aomame ist knapp 30, Geschäftsfrau und auf dem Weg zu einem wichtigen Termin. Zu Beginn von Haruki Murakamis Roman 1Q84...

    Alexander sagt: "Ein unheimliches Gefühl..."
    "Eine Reise in eine phantastische Welt"
    Gesamt

    Haruki Murakami lässt uns langsam in seine Welt eintauchen. Behutsam werden die drei Hauptcharaktere aufgebaut. Dabei ist man immer gespannt was den wohl kommt. Der Erzähl-Rhythmus ist sehr ungewöhnlich und das genaue Gegenteil von reißerisch und plakativ. Nicht jeder wird das mögen. Ich habe es sehr genossen! Der mehrgleisige Handlungsstrang ist eine sehr phantasievolle und phantastische Erzählung. Faszinierend fand ich den Umgang mit der unterschwellig beschriebenen Sexualität, welche die Protagonisten umtreibt. David Nathan setzt die Erzählung mit seinem unaufgeregten Vortrag hervorragend in Szene. Für mich war dieses Hörbuch eine Entdeckung.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.